Rocksolid Light

groups  faq  privacy  How to post  login

Message-ID:  

Excellent day to have a rotten day.


rocksolid / de.sci.electronics / Re: Bitstrom eines Reifendrucksensors decodieren

SubjectAuthor
* Re: Bitstrom eines Reifendrucksensors decodierenAndreas Aigner
`- Re: Bitstrom eines Reifendrucksensors decodierenVolker Staben

1
Subject: Re: Bitstrom eines Reifendrucksensors decodieren
From: Andreas Aigner
Newsgroups: de.sci.electronics
Date: Thu, 2 May 2024 16:37 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: andreas....@gmail.com (Andreas Aigner)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Bitstrom eines Reifendrucksensors decodieren
Date: Thu, 2 May 2024 18:37:32 +0200
Message-ID: <v10fgb$afao$1@solani.org>
References: <7accc27660a0d81fe256f530af23248d783445b4.camel@bartheld.net>
<20240423212853.849006271ea4e064d4beb84b@duebbert.com>
<e1aea5b75ea64797fb79d9662bfc43028501900b.camel@bartheld.net>
<20240424125113.0ccd191ba5d5faa5d2d9bb18@duebbert.com>
<v0cnma$dg4d$1@solani.org> <20240425203726.1da08dd2@Achmuehle.WOR>
<v0lc8u$11285$1@dont-email.me> <20240428210213.0076daf8@Achmuehle.WOR>
<l9922sFdtbdU1@mid.individual.net> <20240429205924.44358ba1@Achmuehle.WOR>
<l9bgrrFple5U2@mid.individual.net> <20240430203422.417ceb46@Achmuehle.WOR>
<l9ec5gF88rpU1@mid.individual.net> <v0trj8$901q$3@solani.org>
<l9fdkcFcrchU2@mid.individual.net>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Thu, 2 May 2024 16:37:31 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="343384"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:WOaV7m+mVZaci0bi+nHgP6x/zXw=
X-User-ID: eJwFwQEBwDAIBDFLhXJPJ4ey4V/CErZMnSEUDJNMWeh2I886+4u0DOfQY2+p7z2OL55aFD8TZRCc
In-Reply-To: <l9fdkcFcrchU2@mid.individual.net>
View all headers

Am 01.05.2024 um 19:49 schrieb Volker Staben:
> Am 01.05.2024 um 18:45 schrieb Andreas Aigner:
>> Am 01.05.24 um 10:17 schrieb Eric Bruecklmeier:
>>
>>>
>>> Eben, der Mittelpunkt des Reifens verschiebt (bezogen auf einen Punkt
>>> auf dem Umfang) sich während der Drehung - daher ändert sich der
>>> effektive Radius. Da das so klar und offensichtlich ist und auch von
>>> (fast) jeden erkannt wird, ist für mich hier EOD. Keine Ahnung, was
>>> Dich antreibt, aber es ist ja nicht das erste mal, daß Du recht
>>> seltsame Ansichten äußerst.
>>
>> EOD bitte erst nach der Antwort auf meine Frage:-)
>>
>> Folge ich dem Argument richtig: Während einer Umdrehung des Rades
>> ändert sich an einer Stelle (=bei einem bestimmten Winkel) der
>> "effektive" Radius desselben. Daher kommt es kurzfristig (=dynamisch)
>> zu einer Drehzahländerung. Dies könnte vom Drehzahlsensor (ABS)
>> erkannt werden.
>>
>> Habe ich es richtig verstanden?
>
> Vermutlich nicht so ganz?

Stimmt. Ich habe es noch nicht ganz. Ich muss viele Gedanken sortieren,
visualisieren und manche auch ignorieren:-) Ich gebe nicht auf...Wobei
ich eigentlich ursprünglich nur die Bitcodierung wissen wollte. Aber wo
wir schon hier sind, gehe ich weiter...:-)

> Der Abrollumfang des Reifens ist (nahezu)
> konstant. Bei Druckverlust wird der Latsch größer, der Reifen federt
> stärker ein. Dadurch verringert sich der Abstand der Radachse zum Boden,
> d.h., der wirksame Raddurchmesser wird gegenüber dem Nominalwert kleiner
> (idealisiert bei Schlupf null betrachtet).

Bedeutet auch hier: schlupf=0 --> Rollreibung und keine Gleiteibung. Der
Laie sagt dazu, das Rad dreht nicht durch.

> Dies wiederum bedeutet, dass
> die Drehzahl der betroffenen Achse sich gegenüber einem Referenzwert,
> den ein Fahrzeugdynamikmodell in Abhängigkeit des Fahrzeugzustands
> berechnet, erhöht. Der Nominalwert des wirksamen Raddurchmessers wird
> während der Anlernphase berechnet.

Hier würde mich interessieren, WIE dieser Durchmesser BERECHNET wird?

> Dein "bestimmter Winkel" ist also der Winkel in fahrzeugfesten
> Koordinaten, der von der Radachse ständig ungefähr senkrecht nach unten
> zum Radaufstandspunkt (Zentrum des Latsches) zeigt. Und die
> Drehzahländerung erfolgt nicht kurzfristig, sondern dauerhaft.

Dann läuft es darauf hinaus, dass diese DrehzahlÄNDERUNG erkannt wird.
Den absoluten Druck kann man nicht wirklich nachverfolgen. Beim Anlernen
gibt man scheinbar einen Initialdruck vor bzw. ein. Ob nun die Änderung
der Drahzahl auf einen Druckverlust oder das Abnehmen des Profils
zurückzuführen ist, scheint mir nicht zweifelsfrei feststellbar.

>
> V.
>

LG, Andreas.

Subject: Re: Bitstrom eines Reifendrucksensors decodieren
From: Volker Staben
Newsgroups: de.sci.electronics
Date: Fri, 3 May 2024 06:23 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: volker.s...@hs-flensburg.de (Volker Staben)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Bitstrom eines Reifendrucksensors decodieren
Date: Fri, 3 May 2024 08:23:32 +0200
Lines: 42
Message-ID: <l9je74Fb8eU2@mid.individual.net>
References: <7accc27660a0d81fe256f530af23248d783445b4.camel@bartheld.net>
<20240423212853.849006271ea4e064d4beb84b@duebbert.com>
<e1aea5b75ea64797fb79d9662bfc43028501900b.camel@bartheld.net>
<20240424125113.0ccd191ba5d5faa5d2d9bb18@duebbert.com>
<v0cnma$dg4d$1@solani.org> <20240425203726.1da08dd2@Achmuehle.WOR>
<v0lc8u$11285$1@dont-email.me> <20240428210213.0076daf8@Achmuehle.WOR>
<l9922sFdtbdU1@mid.individual.net> <20240429205924.44358ba1@Achmuehle.WOR>
<l9bgrrFple5U2@mid.individual.net> <20240430203422.417ceb46@Achmuehle.WOR>
<l9ec5gF88rpU1@mid.individual.net> <v0trj8$901q$3@solani.org>
<l9fdkcFcrchU2@mid.individual.net> <v10fgb$afao$1@solani.org>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net 0UFh5Wh0F7h/2JRWY2gyLAA8O2MFLENvEdHoHa7tEb4UN5XYoe8CHKK6M=
Cancel-Lock: sha1:ey3srR7J3wXOrajH7Z83igO59wk= sha256:IfWOmSXAogalUMO9n6lqGgqpKN/jt02P7xfnC3W7P4Y=
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Autocrypt: addr=volker.staben@hs-flensburg.de; keydata=
xsBNBEyx2QkBCADfTA1wTCQYC6cQTb8yoHWhWI9U/w2KM8NUBiUbN1/r+239VDvQcZ1K0pS6
Y1sltlQEoq4+ZA7/d0DYZF8mfCOwrXoL/OqomgtqgiAsDuekXEGrvpdBYB7lxPznuyFpucGS
S57BFcGidaKF66LTd/muqBpGpM9p8zv8ExWad1Oi/ATV+nqRp7ZvFC2lxT0Xu4T/Y/4BrzNM
79H6c5OJLEl8Y230k6L9NWPRJVgVImHNbFL27l/J/s7lzrBq1zerqOSKFhUQIjxZmi4uOJk2
FUtw36CMHyVlfgZV/6+NJdwKY8oT1FYQzTRqS23Y8USISyNb40FlAyr7Xt5osYphC4K1ABEB
AAHNLVZvbGtlciBTdGFiZW4gPHZvbGtlci5zdGFiZW5AaHMtZmxlbnNidXJnLmRlPsLAlwQT
AQgAQQIbIwULCQgHAwUVCgkICwUWAgMBAAIeAQIXgAUJJbfJeBYhBP/36OZtCNO9FyAbSPMD
7qHdchO1BQJkU9+YAhkBAAoJEPMD7qHdchO1drgIAMM97NKNY589LZgU2KrdSDXB32eoZTI4
2lTfRHuUBVd4aPFqIMghuOvmwt6bYtMyGxe6TFDHuen8Gv5z8ZBze4XACrMbYDnzlLF4fyue
UgJA0mkHBy3pUxhKQjgAKWhBoHIR0ptZ3jUzQs/mcIBnxLAqbQD6tB2qiZkd4Zuc08WBb5yy
qfM9vCOT0GpC05r8eCUEy7CR6s1Ro8+ZDDBGTHgc17we4Nm03qwaPO5VPjLcFKMD+gHNxfpA
fSPAJ9r16d3FiOziLgb5y4S++XOtD5wSgLIk8cRWUOHH32WRtIhaNQwKdImvF0SakpPLBQF8
ggqqZ+S/hprJtq5Z0cLDsLjOwE0ETLHZCQEIAMd6rdEENoBixl6d9rF9RjO3UZzIamI60KuJ
yFyk6ah0lr15j645y7prBD5ryVerVwHET4exrh5B2hBHqG4aFpooDeudEOzP9I/IFnbD58FC
OofjeEYOD/fm+EtsdttUX3XofAPZxsWMGp9As3pXaYmNy1rw4k28NJqhTNS8vEnx3X3dTNve
kYmwRllFIJB34+tyyBz4kBcE9t879YhfNVeg/WW9ufBL6kWdcuzozjs6MqK5RXocHRbqbZH6
KTuY6IcFp6suoedI9cdgME9tqkWEqGvKfYpaPMxh7gaJSEjUl721ZbPOGPSfvqrzgOelph38
eeUReKxFtnJVl2sfUH0AEQEAAcLAfAQYAQgAJgIbDBYhBP/36OZtCNO9FyAbSPMD7qHdchO1
BQJfY5aeBQkcF78VAAoJEPMD7qHdchO1ABUIAIK/tRpOmgS+ZbeGxWurPWyuXBma2bEkQFWL
0Qq2vNW15SEeYe7Z/bAQB0TM7CEOgauO/urEFsbWJY6wRLYJZoV2sZcRKydqyjkIcMlOpkG7
JZ0nGOZiv95+eVt433nMtTKyYU0quErCTsuvsj/GKo8ZDI86I+NVeYosA12IiRHcJOYLWify
BkrqhpZwXX2KDy7QiBua5fryG2eC+QxQnphulbceIcdjzxRlv8ZxorGhRX3kAfwogPrY3R+G
NnhmISn6xsLh9UmHh4sB5A7UK0hP9wqCZI4SzRXkNTB69a8vJ5WmWNVywrFqVSZ5p2H88/kh
aiJ4u39DuqyPrKP9eAo=
In-Reply-To: <v10fgb$afao$1@solani.org>
View all headers

Am 02.05.2024 um 18:37 schrieb Andreas Aigner:
>>> Der Abrollumfang des Reifens ist (nahezu) konstant. Bei Druckverlust
>> wird der Latsch größer, der Reifen federt stärker ein. Dadurch
>> verringert sich der Abstand der Radachse zum Boden, d.h., der wirksame
>> Raddurchmesser wird gegenüber dem Nominalwert kleiner (idealisiert bei
>> Schlupf null betrachtet).
>
> Bedeutet auch hier: schlupf=0 --> Rollreibung und keine Gleiteibung. Der
> Laie sagt dazu, das Rad dreht nicht durch.

Ja.

>> Dies wiederum bedeutet, dass die Drehzahl der betroffenen Achse sich
>> gegenüber einem Referenzwert, den ein Fahrzeugdynamikmodell in
>> Abhängigkeit des Fahrzeugzustands berechnet, erhöht. Der Nominalwert
>> des wirksamen Raddurchmessers wird während der Anlernphase berechnet.
>
> Hier würde mich interessieren, WIE dieser Durchmesser BERECHNET wird?

Indirekt. In der Anlernphase geht das System davon aus, dass alle Räder
Nominaldruck haben. Über eine bestimmte Fahrtstrecke wird der von jedem
Rad zurückgelegte Abrollweg gemessen. Das Kinematikmodell des Fahrzeugs
korrigiert diese Abrollwege auf Geradeausfahrt (man darf während der
Anlernphase durchaus ständig rechtsabbiegend "um den Block" fahren).
Wenn nach Abschluss der Anlernphase der Abrollweg eines Rades, wiederum
vom Kinematikmodell auf ideale Geradeausfahrt korrigiert, signifikant
vom Mittelwert der anderen drei Räder abweicht, wird eine Warnung
"Druckabfall hinten links" oder so ausgegeben.

> Dann läuft es darauf hinaus, dass diese DrehzahlÄNDERUNG erkannt wird.
> Den absoluten Druck kann man nicht wirklich nachverfolgen.

Ja.

> Ob nun die Änderung
> der Drahzahl auf einen Druckverlust oder das Abnehmen des Profils
> zurückzuführen ist, scheint mir nicht zweifelsfrei feststellbar.

Geringere Profiltiefe und Temperatureinfluss betrifft ja in erster
Näherung alle Räder gleichermaßen.

V.


rocksolid / de.sci.electronics / Re: Bitstrom eines Reifendrucksensors decodieren

1
server_pubkey.txt

rocksolid light 0.9.12
clearnet tor