Rocksolid Light

groups  faq  privacy  How to post  login

Message-ID:  

Be cheerful while you are alive. -- Phathotep, 24th Century B.C.


rocksolid / ger.ct / #TGIQF zu Commodore

SubjectAuthor
* #TGIQF zu CommodoreDr. Joachim Neudert
+* Re: #TGIQF zu CommodoreRuediger Lahl
|`- Re: #TGIQF zu CommodoreAndreas Bockelmann
+* Re: #TGIQF zu CommodoreMichael Zink
|`- Re: #TGIQF zu CommodoreFrank Hucklenbroich
`* Re: #TGIQF zu CommodoreF. W.
 +* Re: #TGIQF zu CommodoreHermann Riemann
 |`* Re: #TGIQF zu CommodoreUlrich Weise
 | `- Re: computer Benutzung ( was: #TGIQF zu Commodore)Hermann Riemann
 `* Re: #TGIQF zu CommodoreAndreas Bockelmann
  +* Re: #TGIQF zu CommodoreMichael Bode
  |+* Re: #TGIQF zu CommodoreGerrit Heitsch
  ||`* Re: #TGIQF zu CommodoreMichael Bode
  || `* Re: #TGIQF zu CommodoreAndreas Bockelmann
  ||  `- Re: #TGIQF zu CommodoreMichael Bode
  |+* Re: #TGIQF zu CommodoreHermann Riemann
  ||+* Re: #TGIQF zu CommodoreGoetz Schultz
  |||`* Re: #TGIQF zu CommodoreHermann Riemann
  ||| `* Re: #TGIQF zu CommodoreGoetz Schultz
  |||  `* Re: #TGIQF zu CommodoreHermann Riemann
  |||   `* Re: #TGIQF zu CommodoreJörg Barres
  |||    `* Re: #TGIQF zu CommodoreStefan Froehlich
  |||     `* Re: #TGIQF zu CommodoreCarlo XYZ
  |||      +* Re: #TGIQF zu CommodoreCarlo XYZ
  |||      |`- Re: #TGIQF zu CommodoreCarlo XYZ
  |||      +* Re: #TGIQF zu CommodoreStefan Froehlich
  |||      |`* Re: #TGIQF zu CommodoreCarlo XYZ
  |||      | `* Re: #TGIQF zu CommodoreStefan Froehlich
  |||      |  `* Re: #TGIQF zu CommodoreCarlo XYZ
  |||      |   `* Re: #TGIQF zu CommodoreCarlo XYZ
  |||      |    `* Re: #TGIQF zu CommodoreCarlo XYZ
  |||      |     `* Re: #TGIQF zu CommodoreStefan Froehlich
  |||      |      `* Re: #TGIQF zu CommodoreStefan Froehlich
  |||      |       `- Re: #TGIQF zu CommodoreCarlo XYZ
  |||      `* Re: Tex (was: #TGIQF zu Commodore)Hermann Riemann
  |||       +* Re: TeXStefan Ram
  |||       |`* Re: TeXHermann Riemann
  |||       | `* Re: TeXStefan Ram
  |||       |  `- Re: TeXStefan Ram
  |||       +- Re: TexCarlo XYZ
  |||       `* Re: Tex (was: #TGIQF zu Commodore)Matthias Wendt
  |||        `* Re: TexMarc Olschok
  |||         +- Re: TexStefan Froehlich
  |||         `* Re: TexMatthias Wendt
  |||          +* HTML (was: Tex)Stefan Ram
  |||          |+* Re: HTMLStefan Ram
  |||          ||`- Re: HTMLMatthias Wendt
  |||          |`* Re: HTMLHermann Riemann
  |||          | +- Re: HTMLStefan Ram
  |||          | `- Re: HTMLStefan Froehlich
  |||          `- Re: TexMarc Olschok
  ||`* Re: #TGIQF zu CommodoreMichael Bode
  || `* Re: #TGIQF zu CommodoreHermann Riemann
  ||  `- Re: #TGIQF zu CommodoreMichael Bode
  |`* Re: #TGIQF zu CommodoreJörg Barres
  | +* Re: #TGIQF zu CommodoreDr. Joachim Neudert
  | |`* Re: #TGIQF zu CommodoreDietz Proepper
  | | +* Re: #TGIQF zu CommodoreDr. Joachim Neudert
  | | |+- Re: #TGIQF zu CommodoreDietz Proepper
  | | |`* Re: #TGIQF zu CommodoreMichael Bode
  | | | `- Re: #TGIQF zu CommodoreDr. Joachim Neudert
  | | `* Re: #TGIQF zu CommodoreStefan Froehlich
  | |  `* Re: #TGIQF zu CommodoreFriedrich Karl Siebert
  | |   `- Re: #TGIQF zu CommodoreGoetz Schultz
  | `- Re: #TGIQF zu CommodoreDietz Proepper
  `- Re: #TGIQF zu CommodoreNomen Nescio

Pages:123
Subject: #TGIQF zu Commodore
From: Dr. Joachim Neudert
Newsgroups: ger.ct
Date: Fri, 3 May 2024 17:50 UTC
Path: i2pn2.org!i2pn.org!usenet.network!news.neodome.net!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: neud...@5sl.org (Dr. Joachim Neudert)
Newsgroups: ger.ct
Subject: #TGIQF zu Commodore
Date: Fri, 3 May 2024 17:50:24 -0000 (UTC)
Message-ID: <v13850$bfo0$1@solani.org>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Fri, 3 May 2024 17:50:24 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="376576"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: NewsTap/5.5 (iPad)
Cancel-Lock: sha1:QRAmWV3nVKYXIp4L5yUezpSKL+g= sha1:FJBeZh5LY19rq7sJgSqZxMtviaw=
X-User-ID: eJwFwQEBwDAIAzBNsJVSOQyOfwlPcMKieQNxsVgWSHS7v7asOoy140oJ8vBk0eaT0fdp5gcK3hCN
View all headers

185 Punkte (Ø 94 Punkte)
Sie haben mehr Punkte erreicht als 89% der Teilnehmer

https://www.heise.de/news/TGIQF-Das-Nerdquiz-rund-um-Commodore-9706761.html

Nettes Quiz. Als Ex-Eigner von C64, Amiga 1000 und Amiga 2000 konnte ich
paar Sachen richtig beantworten.

--
please forgive my iPhone typos

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Ruediger Lahl
Newsgroups: ger.ct
Organization: privat
Date: Fri, 3 May 2024 19:02 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder9.news.weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: ruediger...@gmx.de (Ruediger Lahl)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Fri, 3 May 2024 21:02:05 +0200
Organization: privat
Lines: 15
Message-ID: <v13jce.77o.1@privat.lahls.de>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net 4gpD0wpSSQAgtkKMQ8Qe+AbbwbtlX2spVuAvcbQENaOjJE+y7o
Cancel-Lock: sha1:gg/a0rJOSUGP1Cv13HYFjSxnb9s= sha1:CFUgjoa8JSZHu84wtRO4mfSzB4Q= sha256:YtQ+32s4hKLvp7uDZQiMoeN9etd2Tdh2nIxyxH7LEpQ=
User-Agent: Thunderbird Daily
Content-Language: de-DE
X-Face: %C$?+~NQLKEu]7FaW`FHx#LQ5-4J~}*x8ga_[?\0,VN3\5Nz,CmCGKH<e*TPuSYD'ngCK~h
9:5CN?FRA9@mw/E=etoftt;^zM!,9o;FEaiIFUR+jAHZS}^}#n:ugp&K=g4)@ty+]}sec)EAx0K:4p
YH8h_4k[}Mz]Zd|Z}Y;Z4&K7,V^MW$WBS4]3.Se9(]x6cA~#?<5ZMD5ZVzS
View all headers

*Dr. Joachim Neudert* schrieb:

> 185 Punkte (Ø 94 Punkte)
> Sie haben mehr Punkte erreicht als 89% der Teilnehmer
>
> https://www.heise.de/news/TGIQF-Das-Nerdquiz-rund-um-Commodore-9706761.html
>
> Nettes Quiz. Als Ex-Eigner von C64, Amiga 1000 und Amiga 2000 konnte ich
> paar Sachen richtig beantworten.

Da ich nix davon hatte, habe ichs erst gar nicht versucht. :-)

Rued -mit IBM-PC-Kompatibel(XT) angefangen- iger
--
bis denne

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Andreas Bockelmann
Newsgroups: ger.ct
Organization: Virtual Simulation <-> Life
Date: Sat, 4 May 2024 06:32 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!usenet.network!news.neodome.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: xot...@gmx.de (Andreas Bockelmann)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Sat, 4 May 2024 08:32:24 +0200
Organization: Virtual Simulation <-> Life
Lines: 24
Message-ID: <v14rqo.6m4.1@wxp-nb-pm.local>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v13jce.77o.1@privat.lahls.de>
Reply-To: Andreas.Bockelmann@gmx.de
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net +ttNAlYPQ71xa50l64JCBQpEncG9bfu1DdMZpKTC3hfBzoQyeV
Cancel-Lock: sha1:+ii5rGF7Bk4SdN8z7bWf3iPK6pQ= sha1:/YifisY2wfb99iPqzxT5EQRfGP4= sha256:8gfFS9JNs8e723ZwZYQL/Lto44x4OJBx6ihIL9eAmvg=
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64; rv:91.0) Gecko/20100101
Firefox/91.0 SeaMonkey/2.53.18 Hamster/2.1.0.1540
In-Reply-To: <v13jce.77o.1@privat.lahls.de>
View all headers

Ruediger Lahl schrieb:
> *Dr. Joachim Neudert* schrieb:
>
>> 185 Punkte (Ø 94 Punkte)
>> Sie haben mehr Punkte erreicht als 89% der Teilnehmer
>>
>> https://www.heise.de/news/TGIQF-Das-Nerdquiz-rund-um-Commodore-9706761.html
>>
>> Nettes Quiz. Als Ex-Eigner von C64, Amiga 1000 und Amiga 2000 konnte ich
>> paar Sachen richtig beantworten.
>
> Da ich nix davon hatte, habe ichs erst gar nicht versucht. :-)
>
> Rued -mit IBM-PC-Kompatibel(XT) angefangen- iger
>

Meine Frau kam mir gerade dazwischen, aber von der ersten Fragen habe ich 3
Stück in den Sand gesetzt, obwohl ich seit dem VC20 (Schulfreund) und C64
(selbst) dabei war.

--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Michael Zink
Newsgroups: ger.ct
Organization: none
Date: Sat, 4 May 2024 18:49 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: mich...@swamp.franken.de (Michael Zink)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Sat, 04 May 2024 20:49:28 +0200
Organization: none
Lines: 17
Message-ID: <l9ne9aFjf5lU1@mid.individual.net>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net sg/Q+xblOXgwVLD8O51kdwqG9Zn0o/gmRbcaXwn+5Fh+p4PMlw
Cancel-Lock: sha1:N78c2VB4o+GBRhhio004rDb4buU= sha256:Bc3J7EbmyF/b6US7EUXtnSNSDVVkymtMxsKisDB7L8g=
X-Newsreader: Forte Agent 6.00/32.1186
X-No-Archive: yes
View all headers

On Fri, 3 May 2024 17:50:24 -0000 (UTC), Dr. Joachim Neudert wrote:

>185 Punkte (Ø 94 Punkte)
>Sie haben mehr Punkte erreicht als 89% der Teilnehmer

150 Punkte (Ø 94 Punkte)
Sie haben mehr Punkte erreicht als 76% der Teilnehmer

Min. ein Mal habe ich wieder mal falsch geklickt, weil ich zu schnell
war.

Auf Wiederlesen

Michael

--
Das Internet darf kein GRUNDrechtsfreier Raum werden!

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Frank Hucklenbroich
Newsgroups: ger.ct
Organization: Eternal-September
Date: Tue, 7 May 2024 15:25 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: hucklenb...@gmx.net (Frank Hucklenbroich)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Tue, 7 May 2024 17:25:46 +0200
Organization: Eternal-September
Lines: 15
Sender: Frank Hucklenbroich <>
Message-ID: <os2n6dcu0gyy.rbssqzbvkl3q$.dlg@40tude.net>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <l9ne9aFjf5lU1@mid.individual.net>
Reply-To: hucklenbroich@gmx.net
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Tue, 07 May 2024 17:25:46 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="513a1e32076af5059c61c990ea43838b";
logging-data="3502054"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1+HH/6O7P0SINEFnGVWvb7JNbVSazAbf+kkpiInIAfuWA=="
User-Agent: 40tude_Dialog/2.0.15.41de
Cancel-Lock: sha1:hmMxwYA9ZlFMW0YtjYG12mrWzWc=
View all headers

Am Sat, 04 May 2024 20:49:28 +0200 schrieb Michael Zink:

> On Fri, 3 May 2024 17:50:24 -0000 (UTC), Dr. Joachim Neudert wrote:
>
>>185 Punkte (Ø 94 Punkte)
>>Sie haben mehr Punkte erreicht als 89% der Teilnehmer
>
> 150 Punkte (Ø 94 Punkte)
> Sie haben mehr Punkte erreicht als 76% der Teilnehmer

Genau das Ergebnis hatte ich auch.

Grüße,

Frank

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: F. W.
Newsgroups: ger.ct
Date: Wed, 8 May 2024 05:32 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: me...@home.invalid (F. W.)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Wed, 8 May 2024 07:32:33 +0200
Message-ID: <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Wed, 8 May 2024 05:32:36 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="12704"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:cVPAjjYwORLL30SvJbFp463OGOg=
In-Reply-To: <v13850$bfo0$1@solani.org>
Content-Language: de-DE
X-User-ID: eJwNyMEBwCAIA8CVxEDAcQRk/xHae56BwnKlUW1s0hF8crr2Xw0UuVzvmUcLLzjX7WTvEgtF5kh0i1Xvo8AHQfsVEA==
View all headers

Am 03.05.2024 um 19:50 schrieb Dr. Joachim Neudert:

> Nettes Quiz. Als Ex-Eigner von C64, Amiga 1000 und Amiga 2000 konnte
> ich paar Sachen richtig beantworten.

BTW: Eigentlich schade, dass Commodore die Kurve nicht gekriegt hat. Ich
mochte die Firma. Vor allem den C128, den ich zusammen mit dem CPC6128
für den besten aller Homecomputer halte. Später dann den PC-10 III, der
besser war als der erste IBM PC.

Und zum Text: dass die Homecomputer für viele ein Einstieg in die
Informatik waren, kann schon stimmen. 95 % der mir damals bekannten
Besitzer haben aber gespielt. Vielleicht hat deshalb niemand das
Potenzial von CP/M im Heimbereich erkannt.

Und Firmen leider auch nicht.

FW

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Hermann Riemann
Newsgroups: ger.ct
Date: Wed, 8 May 2024 08:21 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: nospam...@hermann-riemann.de (Hermann Riemann)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Wed, 8 May 2024 10:21:16 +0200
Lines: 29
Message-ID: <la0qvsF1jf8U1@mid.individual.net>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net UDmQYYmJk/icsDGLrc+WywpCCmmIGtGWftdAxjtIKs5v9FNF5x
Cancel-Lock: sha1:JSPYh9iqnxG5wsjtp5A6NbCPKTM= sha256:bV3peRs++eK/dEpZWRs69QbpcC/uPZlXUt2nWmBDEgA=
User-Agent: Mozilla/5.0 (X11; Linux x86_64; rv:68.0) Gecko/20100101
Thunderbird/68.2.1
In-Reply-To: <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
Content-Language: de-DE
View all headers

Am 08.05.24 um 07:32 schrieb F. W.:
> Am 03.05.2024 um 19:50 schrieb Dr. Joachim Neudert:
>
>> Nettes Quiz. Als Ex-Eigner von C64, Amiga 1000 und Amiga 2000 konnte
>> ich paar Sachen richtig beantworten.
>
> BTW: Eigentlich schade, dass Commodore die Kurve nicht gekriegt hat. Ich
> mochte die Firma. Vor allem den C128, den ich zusammen mit dem CPC6128
> für den besten aller Homecomputer halte. Später dann den PC-10 III, der
> besser war als der erste IBM PC.
>
> Und zum Text: dass die Homecomputer für viele ein Einstieg in die
> Informatik waren, kann schon stimmen. 95 % der mir damals bekannten
> Besitzer haben aber gespielt. Vielleicht hat deshalb niemand das
> Potenzial von CP/M im Heimbereich erkannt.
>
> Und Firmen leider auch nicht.

Amiga war Spiel computer, Atari ST Programm bastel comtuter.
Training von Reflexe ( Spiele, auch Ballspiele )
( Reiz schnelle Reaktion )
ist instinktiv näher als Bastel ( Lego, Programme .. )
Tätigkeiten. ( Reiz erst Überlegungen )

Statt PC/M hatte ich bei 8 bit CPUs überwiegend
eigene micro Betriebssysteme.

--
<http://www.hermann-riemann.de>

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Andreas Bockelmann
Newsgroups: ger.ct
Organization: Virtual Simulation <-> Life
Date: Thu, 9 May 2024 09:50 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!rocksolid2!news.neodome.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: xot...@gmx.de (Andreas Bockelmann)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Thu, 9 May 2024 11:50:16 +0200
Organization: Virtual Simulation <-> Life
Lines: 42
Message-ID: <v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
Reply-To: Andreas.Bockelmann@gmx.de
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net x9CropK2XSqbkqO/GMyRagzT0oxtvkxAqxahfP5yUXjQx9aZPA
Cancel-Lock: sha1:rlhbZ1gM3QzzqoAwKTbUgYBFmMo= sha1:MZ0EfWNHMyJCEkpegU/B/QtDgCk= sha256:YXiIOhX4fcpYgUFL3bVa5CJ4enwr+/deX80NvHTMDaQ=
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64; rv:91.0) Gecko/20100101
Firefox/91.0 SeaMonkey/2.53.18 Hamster/2.1.0.1540
In-Reply-To: <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
View all headers

F. W. schrieb:
> Am 03.05.2024 um 19:50 schrieb Dr. Joachim Neudert:
>
>> Nettes Quiz. Als Ex-Eigner von C64, Amiga 1000 und Amiga 2000 konnte ich
>> paar Sachen richtig beantworten.
>
> BTW: Eigentlich schade, dass Commodore die Kurve nicht gekriegt hat. Ich
> mochte die Firma. Vor allem den C128, den ich zusammen mit dem CPC6128
> für den besten aller Homecomputer halte. Später dann den PC-10 III, der
> besser war als der erste IBM PC.
>
> Und zum Text: dass die Homecomputer für viele ein Einstieg in die
> Informatik waren, kann schon stimmen. 95 % der mir damals bekannten
> Besitzer haben aber gespielt. Vielleicht hat deshalb niemand das
> Potenzial von CP/M im Heimbereich erkannt.
>
> Und Firmen leider auch nicht.
>
> FW

Naja, da man bei CP/M versäumt hatte ein wenig die Hardware zu definieren,
traf man sich auf dem Minimalstandard Intel8080 und 80 Textspalten. Auf dem
64er hatte ich dann mit Simons' Basic, Basiccompilern und Assembler meinen
Eigenbedarf programmiert, und fertige Spiele konsumiert, auf dem Apple// und
Basis 108 ganz zu Anfang ein wenig Basic, dann fast nur noch Pascal
programmiert.

Commodore hat ein paar signifikante Fehler gemacht:
Zu lange hat man auf der Teilkompatibilität untereinander herumgeritten.
Warum man das Microsoft-Basic künstlich kastriert hatte um es erst mit dem
128er einigermaßen komplett auszuliefern. Die PCs waren Krücken und für die
Amigas gab es kaum Software. Im Studium hatte nicht einmal eine
Textverarbeitung, die die Bezeichnung verdiente. Rechtschreibkorrektur gab
es gar nicht. Ich habe meine Arbeiten im Texteditor getippt und anschließend
mit einem DTP-Programm gesetzt. Ein Kommilitone hatte seine Arbeiten im
Texteditor direkt in Latex getippt. Als Asperger-Autist beherrschte er LaTeX
im Schlaf.

--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Michael Bode
Newsgroups: ger.ct
Date: Thu, 9 May 2024 10:03 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: m.g.b...@web.de (Michael Bode)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Thu, 9 May 2024 12:03:28 +0200
Lines: 13
Message-ID: <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
<v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net OE+Z+wfszcrPfnONW3iarwhAUWpEJzEEDz3GaLJiMNzuj2V8vb
Cancel-Lock: sha1:tHaIVM+yOb51ZOK41H2XY531hTI= sha256:EmMFih4SpLPQrEiE3vqyl3KI8xCt3jd4pv4biDTTjhI=
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Content-Language: en-US, de-DE
In-Reply-To: <v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local>
View all headers

Am 09.05.24 um 11:50 schrieb Andreas Bockelmann:

> Im Studium hatte nicht einmal eine
> Textverarbeitung, die die Bezeichnung verdiente. Rechtschreibkorrektur
> gab es gar nicht. Ich habe meine Arbeiten im Texteditor getippt und
> anschließend mit einem DTP-Programm gesetzt. Ein Kommilitone hatte seine
> Arbeiten im Texteditor direkt in Latex getippt. Als Asperger-Autist
> beherrschte er LaTeX im Schlaf.

Gibt es denn schon eine Alternative zu TeX? Ich hab damals Word und
Framemaker (auf einem Mac) versucht. Beides war ziemlich gruselig.

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Gerrit Heitsch
Newsgroups: ger.ct
Organization: Lao-Sinh Project
Date: Thu, 9 May 2024 12:07 UTC
References: 1 2 3 4
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!news.bawue.net!not-for-mail
From: ger...@laosinh.s.bawue.de (Gerrit Heitsch)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Thu, 9 May 2024 14:07:23 +0200
Organization: Lao-Sinh Project
Lines: 19
Message-ID: <v1icsb$oct$1@news.bawue.net>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
<v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local> <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
NNTP-Posting-Host: p54ae0e16.dip0.t-ipconnect.de
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: news.bawue.net 1715254987 24989 84.174.14.22 (9 May 2024 11:43:07 GMT)
X-Complaints-To: abuse@news.bawue.net
NNTP-Posting-Date: Thu, 9 May 2024 11:43:07 +0000 (UTC)
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Content-Language: en-US
In-Reply-To: <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
View all headers

On 5/9/24 12:03, Michael Bode wrote:
> Am 09.05.24 um 11:50 schrieb Andreas Bockelmann:
>
>> Im Studium hatte nicht einmal eine Textverarbeitung, die die
>> Bezeichnung verdiente. Rechtschreibkorrektur gab es gar nicht. Ich
>> habe meine Arbeiten im Texteditor getippt und anschließend mit einem
>> DTP-Programm gesetzt. Ein Kommilitone hatte seine Arbeiten im
>> Texteditor direkt in Latex getippt. Als Asperger-Autist beherrschte er
>> LaTeX im Schlaf.
>
> Gibt es denn schon eine Alternative zu TeX? Ich hab damals Word und
> Framemaker (auf einem Mac) versucht. Beides war ziemlich gruselig.

Framemaker geht recht gut, aber nur wenn einem die Uni eine gute Vorlage
liefert. Meine tat das.

Gerrit

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Michael Bode
Newsgroups: ger.ct
Date: Thu, 9 May 2024 13:20 UTC
References: 1 2 3 4 5
Path: i2pn2.org!i2pn.org!nntp.comgw.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: m.g.b...@web.de (Michael Bode)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Thu, 9 May 2024 15:20:52 +0200
Lines: 21
Message-ID: <la40tlFg8lvU1@mid.individual.net>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
<v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local> <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
<v1icsb$oct$1@news.bawue.net>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net UEkCWmWkq2chPlvp44CeeQA1IEnG8IOyXW5omqb7M17t7EghO7
Cancel-Lock: sha1:Iu+5LL+Sxh+6goSQgeDF5Tys5cM= sha256:W3roCsXZrPhmxc1+piYuPzzQ0ergg3V9e8b2i1gYQko=
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Content-Language: en-US, de-DE
In-Reply-To: <v1icsb$oct$1@news.bawue.net>
View all headers

Am 09.05.24 um 14:07 schrieb Gerrit Heitsch:
> On 5/9/24 12:03, Michael Bode wrote:
>> Am 09.05.24 um 11:50 schrieb Andreas Bockelmann:
>>
>>> Im Studium hatte nicht einmal eine Textverarbeitung, die die
>>> Bezeichnung verdiente. Rechtschreibkorrektur gab es gar nicht. Ich
>>> habe meine Arbeiten im Texteditor getippt und anschließend mit einem
>>> DTP-Programm gesetzt. Ein Kommilitone hatte seine Arbeiten im
>>> Texteditor direkt in Latex getippt. Als Asperger-Autist beherrschte
>>> er LaTeX im Schlaf.
>>
>> Gibt es denn schon eine Alternative zu TeX? Ich hab damals Word und
>> Framemaker (auf einem Mac) versucht. Beides war ziemlich gruselig.
>
> Framemaker geht recht gut, aber nur wenn einem die Uni eine gute Vorlage
> liefert. Meine tat das.

War halt damals WYSIWYG. Und das sah man am Ergebnis. Klötzchengrafik in
72 dpi auf dem Laserdrucker. Weil, ist halt WYSIWYG. Ich hab dann lieber
TeX genommen.

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Andreas Bockelmann
Newsgroups: ger.ct
Organization: Virtual Simulation <-> Life
Date: Thu, 9 May 2024 13:35 UTC
References: 1 2 3 4 5 6
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: xot...@gmx.de (Andreas Bockelmann)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Thu, 9 May 2024 15:35:52 +0200
Organization: Virtual Simulation <-> Life
Lines: 30
Message-ID: <v1iqgp.7hg.1@wxp-nb-pm.local>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
<v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local> <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
<v1icsb$oct$1@news.bawue.net> <la40tlFg8lvU1@mid.individual.net>
Reply-To: Andreas.Bockelmann@gmx.de
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net 551LpL2DMpOxDPNCiM7piAn5aKkkhgCMICECjZCCIScRoM2in5
Cancel-Lock: sha1:MhuGqrR9LhZS/T5BxCkvjHCF4xM= sha1:z8FQZnqbBzZHG9cISqN5uUjhY+Y= sha256:x/3oRVaf0Eh/mHIqOTvkDHxc8L7xxVI6YHrZ6DS20Iw=
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64; rv:91.0) Gecko/20100101
Firefox/91.0 SeaMonkey/2.53.18 Hamster/2.1.0.1540
In-Reply-To: <la40tlFg8lvU1@mid.individual.net>
View all headers

Michael Bode schrieb:
> Am 09.05.24 um 14:07 schrieb Gerrit Heitsch:
>> On 5/9/24 12:03, Michael Bode wrote:
>>> Am 09.05.24 um 11:50 schrieb Andreas Bockelmann:
>>>
>>>> Im Studium hatte nicht einmal eine Textverarbeitung, die die Bezeichnung
>>>> verdiente. Rechtschreibkorrektur gab es gar nicht. Ich habe meine
>>>> Arbeiten im Texteditor getippt und anschließend mit einem DTP-Programm
>>>> gesetzt. Ein Kommilitone hatte seine Arbeiten im Texteditor direkt in
>>>> Latex getippt. Als Asperger-Autist beherrschte er LaTeX im Schlaf.
>>>
>>> Gibt es denn schon eine Alternative zu TeX? Ich hab damals Word und
>>> Framemaker (auf einem Mac) versucht. Beides war ziemlich gruselig.
>>
>> Framemaker geht recht gut, aber nur wenn einem die Uni eine gute Vorlage
>> liefert. Meine tat das.
>
> War halt damals WYSIWYG. Und das sah man am Ergebnis. Klötzchengrafik in 72
> dpi auf dem Laserdrucker. Weil, ist halt WYSIWYG. Ich hab dann lieber TeX
> genommen.
>

Ich habe mich zwar nie mit TeX beschäftigt, höre aber immer wieder von den
Usern WYSIWYG sei WYSIAYG.
(Jung lbh frr vf nyy lbh trg)

--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Michael Bode
Newsgroups: ger.ct
Date: Thu, 9 May 2024 14:02 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: m.g.b...@web.de (Michael Bode)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Thu, 9 May 2024 16:02:14 +0200
Lines: 31
Message-ID: <la43b6Fg8lvU2@mid.individual.net>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
<v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local> <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
<v1icsb$oct$1@news.bawue.net> <la40tlFg8lvU1@mid.individual.net>
<v1iqgp.7hg.1@wxp-nb-pm.local>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net nxG0MNIj9LlQ3/wxuGraSgUCa+AA9pjcl6MgqIjgYkwGl7kBt3
Cancel-Lock: sha1:huksTG9UO5LLsO179Dyr4bslcas= sha256:wwlPSfyekVMzDXouiZJeZ0jh+UATpNoM/ICqEtRqebY=
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Content-Language: en-US, de-DE
In-Reply-To: <v1iqgp.7hg.1@wxp-nb-pm.local>
View all headers

Am 09.05.24 um 15:35 schrieb Andreas Bockelmann:
> Michael Bode schrieb:
>> Am 09.05.24 um 14:07 schrieb Gerrit Heitsch:
>>> On 5/9/24 12:03, Michael Bode wrote:
>>>> Am 09.05.24 um 11:50 schrieb Andreas Bockelmann:
>>>>
>>>>> Im Studium hatte nicht einmal eine Textverarbeitung, die die
>>>>> Bezeichnung verdiente. Rechtschreibkorrektur gab es gar nicht. Ich
>>>>> habe meine Arbeiten im Texteditor getippt und anschließend mit
>>>>> einem DTP-Programm gesetzt. Ein Kommilitone hatte seine Arbeiten im
>>>>> Texteditor direkt in Latex getippt. Als Asperger-Autist beherrschte
>>>>> er LaTeX im Schlaf.
>>>>
>>>> Gibt es denn schon eine Alternative zu TeX? Ich hab damals Word und
>>>> Framemaker (auf einem Mac) versucht. Beides war ziemlich gruselig.
>>>
>>> Framemaker geht recht gut, aber nur wenn einem die Uni eine gute
>>> Vorlage liefert. Meine tat das.
>>
>> War halt damals WYSIWYG. Und das sah man am Ergebnis. Klötzchengrafik
>> in 72 dpi auf dem Laserdrucker. Weil, ist halt WYSIWYG. Ich hab dann
>> lieber TeX genommen.
>>
>
> Ich habe mich zwar nie mit TeX beschäftigt, höre aber immer wieder von
> den Usern WYSIWYG sei WYSIAYG.

Exakt das. (La)TeX ist das genaue Gegenteil. Der Autor kümmert sich um
den Inhalt, LaTeX um das Aussehen.

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Hermann Riemann
Newsgroups: ger.ct
Date: Thu, 9 May 2024 14:16 UTC
References: 1 2 3 4
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: nospam...@hermann-riemann.de (Hermann Riemann)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Thu, 9 May 2024 16:16:26 +0200
Lines: 24
Message-ID: <la445rFgp5kU1@mid.individual.net>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
<v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local> <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net 1SiJTNHAgXsCi5N/HYuU4QnAjnPtUUd2Zqq4i2upcNk3Odm3Jk
Cancel-Lock: sha1:+gAu6eJEtgJrg9vxZsLB8+wBlJA= sha256:8JKLr22lU17yYhjjOCWvbfMoSEgfYeY8/BTNdygEyWs=
User-Agent: Mozilla/5.0 (X11; Linux x86_64; rv:68.0) Gecko/20100101
Thunderbird/68.2.1
In-Reply-To: <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
Content-Language: de-DE
View all headers

Am 09.05.24 um 12:03 schrieb Michael Bode:

> Gibt es denn schon eine Alternative zu TeX?

html und svg?

> Ich hab damals Word und
> Framemaker (auf einem Mac) versucht.

In meine Beruf musste ich 2 mal MS word Dateien erstellen.
Das war eine üble Bastelei.
Alleine schon die Buchstabengröße anzupassen.

Später hatte ich mal eine .doc datei mit einem
Linux office erstellt. Das ging relativ leicht,
konnte die Datei aber ca 10 Jahre später nicht mehr lesen.

Für html Dateien verwende ich meist kate,
gelegentlich emacs.

Das Ausdrucken macht mir allerdings erhebliche Probleme.

--
<http://www.hermann-riemann.de>

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Goetz Schultz
Newsgroups: ger.ct
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Thu, 9 May 2024 14:47 UTC
References: 1 2 3 4 5
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: ng.expir...@goetz.co.uk (Goetz Schultz)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Thu, 9 May 2024 15:47:37 +0100
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 44
Message-ID: <v1inma$n79a$1@dont-email.me>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
<v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local> <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
<la445rFgp5kU1@mid.individual.net>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Thu, 09 May 2024 16:47:38 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="e4776c334c9b33cd9adf141886ea8110";
logging-data="761130"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1+wtC7E2/IH0iRuO7iGievJra9TbhU0YQU="
User-Agent: Betterbird (Linux)
Cancel-Lock: sha1:dZgCkMeX/tydpDiADzzfzlkh+NE=
In-Reply-To: <la445rFgp5kU1@mid.individual.net>
Content-Language: de-DE
View all headers

On 09/05/2024 15:16, Hermann Riemann wrote:
> Am 09.05.24 um 12:03 schrieb Michael Bode:
>
>> Gibt es denn schon eine Alternative zu TeX?
>
> html und svg?
>

Und formatieren mit .css?

>> Ich hab damals Word und Framemaker (auf einem Mac) versucht.
>
> In meine Beruf musste ich 2 mal MS word Dateien erstellen.
> Das war eine üble Bastelei.
> Alleine schon die Buchstabengröße anzupassen.
>
> Später hatte ich mal eine .doc datei mit einem
> Linux office erstellt. Das ging relativ leicht,
> konnte die Datei aber ca 10 Jahre später nicht mehr lesen.

Weilder Datentraeger hin war? Es gibt ja noch Mittel sowas zu retten -
ok, begrenzt aber ich weiss nicht was genau kaputt ist.

> Für html Dateien verwende ich meist kate,> gelegentlich emacs.

Nope, vim.

> Das Ausdrucken macht mir allerdings erhebliche Probleme.
>

In einem Browser aufmachen und drucken sollte kein Problem sein.

--

Cheers,
G.

Quis custodiet ipsos custodes?
---------------------------->8------------------------------
/"\
\ / ASCII Ribbon Campaign
X against HTML e-mail
/ \
---------------------------->8------------------------------

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Hermann Riemann
Newsgroups: ger.ct
Date: Thu, 9 May 2024 15:21 UTC
References: 1 2 3 4 5 6
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.hispagatos.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: nospam...@hermann-riemann.de (Hermann Riemann)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Thu, 9 May 2024 17:21:45 +0200
Lines: 70
Message-ID: <la4809Fhc84U1@mid.individual.net>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
<v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local> <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
<la445rFgp5kU1@mid.individual.net> <v1inma$n79a$1@dont-email.me>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net vZ1woRfbKcK/TFgI2ORkvQwnxcNsKWbjk2G0BH7H5ow4cfhCWo
Cancel-Lock: sha1:10Rcm8XwP0LyTUziFqzEcxKnVmg= sha256:kurJ1tGzTVE8yDrX8/ayuAzbCxZS6vyoZSyAq6v0nIQ=
User-Agent: Mozilla/5.0 (X11; Linux x86_64; rv:68.0) Gecko/20100101
Thunderbird/68.2.1
In-Reply-To: <v1inma$n79a$1@dont-email.me>
Content-Language: de-DE
View all headers

Am 09.05.24 um 16:47 schrieb Goetz Schultz:
> On 09/05/2024 15:16, Hermann Riemann wrote:
>> Am 09.05.24 um 12:03 schrieb Michael Bode:
>>
>>> Gibt es denn schon eine Alternative zu TeX?
>>
>> html und svg?
>>
>
> Und formatieren mit .css?

Ja

>
>>> Ich hab damals Word und Framemaker (auf einem Mac) versucht.
>>
>> In meine Beruf musste ich 2 mal MS word Dateien erstellen.
>> Das war eine üble Bastelei.
>> Alleine schon die Buchstabengröße anzupassen.
>>
>> Später hatte ich mal eine .doc datei mit einem
>> Linux office erstellt. Das ging relativ leicht,
>> konnte die Datei aber ca 10 Jahre später nicht mehr lesen.
>
> Weil der Datentraeger hin war? Es gibt ja noch Mittel sowas zu retten -
> ok, begrenzt aber ich weiss nicht was genau kaputt ist.

Nein es war ein Wechsel des office.

> > Für html Dateien verwende ich meist kate, gelegentlich emacs.

> Nope, vim.

Bei kleinen Änderungen nehme ich auch mal vi.
Vermutlich ist es vim und nicht vi, wie beim raspi.
Bei emca und kate vermisse ich das :q! zum sicheren
verlassen. Insbesondere wenn der cursor bei
3 großen Bildschirmen kaum auffindbar ist,
und die Änderungen vielleicht nicht an gedachter Stele
stattgefunden haben.

Nach runter und hochfahren des PCs
hat das wiederlesen bei gwim, ohne manuell Datei zu öffnen,
nicht funktioniert.
Bei emacs sind nach reboot die Fenster kleiner.

>> Das Ausdrucken macht mir allerdings erhebliche Probleme.
>>

> In einem Browser aufmachen und drucken sollte kein Problem sein.

Erstmal ein paar Fehldrucke, bis die DIN A4 Seite passt.
Rand anpassen.
Ging bei firefox mal nicht.
Als browser zum Drucken verwende ich immer noch Konqueror.

Wenn ich eine html- Seite, welches ich auf diesem PC sehe
ausdrucken will, transportiere ich die Datei erst mal
mit einer USB-disk zu einem PC im intranet.
Von dort geht die Datei über scp zu einem alten PC,
der noch mit der software meines Druckers umgehen kann.
Dann erfolgen Modifikationen in css und html
zur Anpassung der Seitengröße und Farben.
Dann Drucker aufwärmen und hoffen, das keine Beschwerden
kommen ..

--
<http://www.hermann-riemann.de>

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Goetz Schultz
Newsgroups: ger.ct
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Thu, 9 May 2024 15:49 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: ng.expir...@goetz.co.uk (Goetz Schultz)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Thu, 9 May 2024 16:49:40 +0100
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 87
Message-ID: <v1irak$nnss$1@dont-email.me>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
<v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local> <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
<la445rFgp5kU1@mid.individual.net> <v1inma$n79a$1@dont-email.me>
<la4809Fhc84U1@mid.individual.net>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Thu, 09 May 2024 17:49:41 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="e4776c334c9b33cd9adf141886ea8110";
logging-data="778140"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX18ORmK7xMLY9gbaug9QxMhSVq7Epy1UT0o="
User-Agent: Betterbird (Linux)
Cancel-Lock: sha1:AA+3/m2WyIcJKA91agHyybT7Kg4=
In-Reply-To: <la4809Fhc84U1@mid.individual.net>
Content-Language: de-DE
View all headers

On 09/05/2024 16:21, Hermann Riemann wrote:
> Am 09.05.24 um 16:47 schrieb Goetz Schultz:
>> On 09/05/2024 15:16, Hermann Riemann wrote:
>>> Am 09.05.24 um 12:03 schrieb Michael Bode:
>>>
>>>> Gibt es denn schon eine Alternative zu TeX?
>>>
>>> html und svg?
>>>
>>
>> Und formatieren mit .css?
>
> Ja

Um ehrlich zu sein, da kannst Du gleich Tex nehmen.

>>
>>>> Ich hab damals Word und Framemaker (auf einem Mac) versucht.
>>>
>>> In meine Beruf musste ich 2 mal MS word Dateien erstellen.
>>> Das war eine üble Bastelei.
>>> Alleine schon die Buchstabengröße anzupassen.
>>>
>>> Später hatte ich mal eine .doc datei mit einem
>>> Linux office erstellt. Das ging relativ leicht,
>>> konnte die Datei aber ca 10 Jahre später nicht mehr lesen.
>>
>> Weil der Datentraeger hin war? Es gibt ja noch Mittel sowas zu retten
>> - ok, begrenzt aber ich weiss nicht was genau kaputt ist.
>
> Nein es war ein Wechsel des office.

Novell-/Corel-/Lotus- zu $OFFICE
Oder MSxx zu MSxx? Bei letzterem "sollte" es nicht passieren - bei den
anderen vermute ich mal irgendeinen Vorlagenfehler?

>>  > Für html Dateien verwende ich meist kate, gelegentlich emacs.
>
>> Nope, vim.
>
> Bei kleinen Änderungen nehme ich auch mal vi.
> Vermutlich ist es vim und nicht vi, wie beim raspi.
> Bei emca und kate vermisse ich das :q! zum sicheren
> verlassen. Insbesondere wenn der  cursor bei
> 3 großen Bildschirmen kaum auffindbar ist,
> und die Änderungen vielleicht nicht an gedachter Stele
> stattgefunden haben.
>
> Nach runter und hochfahren des PCs
> hat das wiederlesen bei gwim, ohne manuell Datei zu öffnen,
>  nicht funktioniert.
> Bei emacs sind nach reboot die Fenster kleiner.
>
>>> Das Ausdrucken macht mir allerdings erhebliche Probleme.
>>>
>
>> In einem Browser aufmachen und drucken sollte kein Problem sein.
>
> Erstmal ein paar Fehldrucke, bis die DIN A4 Seite passt.
> Rand anpassen.
> Ging bei firefox mal nicht.
> Als browser zum Drucken verwende ich immer noch Konqueror.
>
> Wenn ich eine html- Seite, welches ich auf diesem PC sehe
> ausdrucken will, transportiere ich die Datei erst mal
> mit einer USB-disk zu einem PC im intranet.
> Von dort geht die Datei über scp zu einem alten PC,
> der noch mit der software meines Druckers umgehen kann.
> Dann erfolgen Modifikationen in css und html
> zur Anpassung der Seitengröße und Farben.
> Dann Drucker aufwärmen und hoffen, das keine Beschwerden
> kommen ..

Schon mal überlegt die Datei als PDF zu generieren? Da kann man sehen
was man bekommt und es passt mit jedem Drucker.
--

Cheers,
G.

Quis custodiet ipsos custodes?
---------------------------->8------------------------------
/"\
\ / ASCII Ribbon Campaign
X against HTML e-mail
/ \
---------------------------->8------------------------------

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Hermann Riemann
Newsgroups: ger.ct
Date: Thu, 9 May 2024 16:03 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: nospam...@hermann-riemann.de (Hermann Riemann)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Thu, 9 May 2024 18:03:31 +0200
Lines: 75
Message-ID: <la4aejFhms3U1@mid.individual.net>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
<v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local> <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
<la445rFgp5kU1@mid.individual.net> <v1inma$n79a$1@dont-email.me>
<la4809Fhc84U1@mid.individual.net> <v1irak$nnss$1@dont-email.me>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net wD9/zAcBlGwiBk9KSM+LhQOxO+1WFRJYwk0vK+YlCWDVzlXytr
Cancel-Lock: sha1:abeuFk5dqbiIyZA5Va3QV2nMa+M= sha256:hO9IoEnRwccgIaPMuerRRBh+dR4cCSj60E+hR8ctoXM=
User-Agent: Mozilla/5.0 (X11; Linux x86_64; rv:68.0) Gecko/20100101
Thunderbird/68.2.1
In-Reply-To: <v1irak$nnss$1@dont-email.me>
Content-Language: de-DE
View all headers

Am 09.05.24 um 17:49 schrieb Goetz Schultz:
> On 09/05/2024 16:21, Hermann Riemann wrote:
>> Am 09.05.24 um 16:47 schrieb Goetz Schultz:
>>> On 09/05/2024 15:16, Hermann Riemann wrote:
>>>> Am 09.05.24 um 12:03 schrieb Michael Bode:
>>>>
>>>>> Gibt es denn schon eine Alternative zu TeX?
>>>>
>>>> html und svg?
>>>>
>>>
>>> Und formatieren mit .css?
>>
>> Ja
>
> Um ehrlich zu sein, da kannst Du gleich Tex nehmen.

Das ist neben css eine weitere "Sprache"
Dateien mit Tex kennen kein url.
Was ist mit svg oder canvas?
Mit html und css sehe ich mein Tipp ERgebnis schnell in browser.
Bei Tex müsste ich ers noch konvertieren und kann die
konvertierte Datei nicht mit eigenen Programmen lesen.

Vielleicht komme ich bei einigen mathematischen
Ausdrücken nicht um Tex herum.
Kann Tex Schachfiguren? script? ..

>>>>> Ich hab damals Word und Framemaker (auf einem Mac) versucht.
>>>>
>>>> In meine Beruf musste ich 2 mal MS word Dateien erstellen.
>>>> Das war eine üble Bastelei.
>>>> Alleine schon die Buchstabengröße anzupassen.
>>>>
>>>> Später hatte ich mal eine .doc datei mit einem
>>>> Linux office erstellt. Das ging relativ leicht,
>>>> konnte die Datei aber ca 10 Jahre später nicht mehr lesen.
>>>
>>> Weil der Datentraeger hin war? Es gibt ja noch Mittel sowas zu retten
>>> - ok, begrenzt aber ich weiss nicht was genau kaputt ist.
>>
>> Nein es war ein Wechsel des office.
>
> Novell-/Corel-/Lotus- zu $OFFICE
> Oder MSxx zu MSxx? Bei letzterem "sollte" es nicht passieren - bei den
> anderen vermute ich mal irgendeinen Vorlagenfehler?

Es hatte vermutlich rgend etwas mit irgendeinem open office zu tun
Jedenfalls rein unter Linux. Irgendwann wurde das office in Linux
gewechselt.
>> Wenn ich eine html- Seite, welches ich auf diesem PC sehe
>> ausdrucken will, transportiere ich die Datei erst mal
>> mit einer USB-disk zu einem PC im intranet.
>> Von dort geht die Datei über scp zu einem alten PC,
>> der noch mit der software meines Druckers umgehen kann.
>> Dann erfolgen Modifikationen in css und html
>> zur Anpassung der Seitengröße und Farben.
>> Dann Drucker aufwärmen und hoffen, das keine Beschwerden
>> kommen ..
>
> Schon mal überlegt die Datei als PDF zu generieren?

Ja die Datei drucke ich mittlerweile erst in .pdf.

> Da kann man sehen was man bekommt

Nicht bei Querdruck.

> und es passt mit jedem Drucker.

Sofern die Installation funktioniert hat.
PCL scheint nicht zu reichen.

--
<http://www.hermann-riemann.de>

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Michael Bode
Newsgroups: ger.ct
Date: Thu, 9 May 2024 18:45 UTC
References: 1 2 3 4 5
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: m.g.b...@web.de (Michael Bode)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Thu, 9 May 2024 20:45:05 +0200
Lines: 9
Message-ID: <la4jtiFj2q6U1@mid.individual.net>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
<v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local> <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
<la445rFgp5kU1@mid.individual.net>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 7bit
X-Trace: individual.net QF/gTxY86V5E8XirTfxO0gTJwchTZkWorb+NdcnzTYu6df+BK+
Cancel-Lock: sha1:W/gJyA/CO7+akc5uWD3E4jq1+Cg= sha256:YxHLWiRmHP3e33YNq47Flte/5kgNkrZ7UpDUEqk2MDU=
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Content-Language: en-US, de-DE
In-Reply-To: <la445rFgp5kU1@mid.individual.net>
View all headers

Am 09.05.24 um 16:16 schrieb Hermann Riemann:
> Am 09.05.24 um 12:03 schrieb Michael Bode:
>
>> Gibt es denn schon eine Alternative zu TeX?
>
> html und svg?

Definitiv nicht.

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Hermann Riemann
Newsgroups: ger.ct
Date: Fri, 10 May 2024 01:35 UTC
References: 1 2 3 4 5 6
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: nospam...@hermann-riemann.de (Hermann Riemann)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Fri, 10 May 2024 03:35:54 +0200
Lines: 12
Message-ID: <la5bvrFmht8U1@mid.individual.net>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
<v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local> <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
<la445rFgp5kU1@mid.individual.net> <la4jtiFj2q6U1@mid.individual.net>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 7bit
X-Trace: individual.net Sf57zbpfObU1tdhZETpvmAX8N/FF42HWrxX7UPpbr1LNTsqLnH
Cancel-Lock: sha1:Xt8PBpHuUmOpdy+z0ZG3AJQotTM= sha256:mqwBOZ4cMRPsKzFyc4Ofz4WxRxkJ4XLgCpnSQU5jSvk=
User-Agent: Mozilla/5.0 (X11; Linux x86_64; rv:68.0) Gecko/20100101
Thunderbird/68.2.1
In-Reply-To: <la4jtiFj2q6U1@mid.individual.net>
Content-Language: de-DE
View all headers

Am 09.05.24 um 20:45 schrieb Michael Bode:
> Am 09.05.24 um 16:16 schrieb Hermann Riemann:
>> Am 09.05.24 um 12:03 schrieb Michael Bode:
>>
>>> Gibt es denn schon eine Alternative zu TeX?
>>
>> html und svg?
>
> Definitiv nicht.

Ich habe bei meinen Dokumentationen
html (ab 3.2) statt TeX verwendet.

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Jörg Barres
Newsgroups: ger.ct
Date: Fri, 10 May 2024 06:30 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: new...@traicon.net (Jörg Barres)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Fri, 10 May 2024 08:30:38 +0200
Lines: 24
Message-ID: <la5t8eFop7fU1@mid.individual.net>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
<v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local> <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
<la445rFgp5kU1@mid.individual.net> <v1inma$n79a$1@dont-email.me>
<la4809Fhc84U1@mid.individual.net> <v1irak$nnss$1@dont-email.me>
<la4aejFhms3U1@mid.individual.net>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net HO4lbOWmA7TDHfabhqLK7ALgxgJlzLp9i+vsojTR9znpaNycEK
Cancel-Lock: sha1:bZ9PuftxOih52Ksz5VQbhwAJBLc= sha256:P80eSRfzuo/U6DM3YkREx7gDXrERN4R+t23mbtnLSuk=
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <la4aejFhms3U1@mid.individual.net>
View all headers

Am 09.05.24 um 18:03 schrieb Hermann Riemann:
> Am 09.05.24 um 17:49 schrieb Goetz Schultz:
>> Um ehrlich zu sein, da kannst Du gleich Tex nehmen.
>
> Das ist neben css eine weitere "Sprache"
> Dateien mit Tex kennen kein url.
> Was ist mit svg oder canvas?
> Mit html und css sehe ich mein Tipp ERgebnis schnell in browser.
> Bei Tex müsste ich ers noch konvertieren und kann die
> konvertierte Datei nicht mit eigenen Programmen lesen.
>
> Vielleicht komme ich bei einigen mathematischen
> Ausdrücken nicht um Tex herum.
> Kann Tex Schachfiguren? script? ..
>

TeX kann nahezu alle Zeichen, Schachfiguren sicher auch. Notensatz,
Chemisches Zeug, und natürlich mathematische Formeln.

Und wer HTML kann, kapiert auch LaTeX schnell :-)

Jörg

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Jörg Barres
Newsgroups: ger.ct
Date: Fri, 10 May 2024 06:55 UTC
References: 1 2 3 4
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: new...@traicon.net (Jörg Barres)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Fri, 10 May 2024 08:55:32 +0200
Lines: 68
Message-ID: <la5un4Fop7fU2@mid.individual.net>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
<v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local> <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net sDpaL7cGqjtMC3XufAcAewHovDs5K88rHjheYUpmDihZ2TQyqg
Cancel-Lock: sha1:FJ+Xj2WCN1xxy0CCbAKRuEDTPps= sha256:SlWGQX/iZtNdEU7l49xnr7Dq/0cXV8lijX2jxvJE4Xo=
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
View all headers

Am 09.05.24 um 12:03 schrieb Michael Bode:
> Am 09.05.24 um 11:50 schrieb Andreas Bockelmann:
>
>> Im Studium hatte nicht einmal eine Textverarbeitung, die die
>> Bezeichnung verdiente. Rechtschreibkorrektur gab es gar nicht. Ich
>> habe meine Arbeiten im Texteditor getippt und anschließend mit einem
>> DTP-Programm gesetzt. Ein Kommilitone hatte seine Arbeiten im
>> Texteditor direkt in Latex getippt. Als Asperger-Autist beherrschte er
>> LaTeX im Schlaf.

Textverarbeitung begann bei mir mit Wordstar auf einem Apple II.
Und nur deshalb benutze ich als Editor im Terminal immer noch joe :-)
^K^B ^K^K ^K^C hat sich halt eingeprägt.

TeX bzw. LaTeX kam dann mit dem Atari ST. Der "Compilerlauf" meiner
Diplomarbeit mit ca. 100 Seiten hat dann schon mal 'ne Stunde gedauert.
Heute ist das ja (fast) schon WYSIWYG.

Wobei, für ein 220 Seiten Script mit sehr viel Zusatzcode dauert's auch
heute noch. Aber keine Stunde :-)

Word kenne ich seit den DOS-Versionen, ab 2010 ignoriere ich es aber und
nehme für Texte mit *wenigen* Seiten LibreOffice her. Arbeitsblätter und
so Zeug halt.

Die 150 Seiten Word 6 Datei der Diplomarbeit meiner Frau habe ich damals
manuell zu LaTeX konvertiert, Word fabrizierte zu viele Fehler.

Meine Abschlussklasse musste gerade eine Doku schreiben, furchterregende
30 Seiten. Für eine kleine Arbeit habe ich die Schüler vorher schon zu
LaTeX verdonnert, die Doku durfte auch mit Word erstellt werden.
Etwa die Hälfte hat Word genommen :-(

Die Standardformateinstellungen bei Word sind schon schwer zu ertragen
und fallen gerade im Vergleich zu geTeXten Dokumenten schon deutlich
auf. Blaue Überschriften, verschiedene Schriftarten und -stile etc,
zerrupfte Seiten, fehlerhafte Verzeichnisse usw. Und da die Kids mit
Word nicht wirklich umgehen können, ihr könnt's euch sicher vorstellen

Erstaunlich, dass Word so einfachen Kram immer noch nicht "ansehnlich" kann.

Aber immerhin, ein paar haben LaTeX schätzen gelernt. Sind auch die, die
an eine FH wollen.

>
> Gibt es denn schon eine Alternative zu TeX? Ich hab damals Word und
> Framemaker (auf einem Mac) versucht. Beides war ziemlich gruselig.
>

Word ist m.M.n. für wissenschaftliche Texte nach wie vor nur
eingeschränkt zu empfehlen.
Falls eine *gute* Formatvorlage vorliegt, mag es einfacher werden, aber
TeX kann halt Dinge, die Word nicht kann bzw. schlicht nicht hinbekommt.

Eine Alternative zu Word oder LaTeX habe ich aber auch nicht vorzuschlagen.

sorry,

Jörg

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Dr. Joachim Neudert
Newsgroups: ger.ct
Date: Fri, 10 May 2024 07:05 UTC
References: 1 2 3 4 5
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: neud...@5sl.org (Dr. Joachim Neudert)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Fri, 10 May 2024 09:05:32 +0200
Message-ID: <v1kgvs$38oi$1@solani.org>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
<v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local> <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
<la5un4Fop7fU2@mid.individual.net>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Fri, 10 May 2024 07:05:32 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="107282"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:KECaMJEDwlZhU1gG2Tm7CZcMUCA=
Content-Language: de-DE
X-User-ID: eJwFwQEBwCAMAzBL8K2lyCl88y+BBMHJu5JgotFHG/649TM7NaJd94ZmMQK2hDHkqVPOVX4VWBEK
In-Reply-To: <la5un4Fop7fU2@mid.individual.net>
View all headers

Am 10.05.24 um 08:55 schrieb Jörg Barres:
>
> Die 150 Seiten Word 6 Datei der Diplomarbeit meiner Frau habe ich damals
> manuell zu LaTeX konvertiert, Word fabrizierte zu viele Fehler.

Verschiebe ein einziges Bild. Zerstöre das gesamte Dokument.
Word: Der Klassiker.

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Michael Bode
Newsgroups: ger.ct
Date: Fri, 10 May 2024 07:20 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: m.g.b...@web.de (Michael Bode)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Fri, 10 May 2024 09:20:22 +0200
Lines: 17
Message-ID: <la605oFpbm9U1@mid.individual.net>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org> <v1f2pk$cd0$6@solani.org>
<v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local> <la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
<la445rFgp5kU1@mid.individual.net> <la4jtiFj2q6U1@mid.individual.net>
<la5bvrFmht8U1@mid.individual.net>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net NrWV7G53/dhKwCxeMjMSnQ2ClV/UE52mgdkIutlGuPu2BZQwbg
Cancel-Lock: sha1:7Dqpvz+38DWA8YiJLLzA2gX6CdQ= sha256:F3V/8vN064sCXBP4+mf8CEfcTPjyFRXdwezBPeB1QQU=
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Content-Language: en-US, de-DE
In-Reply-To: <la5bvrFmht8U1@mid.individual.net>
View all headers

Am 10.05.24 um 03:35 schrieb Hermann Riemann:
> Am 09.05.24 um 20:45 schrieb Michael Bode:
>> Am 09.05.24 um 16:16 schrieb Hermann Riemann:
>>> Am 09.05.24 um 12:03 schrieb Michael Bode:
>>>
>>>> Gibt es denn schon eine Alternative zu TeX?
>>>
>>> html und svg?
>>
>> Definitiv nicht.
>
> Ich habe bei meinen Dokumentationen
> html (ab 3.2) statt TeX verwendet.

Du kannst die auch in BASIC programmieren. Das heißt aber noch lange
nicht, dass das ein adäquater Ersatz wäre.

Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
From: Dietz Proepper
Newsgroups: ger.ct
Date: Fri, 10 May 2024 07:43 UTC
References: 1 2 3 4 5
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: dietz.us...@rotfl.franken.de (Dietz Proepper)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: #TGIQF zu Commodore
Date: Fri, 10 May 2024 09:43:02 +0200
Lines: 24
Message-ID: <20240510094302.064b7d5e.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
References: <v13850$bfo0$1@solani.org>
<v1f2pk$cd0$6@solani.org>
<v1id9p.uk.1@wxp-nb-pm.local>
<la3lbhFefccU1@mid.individual.net>
<la5un4Fop7fU2@mid.individual.net>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
X-Trace: individual.net 1qxhklLH8DAH5phW9LRs8AEf1a7UlEB1KbF0z4Uu4YYOZKXDUt
Cancel-Lock: sha1:c77yB0LEB7+pem8Rdipkid6FERU= sha256:SoBdrJLaxLGB5564nq1dlmQyaKWWxprwfkQ2IONdECw=
X-Face: hBL&(GC|bVPObz%3UF!\~SK1,hvyfIuWcU}0vD.ob!V-qZqU};2*I4OY!"`u8a#X'ck}q~QZ~,:D@Y%us{z+gIm+b)"Z`$-x~p-odA@?W2b|=#A?$cJu*P}myzjuiYE>Op3V?t]1|h^tw&6GtqzZba'cYi)k
X-Clacks-Overhead: GNU Terry Pratchett
View all headers

Jörg Barres <news@traicon.net> wrote:
> Meine Abschlussklasse musste gerade eine Doku schreiben,
> furchterregende 30 Seiten. Für eine kleine Arbeit habe ich die
> Schüler vorher schon zu LaTeX verdonnert,

+1.

> die Doku durfte auch mit
> Word erstellt werden. Etwa die Hälfte hat Word genommen :-(

Mach' Vorgaben zu Paginierung etc. die Word seit 20a nicht korrekt
umsetzt :->. Iirc müsstest Du spätestens bei Mehrspaltensatz und
unterschiedlichen Schriftgraden fündig werden. Tex macht das seit bald
40a einfach "richtig".

(Und ein gelernter Drucker würde leise seufzen, "ja, viel besser als
Word. Aber wir wären mit so 'nem Schlunz nicht durch die Gesellenprüfung
usw." Aber die sind alle bald ausgestorben und irgendwer hat immer was
zu meckern.)

--
Klar kannste Nazi sein, aber dann biste halt Kacke.


rocksolid / ger.ct / #TGIQF zu Commodore

Pages:123
server_pubkey.txt

rocksolid light 0.9.12
clearnet tor