Rocksolid Light

groups  faq  privacy  How to post  login

Message-ID:  

Try to value useful qualities in one who loves you.


rocksolid / de.sci.electronics / Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen

SubjectAuthor
* Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
+* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenVolker Bartheld
|`- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
+* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenAndreas Fecht
|+- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
|`* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenMarcel Mueller
| `* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenAxel Berger
|  `- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
+* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenMarcel Mueller
|+- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
|`* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenStefan Wiens
| `- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
`* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenMichael Schwingen
 +* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenAxel Berger
 |+- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
 |`* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenMichael Schwingen
 | +* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
 | |+- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
 | |+* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenStefan Wiens
 | ||`* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
 | || +* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenAndreas Fecht
 | || |`- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
 | || +- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenAxel Berger
 | || +- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenHergen Lehmann
 | || `* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenSieghard Schicktanz
 | ||  +- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenStefan Wiens
 | ||  +- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
 | ||  `- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenMarte Schwarz
 | |`* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenMichael Schwingen
 | | `- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
 | `* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
 |  `* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenMichael Schwingen
 |   `- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
 +* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
 |`* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenMichael Schwingen
 | `- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
 `* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenStefan Wiens
  +- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
  `* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenMichael Schwingen
   `* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
    `* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenStefan Wiens
     `* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
      +* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenStefan Wiens
      |`* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
      | `- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenStefan Wiens
      `* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenMarte Schwarz
       +- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenStefan Wiens
       +- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
       `* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.
        `* Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenMartin Klaiber
         `- Re: Class D-Amps Beschaltung der LautsprecherleitungenIngolf H.

Pages:123
Subject: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Ingolf H.
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 26 May 2024 06:40 UTC
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: Ing...@invalid.invalid (Ingolf H.)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 08:40:45 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 31
Message-ID: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 08:40:46 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="268e57c5396f7e35dfca96bf58477de2";
logging-data="3485959"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX19bFYil6yrxnQSSDs0PjPqC"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:wZI+6Dbs5gh9lkoj6X1dbo+YQkY=
Content-Language: en-US, de-DE
View all headers

Hallo Community,
ja ich weiss. Diese Frage scheint trivial. Doch um sicher zu stellen,
dass ich mir nicht noch mehr von diesen kleinen, aber feinen D-Amps
verbrate, hier mal ne grundsätztliche Frage. Denn ich kann einfach nicht
nachvollziehen, warum mir dieses Ding sofort abgeraucht ist, nur weil
ich den Minuspol beider Lautsprecherausgänge (L/R) auf ein Potential
ziehe; somit also praktisch also kurz schliesse.
Und zwar folgendes Teil ist mir schlichtweg bei diesem Versuch geplatzt:
https://www.ebay.de/itm/275207889728?var=575481407506

Nun werden einige Leute fragen: "Ja warum musst Du das denn überhaupt
kurz schliessen?"
Der Hintergrund ist, da ich damit einen 3 poligen 18v Synchronmotor
antreiben möchte, wobei ich ein um 90° verschobenes Sinussignal (50 Hz -
67 Hz, wegen Drehzahlumschaltung) auf L und R einspeisen wollte.

Dass das wunderbar funktioniert, weiss ich, da ich diesen Motor einst
mit einem Analog-Stereo-Amp Class angetrieben hatte. Doch nun wollte ich
diese Mimik etwas Energie-effizienter gestalten und falle bereits bei
dem ersten Versuchsaufbau, dh heisst ohne angeschlossenen Motor, aber
eingespeistem Signal auf den A...

Kann mir jemand diesen Knoten im Kopf lösen, oder war das einfach
Zufall, dass mir genau dabei plötzlich und unerwartet das Ding sofort
abrauchte?
Wenn es aus irgend welchen Gründen prinzipiell nicht gehen sollte -
warum auch immer - sähe ich mich gezwungen, zwei einzelne, galvanisch
getrennt versorgte Mono-Amps zu verwenden...

Vielen Dank für Eure Ideen.
LG, Ingolf

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Volker Bartheld
Newsgroups: de.sci.electronics
Date: Sun, 26 May 2024 07:56 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: news2...@bartheld.net (Volker Bartheld)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 09:56:40 +0200
Lines: 50
Message-ID: <658878794c3a8af59c8ab04f4ab4b234f07d79f0.camel@bartheld.net>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset="UTF-8"
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
X-Trace: individual.net LS1erRGiBNVURpelnHnglwvwqiQhSzxHoMjcKceTET94Xq1vPV
Cancel-Lock: sha1:PFiXRfcFKlkS+yNVsrqBUUW039Y= sha256:uHB7J8PgoCuSPLZRSoWV3BkIuXMGu67EwsIJHkANEkE=
In-Reply-To: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
User-Agent: Evolution 3.44.4-0ubuntu2
View all headers

On Sun, 2024-05-26 at 08:40 +0200, Ingolf H. wrote:
> ich kann einfach nicht nachvollziehen, warum mir dieses Ding sofort abgeraucht
> ist, nur weil ich den Minuspol beider Lautsprecherausgänge (L/R) auf ein
> Potential ziehe; somit also praktisch also kurz schliesse.
> Und zwar folgendes Teil ist mir schlichtweg bei diesem Versuch geplatzt:
> https://www.ebay.de/itm/275207889728?var=575481407506

Wenn Du in einem Class-D-Verstärker mit differentieller Endstufe (also Pull-
Push-Anordnung, s. Bild 5 in [1]) minimalste Phasenunterschiede zwischen den
Ausgängen für den linken und rechten Kanal hast, fließen unerfreulich hohe
Ströme vom einen Kanal in den anderen. Und zwar selbst dann, falls vermeintlich
phasengleiche Pole verbunden sind und keine Last dranhängt.

Ich habe mir mal in grauer Vergangenheit einen Piezotreiber für Ultraschall mit
vier MOSFETs zusammengebrutzelt (frag nicht, hatte was mit Mardern und deren
Vorliebe für mein Auto zu tun), der den Piezo quasi "umpolt", damit ich bei
gegebener Versorgungsspannung mehr Signalhub kriege. Monolithische Step-Up-
Wandler waren da noch nicht so Schüttgut wie heute.

Das lief auch recht spektakulär. Hatte wohl ein MOSFET ein bisserl eine andere
Schaltcharakteristik, Begrenzungswiderstände sind eh nur was für Pussies und
mein Labornetzteil drückte 20A, da gab schließlich und ziemlich schnell der
Klügere nach.

Vielleicht ist es bei Dir ein ähnlich gelagerter Fall, könntest das ja mal mit
einem Zweikanaloszi überprofen. Ja, auch da sollten die Eingänge galvanisch
getrennt voneinander sein. ;-)

2ct,
Volker

[1] https://www.analog.com/en/resources/technical-articles/fundamentals-of-class-d-amplifiers.html

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Andreas Fecht
Newsgroups: de.sci.electronics
Date: Sun, 26 May 2024 08:00 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: for...@aftec.de (Andreas Fecht)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 10:00:50 +0200
Message-ID: <v2uq7i$pe17$1@solani.org>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 08:00:50 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="833575"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:k+sFMEKWlBoOXBG0IbWy2wxQ+LE=
In-Reply-To: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
Content-Language: de-DE
X-User-ID: eJwFwYkBgDAIA8CVWsPnOATJ/iN454gbkxYe5nIpKUsUpMkn2S1bsKb28tDEyfNh394aaKmXHbZXgK3OD40nF0o=
View all headers

Am 26.05.2024 um 08:40 schrieb Ingolf H.:
> Wenn es aus irgend welchen Gründen prinzipiell nicht gehen sollte -
> warum auch immer - sähe ich mich gezwungen, zwei einzelne, galvanisch
> getrennt versorgte Mono-Amps zu verwenden...

Bei Class D-Verstärkern ohne dicke Kondensatoren im Ausgang bewegen sich
beide Ausgänge + und -. Bei keiner Aussteuerung sind die dann auf halber
Betriebsspannung (bei unsymmetrischer Versorgung).

Das ist bei genau so wie bei Brückenendstufen. Wenn man einen Ausgang
der einen Endstufe mit einer Anderen verbindet, die vom selben Netzteil
versorgt wird, ist das ein Kurzschluss, da die nie das gleiche Potential
haben. Da reicht schon der Offsetfehler.

Da kann man nur beheben, wenn man galvanisch getrennt versorgt.

Gruß Andreas

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Marcel Mueller
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: MB-NET.NET for Open-News-Network e.V.
Date: Sun, 26 May 2024 08:22 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!news.mb-net.net!open-news-network.org!.POSTED!not-for-mail
From: news.5.m...@spamgourmet.org (Marcel Mueller)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 10:22:52 +0200
Organization: MB-NET.NET for Open-News-Network e.V.
Message-ID: <v2urgs$1itji$4@gwaiyur.mb-net.net>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 08:22:52 -0000 (UTC)
Injection-Info: gwaiyur.mb-net.net;
logging-data="1668722"; mail-complaints-to="abuse@open-news-network.org"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:4/Bl9SmpL207TR0cx6/sUvBfqtc= sha256:NEy9byMwhtNagjhB1PtYAfGJr5tZRhjhCK3YCFPR5uw=
sha1:bHrxAe/L5fZDTwrp7ov7S0m98ow= sha256:/5UMROeFpcm4rPRV8x4DmKcV4iHsuCIZHncGnY3SA1E=
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
View all headers

Am 26.05.24 um 08:40 schrieb Ingolf H.:
> Hallo Community,
> ja ich weiss. Diese Frage scheint trivial. Doch um sicher zu stellen,
> dass ich mir nicht noch mehr von diesen kleinen, aber feinen D-Amps
> verbrate, hier mal ne grundsätztliche Frage. Denn ich kann einfach nicht
> nachvollziehen, warum mir dieses Ding sofort abgeraucht ist, nur weil
> ich den Minuspol beider Lautsprecherausgänge (L/R) auf ein Potential
> ziehe; somit also praktisch also kurz schliesse.

Aua!

> Und zwar folgendes Teil ist mir schlichtweg bei diesem Versuch geplatzt:
> https://www.ebay.de/itm/275207889728?var=575481407506

> Nun werden einige Leute fragen: "Ja warum musst Du das denn überhaupt
> kurz schliessen?"

> Der Hintergrund ist, da ich damit einen 3 poligen 18v Synchronmotor
> antreiben möchte, wobei ich ein um 90° verschobenes Sinussignal (50 Hz -
> 67 Hz, wegen Drehzahlumschaltung) auf L und R einspeisen wollte.

Da fallen mir jetzt noch mehr Gründe ein. Unter anderem die induktive Last.

> Dass das wunderbar funktioniert, weiss ich, da ich diesen Motor einst
> mit einem Analog-Stereo-Amp Class angetrieben hatte. Doch nun wollte ich
> diese Mimik etwas Energie-effizienter gestalten und falle bereits bei
> dem ersten Versuchsaufbau, dh heisst ohne angeschlossenen Motor, aber
> eingespeistem Signal auf den A...

Gehe die Sache mal langsam an.
- Checke die Ausgangsbeschaltung des Amps. Evtl. kann man da auch etwas
modifizieren.
- Teste erst mal mit Widerständen in Reihe und/oder stark reduzierter
Versorgungsspannung und hänge ein Oszi dran, um zu sehen, was da
wirklich passiert.
- Schalte eine ordentlichen Kondensator an den Ausgang des D-Amps.
Größenordnung ein paar µF. Das mache ich bei Subwoofern auch immer, wenn
ich die Bandbreite ohenhin nicht brauche. Das hält unter anderem den
Dreck von der Schaltfrequenz fern, zähmt aber eben auch induktive
Lasten, wie die vom 4"-Antrieb des Subs.

> Kann mir jemand diesen Knoten im Kopf lösen, oder war das einfach
> Zufall, dass mir genau dabei plötzlich und unerwartet das Ding sofort
> abrauchte?

Naja, dass die Dinger ihre Nennleistung nicht aushalten, ist normal,
zumal Audio-Equipment ja auf Crestfaktoren >10 ausgelegt ist. Aber wenn
es ihn sofort zerrissen hat, vermute ich ein anderes Problem.

> Wenn es aus irgend welchen Gründen prinzipiell nicht gehen sollte -
> warum auch immer - sähe ich mich gezwungen, zwei einzelne, galvanisch
> getrennt versorgte Mono-Amps zu verwenden...

Ich bin nicht sicher, ob das das Problem löst.

Marcel

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Ingolf H.
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 26 May 2024 09:00 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: Ing...@invalid.invalid (Ingolf H.)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 11:00:42 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 12
Message-ID: <v2utnq$3biof$1@dont-email.me>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
<658878794c3a8af59c8ab04f4ab4b234f07d79f0.camel@bartheld.net>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 11:00:43 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="268e57c5396f7e35dfca96bf58477de2";
logging-data="3525391"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX19weozG0Yh+M6GimyHXxuIL"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:fi8HhVQRybCJwr2QbbrQGLc5nEE=
In-Reply-To: <658878794c3a8af59c8ab04f4ab4b234f07d79f0.camel@bartheld.net>
Content-Language: en-US, de-DE
View all headers

Am 26.05.24 um 09:56 schrieb Volker Bartheld:
> On Sun, 2024-05-26 at 08:40 +0200, Ingolf H. wrote:
....

Ah, danke. Ein guter Hinweis. Es war in meiner Testumgebung sowieso der
Zweikanaler, sowie der Phasenverschoben-, Ton-gebende Sinusgenerator auf
ein und der selben Masse. Das hätte in meiner alten AnalogAmp - Config
gewiss ohne Probleme funktioniert.
Aber das mit den Schaltstufen bei kleinsten Toleranzen krasse Querströme
auftreten können, hätte ich mir auch vorher denken können sollen.
;-)

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Ingolf H.
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 26 May 2024 09:02 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: Ing...@invalid.invalid (Ingolf H.)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 11:02:04 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 7
Message-ID: <v2utqc$3biof$2@dont-email.me>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me> <v2uq7i$pe17$1@solani.org>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 11:02:04 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="268e57c5396f7e35dfca96bf58477de2";
logging-data="3525391"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1+x66VbrvZY3Nzmk4nW+X6O"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:8iYy0z1JHWa271wUxNDckZ3N5AI=
In-Reply-To: <v2uq7i$pe17$1@solani.org>
Content-Language: en-US, de-DE
View all headers

Am 26.05.24 um 10:00 schrieb Andreas Fecht:

> Da kann man nur beheben, wenn man galvanisch getrennt versorgt.

vielen Dank für diese Anregungen.
LG I

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Ingolf H.
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 26 May 2024 10:09 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: Ing...@invalid.invalid (Ingolf H.)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 12:09:54 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 21
Message-ID: <v2v1pj$3c85h$1@dont-email.me>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me> <v2urgs$1itji$4@gwaiyur.mb-net.net>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 12:09:55 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="268e57c5396f7e35dfca96bf58477de2";
logging-data="3547313"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX19RiE3b4D3lFgzZ5gkkZi53"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:TZBH4B/+OXSIXh6ZmR3zjh/sIMo=
Content-Language: en-US, de-DE
In-Reply-To: <v2urgs$1itji$4@gwaiyur.mb-net.net>
View all headers

Am 26.05.24 um 10:22 schrieb Marcel Mueller:
> Am 26.05.24 um 08:40 schrieb Ingolf H.:

vielen Dank für alle Tips.
Der Motor dürfte kaum mehr als 10 Watt haben, also würde dieser Chip bei
24 V pro Kanal kaum über 200mA saugen. Ja, ich denke auch, der
induktive Anteil einer Motorwicklung ist gewiss höher als bei einem Woofer.
Doch so weit war ich im Detail ja noch gar nicht. Dazu ja auch der
Testaufbau, mit dem ich successive das Verhalten der Blindlastanteile,
sowie das thermische Verhalten des Class-D Chips am Oszi durchhecheln
wollte. Sprich, das Ding brannte bereits ohne angeschlossen Motor, also
ohne Last bei "beidkanälig-ausgangsseitig" kurzgeschlossener Masse
durch. Hier wird wohl wirklich eine galvanisch getrennte Versorgung
helfen, um unerwünschte Querströme durch das Schaltverhalten der
Ausgangs(wahrscheinlich)MOSFETs auszuschliessen.
Unter Umständen sollte ich vielleicht mal das Motorgehäuse aufschrauben,
um zu sehen, ob nicht beide Wicklungen gar völlig getrennt voneinander
betrieben werden könnten. Das wäre dann die einfachste Lösung, aber habe
ich das noch nicht getan. Denn faul bin ich zu allem Überfluss ja auch noch.
;-)

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Marcel Mueller
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: MB-NET.NET for Open-News-Network e.V.
Date: Sun, 26 May 2024 10:27 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!news.mb-net.net!open-news-network.org!.POSTED!not-for-mail
From: news.5.m...@spamgourmet.org (Marcel Mueller)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 12:27:35 +0200
Organization: MB-NET.NET for Open-News-Network e.V.
Message-ID: <v2v2qn$1jj0e$1@gwaiyur.mb-net.net>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me> <v2uq7i$pe17$1@solani.org>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 10:27:35 -0000 (UTC)
Injection-Info: gwaiyur.mb-net.net;
logging-data="1690638"; mail-complaints-to="abuse@open-news-network.org"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:ffGFWvtC2ej6MO/Z3SDK/Z15Gmo= sha256:Xi+qhbGJQr2BwkCWkV0dc/3tk0EnboY+C9IHHBhCdas=
sha1:881nREpFn5X6DalfVGFDJSgGr5w= sha256:pySYavZJwrIm6y2ILykbzIjMoLRYADsooeTgQMwThnE=
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <v2uq7i$pe17$1@solani.org>
View all headers

Am 26.05.24 um 10:00 schrieb Andreas Fecht:
> Am 26.05.2024 um 08:40 schrieb Ingolf H.:
>> Wenn es aus irgend welchen Gründen prinzipiell nicht gehen sollte -
>> warum auch immer - sähe ich mich gezwungen, zwei einzelne, galvanisch
>> getrennt versorgte Mono-Amps zu verwenden...
>
> Bei Class D-Verstärkern ohne dicke Kondensatoren im Ausgang bewegen sich
> beide Ausgänge + und -. Bei keiner Aussteuerung sind die dann auf halber
> Betriebsspannung (bei unsymmetrischer Versorgung).

Das ist kein Allgemeingut. Bei meinem Class-D, ebenfalls die 15€
Chinamann-Klasse (mit IRS2092S) ist das nicht so. Da liegt einer der
Ausgangspole fest auf GND.

Aber ja, es ist unterschiedlich.

Marcel

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Axel Berger
Newsgroups: de.sci.electronics
Date: Sun, 26 May 2024 10:41 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: Spa...@Berger-Odenthal.De (Axel Berger)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 12:41:24 +0200
Lines: 17
Message-ID: <665311D4.40E2C533@Berger-Odenthal.De>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me> <v2uq7i$pe17$1@solani.org> <v2v2qn$1jj0e$1@gwaiyur.mb-net.net>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
X-Trace: individual.net 7gTqb3uIemmyRWXg74GWugVOZn55fAwqAJDljMdR40UTaRZ7FT
Cancel-Lock: sha1:V4I78e87nMvVOzxq0M5DKIyEQnQ= sha256:fIw9SrbWDq32Bg6uxGRvezNKDLXI/cvvH0X6cZvz+Ks=
X-Mailer: Mozilla 4.8 [en] (Win98; U)
X-Accept-Language: en,de,nl,es,fr
View all headers

Marcel Mueller wrote:
> Da liegt einer der
> Ausgangspole fest auf GND.

Der braucht dann aber ziemlich sicher eine dreipolige Versorgung (+, -,
0). Das will man oft nicht. Die dritte Alternative, dicke
Ausgangskondensatoren, sind m.E. zu groß und zu teuer, um in der Praxis
eine Rolle zu spielen. Aber vielleicht liege ich falsch.

--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Stefan Wiens
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: none
Date: Sun, 26 May 2024 10:48 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: s.w...@gmx.net (Stefan Wiens)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 12:48:37 +0200
Organization: none
Lines: 29
Message-ID: <87v830n9g8.fsf@eswe.dd-dns.de>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me> <v2urgs$1itji$4@gwaiyur.mb-net.net>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net Lto+L7GSE9ml6ZSsxZq3AQekTW4qKOV3dc0j1zBGpBaN+W4WQ=
Cancel-Lock: sha1:MZoxMPGqC1uRySjknh/BzSxkpVU= sha1:MQ8Cz7+9ci0Ra/XTkAy2evBwiP0= sha256:aVOP/YZs9RJhg4QuzFvn+xe/AFiQJphOEwHHSBzy9S8=
User-Agent: Gnus/5.13 (Gnus v5.13) Emacs/26.1 (gnu/linux)
View all headers

Marcel Mueller <news.5.maazl@spamgourmet.org> writes:

> Am 26.05.24 um 08:40 schrieb Ingolf H.:
[...]
>
>> Und zwar folgendes Teil ist mir schlichtweg bei diesem Versuch geplatzt:
>> https://www.ebay.de/itm/275207889728?var=575481407506
>
>> Nun werden einige Leute fragen: "Ja warum musst Du das denn
>> überhaupt kurz schliessen?"
>
>> Der Hintergrund ist, da ich damit einen 3 poligen 18v Synchronmotor
>> antreiben möchte, wobei ich ein um 90° verschobenes Sinussignal (50
>> Hz -
>> 67 Hz, wegen Drehzahlumschaltung) auf L und R einspeisen wollte.
>
> Da fallen mir jetzt noch mehr Gründe ein. Unter anderem die induktive Last.

Die analogen Verstärker waren wegen knapp ausgelegter
SOA empfindlich gegen induktive Last.

Wenn kontrolliert gebremst werden soll, muss
neben der Energie aus der Wicklungsinduktivität
auch noch die Rotationsenergie zurückgespeist
werden. Ich schätze, so ein Audio-Amp ist damit
an mehreren Stellen überfordert.

--
Stefan

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Michael Schwingen
Newsgroups: de.sci.electronics
Date: Sun, 26 May 2024 10:56 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!rocksolid2!news.neodome.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: news-151...@discworld.dascon.de (Michael Schwingen)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: 26 May 2024 10:56:15 GMT
Lines: 34
Message-ID: <slrnv565af.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net mwFuIbVqnkWPQED8MG6h3gw0iqL0ZYaL9U2//9DI+HDDQPKOHD
Cancel-Lock: sha1:PM40vwjLB48dTqywZZrBRgbYZaQ= sha256:+kTFsezlrfcA1punvFFw0QolhAjjoqcJQQecOIIQrpg=
User-Agent: slrn/1.0.3 (Linux)
View all headers

On 2024-05-26, Ingolf H. <Ingsn@invalid.invalid> wrote:
> verbrate, hier mal ne grundsätztliche Frage. Denn ich kann einfach nicht
> nachvollziehen, warum mir dieses Ding sofort abgeraucht ist, nur weil
> ich den Minuspol beider Lautsprecherausgänge (L/R) auf ein Potential
> ziehe; somit also praktisch also kurz schliesse.

> Und zwar folgendes Teil ist mir schlichtweg bei diesem Versuch geplatzt:
> https://www.ebay.de/itm/275207889728?var=575481407506

Was für ein Verstärkerchip ist da drauf?

Im Text steht was von TDA7498E, auf den Bildern steht 3116 (also vermutlich
TPA3116), und beides passt vom Package nicht zu dem, was auf dem Bild als
Verstärker bezeichnet wird.

Ist aber egal: beides sind Vollbrücken-Verstärker, d.h. beide
Lautsprecherausgänge (also alle 4 Pins bei Stereo) sind der Ausgang einer
Halbbrücke. Wenn Du die extern auf irgendein festes Potential legst,
schliesst Du einen der interen MOSFETs kurz, das ist kein Wunder, das die
das nicht mögen.

Das ist eber auch nicht nötig: jeder der Ausgänge liefert ja bereits Dein
Sinussignal, Du musst einfach nur einen der Pins nehmen und nichts brücken -
falls die Regelung im IC damit klarkommt, daß der Strom nicht über den 2.
Pin zurückfliesst.

Wenn Du ein 3-Phasen-AC-Signal erzeugen willst, brauchst Du aber 3 von
diesen Class-D-Kanälen, nicht 2. Die Last (Motor) kommt dann in
Dreieckschaltung an die 3 Ausgänge.

cu
Michael
--
Some people have no respect of age unless it is bottled.

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Axel Berger
Newsgroups: de.sci.electronics
Date: Sun, 26 May 2024 11:13 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: Spa...@Berger-Odenthal.De (Axel Berger)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 13:13:30 +0200
Lines: 13
Message-ID: <6653195A.8969C32B@Berger-Odenthal.De>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me> <slrnv565af.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
X-Trace: individual.net F7Xd8djdlXiOtUqDxkv7bQVF/IMgESwhUuIcvOa/JHv9DL8LJ3
Cancel-Lock: sha1:/q+Nq32kvQNnE0nXxP43ZmTPmho= sha256:QunWCS9sDGY4W0Ap0+NYDjqd41ESXMwrkwjOMKVwjVM=
X-Mailer: Mozilla 4.8 [en] (Win98; U)
X-Accept-Language: en,de,nl,es,fr
View all headers

Michael Schwingen wrote:
> Du musst einfach nur einen der Pins nehmen und nichts brücken

Dann brauchst Du aber Kondensatoren um den Ausgang gleichstromfrei zu
bekommen. Vielleicht ist das in der Anwendung aber egal.

--
/¯\ No | Dipl.-Ing. F. Axel Berger Tel: +49/ 221/ 7771 8067
\ / HTML | Roald-Amundsen-Straße 2a Fax: +49/ 221/ 7771 8069
 X in | D-50829 Köln-Ossendorf http://berger-odenthal.de
/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Ingolf H.
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 26 May 2024 11:25 UTC
References: 1 2 3 4
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: Ing...@invalid.invalid (Ingolf H.)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 13:25:19 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 17
Message-ID: <v2v66v$3ctn4$1@dont-email.me>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me> <v2uq7i$pe17$1@solani.org>
<v2v2qn$1jj0e$1@gwaiyur.mb-net.net> <665311D4.40E2C533@Berger-Odenthal.De>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 13:25:20 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="268e57c5396f7e35dfca96bf58477de2";
logging-data="3569380"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1+fZUcLezYORmGbRsKQpEJz"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:6iefdtepbK4DBK50lwtfbCvDA18=
In-Reply-To: <665311D4.40E2C533@Berger-Odenthal.De>
Content-Language: en-US, de-DE
View all headers

Am 26.05.24 um 12:41 schrieb Axel Berger:
> Marcel Mueller wrote:
>> Da liegt einer der
>> Ausgangspole fest auf GND.
>
> Der braucht dann aber ziemlich sicher eine dreipolige Versorgung (+, -,
> 0). Das will man oft nicht. Die dritte Alternative, dicke
> Ausgangskondensatoren, sind m.E. zu groß und zu teuer, um in der Praxis
> eine Rolle zu spielen. Aber vielleicht liege ich falsch.

Ich schätze bei jeweils 50 oder 67 Hz (und hier sollte nach Umschalten
die Ausgangsspanng weniger 10% schwanken!) bräuchte ich je nach
tatsächlichen Strombedarf der Motor-Wicklungen gewiss mindestens
2x4700u/35V. In meinem Fall käme das ja noch kostengünstig aus der
Grabbelkiste, aber in Serie wäre das bestimmt suboptimal.
;-)

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Ingolf H.
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 26 May 2024 11:29 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: Ing...@invalid.invalid (Ingolf H.)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 13:29:44 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 15
Message-ID: <v2v6f8$3ctn4$2@dont-email.me>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me> <v2urgs$1itji$4@gwaiyur.mb-net.net>
<87v830n9g8.fsf@eswe.dd-dns.de>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 13:29:45 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="268e57c5396f7e35dfca96bf58477de2";
logging-data="3569380"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX199Yn+ZePLvVP93eAc74ndQ"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:R/LEHev2TKolkh7h7nbDc74FvnA=
Content-Language: en-US, de-DE
In-Reply-To: <87v830n9g8.fsf@eswe.dd-dns.de>
View all headers

Am 26.05.24 um 12:48 schrieb Stefan Wiens:

> Wenn kontrolliert gebremst werden soll, muss
> neben der Energie aus der Wicklungsinduktivität
> auch noch die Rotationsenergie zurückgespeist
> werden. Ich schätze, so ein Audio-Amp ist damit
> an mehreren Stellen überfordert.

Nun, wie bereits gesagt. Mein PLattenspielermotor wurde schon jahrelang
in dieser Form von einem ollen 2x30W JVC - Amp getrieben.
Inzwischen jedoch wollte ich die ganze Mimik etwas komfortabler
gestalten und den ollen JVC von meinem Hifi Rack verbannen. Meine Idee
deshalb das ganze nun mit einfachen Class-D Chips zu gestalten.

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Ingolf H.
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 26 May 2024 11:39 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: Ing...@invalid.invalid (Ingolf H.)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 13:39:51 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 35
Message-ID: <v2v728$3d3l6$1@dont-email.me>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
<slrnv565af.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 13:39:52 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="268e57c5396f7e35dfca96bf58477de2";
logging-data="3575462"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1/VSuj3geGbEODH9KzUOBdg"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:f2HuYn25NzS7Hva6MwJYVXFT7FQ=
In-Reply-To: <slrnv565af.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
Content-Language: en-US, de-DE
View all headers

Am 26.05.24 um 12:56 schrieb Michael Schwingen:

> Was für ein Verstärkerchip ist da drauf?
>
> Im Text steht was von TDA7498E, auf den Bildern steht 3116 (also vermutlich
> TPA3116), und beides passt vom Package nicht zu dem, was auf dem Bild als
> Verstärker bezeichnet wird.

Da bin ich völlig Deiner Ansicht. Es scheint weder ein TDA noch ein TPA
Chip zu sein; so denn wohl eine China-Kopie, leider nicht lesbar. Jedoch
als Audioverstärker lief er in meinen Tests sehr ordentlich und
zufriedenstellend. Selbst der Sound war aus meiner Sicht überraschend
aufgeräumt. Ich war übrigens sehr betrübt, dass mir das Ding so
sang-undklanglos abrauchte. Denn gleichzeitig ist dieses Ding auch noch
eine recht brauchbare Soundkarte für meinen Linux-PC gewesen.

> Ist aber egal: beides sind Vollbrücken-Verstärker, d.h. beide
> Lautsprecherausgänge (also alle 4 Pins bei Stereo) sind der Ausgang einer
> Halbbrücke. Wenn Du die extern auf irgendein festes Potential legst,
> schliesst Du einen der interen MOSFETs kurz, das ist kein Wunder, das die
> das nicht mögen.
>
> Das ist eber auch nicht nötig: jeder der Ausgänge liefert ja bereits Dein
> Sinussignal, Du musst einfach nur einen der Pins nehmen und nichts brücken -
> falls die Regelung im IC damit klarkommt, daß der Strom nicht über den 2.
> Pin zurückfliesst.
>
> Wenn Du ein 3-Phasen-AC-Signal erzeugen willst, brauchst Du aber 3 von
> diesen Class-D-Kanälen, nicht 2. Die Last (Motor) kommt dann in
> Dreieckschaltung an die 3 Ausgänge.

Der Motor ist 2 phasig ausgelegt. Die zweite, gleichwertige Wicklung ist
am Stator um 90° verdreht. Heisst, mit einem Class-AB Stereo-Amp bin ich
in der Vergangenheit bisher immer wunderbar klar gekommen.
Aber wie immer danke, für jeden Denkimpuls.

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Ingolf H.
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 26 May 2024 11:43 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: Ing...@invalid.invalid (Ingolf H.)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 13:43:08 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 12
Message-ID: <v2v78c$3d3l6$2@dont-email.me>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
<slrnv565af.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
<6653195A.8969C32B@Berger-Odenthal.De>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 13:43:08 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="268e57c5396f7e35dfca96bf58477de2";
logging-data="3575462"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1+GwgKZOoR11u+QRYEQWVU/"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:pLGYYvVf0XtX1JjtufCIjZOjZfM=
Content-Language: en-US, de-DE
In-Reply-To: <6653195A.8969C32B@Berger-Odenthal.De>
View all headers

Am 26.05.24 um 13:13 schrieb Axel Berger:
> Michael Schwingen wrote:
>> Du musst einfach nur einen der Pins nehmen und nichts brücken
>
> Dann brauchst Du aber Kondensatoren um den Ausgang gleichstromfrei zu
> bekommen. Vielleicht ist das in der Anwendung aber egal.

Vielen Dank. Das wäre wohl die einfachste Lösung, doch würde das
Kästchen dann wahrscheinlich zu einen Kinder-Schuhkarton anwachsen.
Vorher werde ich also nochmal das Motorgehäuse öffnen und schauen, ob
ich nicht gleich dort beide Wicklungen voneinander trennen kann.

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Stefan Wiens
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: none
Date: Sun, 26 May 2024 13:50 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: s.w...@gmx.net (Stefan Wiens)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 15:50:35 +0200
Organization: none
Lines: 10
Message-ID: <87plt8n0nd.fsf@eswe.dd-dns.de>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
<slrnv565af.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net BMjqgzLTWythtYVt7vAmJQNllhzVa1bOZKa3s4m5ze2MELdC8=
Cancel-Lock: sha1:YKrv0B5yOxNulFySlPOWJaSDNuk= sha1:c8gY322wt83GO/BZe/F+/rOW1qU= sha256:9hiVHqkS2TqQH2+4vV+xbiMEVBhp26NcAZHuFxTRDY0=
User-Agent: Gnus/5.13 (Gnus v5.13) Emacs/26.1 (gnu/linux)
View all headers

Michael Schwingen <news-1513678000@discworld.dascon.de> writes:

> Wenn Du ein 3-Phasen-AC-Signal erzeugen willst, brauchst Du aber 3 von
> diesen Class-D-Kanälen, nicht 2. Die Last (Motor) kommt dann in
> Dreieckschaltung an die 3 Ausgänge.

Ich schätze, das sind 2 Phasen (L-Schaltung, 90° versetzt).

--
Stefan

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Michael Schwingen
Newsgroups: de.sci.electronics
Date: Sun, 26 May 2024 14:32 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: news-151...@discworld.dascon.de (Michael Schwingen)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: 26 May 2024 14:32:03 GMT
Lines: 16
Message-ID: <slrnv56hv3.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
<slrnv565af.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
<v2v728$3d3l6$1@dont-email.me>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net khPMse//8hYMFhLAV1F92wHZbxKkeFKljTNFZ4y0G9aCkTuHaw
Cancel-Lock: sha1:QEqkvDNkeVdA+aTFYP2UxCohF60= sha256:SV5eLEkSaqPreGOOUew3siT4di0E9XKttpH+ZZwjqVE=
User-Agent: slrn/1.0.3 (Linux)
View all headers

On 2024-05-26, Ingolf H. <Ingsn@invalid.invalid> wrote:
>> Wenn Du ein 3-Phasen-AC-Signal erzeugen willst, brauchst Du aber 3 von
>> diesen Class-D-Kanälen, nicht 2. Die Last (Motor) kommt dann in
>> Dreieckschaltung an die 3 Ausgänge.
>
> Der Motor ist 2 phasig ausgelegt. Die zweite, gleichwertige Wicklung ist
> am Stator um 90° verdreht. Heisst, mit einem Class-AB Stereo-Amp bin ich
> in der Vergangenheit bisher immer wunderbar klar gekommen.

Sind die 2 Wicklungen denn voneinander isoliert? Dann einfach jede Wicklung
an einen der Lautsprecherausgänge, fertig.

cu
Michael
--
Some people have no respect of age unless it is bottled.

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Ingolf H.
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 26 May 2024 14:32 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: Ing...@invalid.invalid (Ingolf H.)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 16:32:11 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 10
Message-ID: <v2vh5b$3eke8$1@dont-email.me>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
<slrnv565af.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
<87plt8n0nd.fsf@eswe.dd-dns.de>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 16:32:12 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="268e57c5396f7e35dfca96bf58477de2";
logging-data="3625416"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1+/wJ6U5N0Myg4dFvKuUn9Y"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:kfah7OHc507JRCXNWJkZf8TrAc4=
Content-Language: en-US, de-DE
In-Reply-To: <87plt8n0nd.fsf@eswe.dd-dns.de>
View all headers

Am 26.05.24 um 15:50 schrieb Stefan Wiens:
> Michael Schwingen <news-1513678000@discworld.dascon.de> writes:
>
>> Wenn Du ein 3-Phasen-AC-Signal erzeugen willst, brauchst Du aber 3 von
>> diesen Class-D-Kanälen, nicht 2. Die Last (Motor) kommt dann in
>> Dreieckschaltung an die 3 Ausgänge.
>
> Ich schätze, das sind 2 Phasen (L-Schaltung, 90° versetzt).
>
richtig.

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Ingolf H.
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 26 May 2024 14:33 UTC
References: 1 2 3 4
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: Ing...@invalid.invalid (Ingolf H.)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 16:33:16 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 8
Message-ID: <v2vh7c$3eke8$2@dont-email.me>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
<slrnv565af.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
<v2v728$3d3l6$1@dont-email.me>
<slrnv56hv3.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 16:33:16 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="268e57c5396f7e35dfca96bf58477de2";
logging-data="3625416"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX19mGvKxzn6Dtt0Z/SSbDNaL"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:lOyzZcwVmOzcSBh8cwTFSKv+Pr4=
Content-Language: en-US, de-DE
In-Reply-To: <slrnv56hv3.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
View all headers

Am 26.05.24 um 16:32 schrieb Michael Schwingen:

> Sind die 2 Wicklungen denn voneinander isoliert? Dann einfach jede Wicklung
> an einen der Lautsprecherausgänge, fertig.

genau das weiss ich leider noch nicht. Ja, das wäre das beste.
& Danke für den Tip

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Michael Schwingen
Newsgroups: de.sci.electronics
Date: Sun, 26 May 2024 14:52 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: news-151...@discworld.dascon.de (Michael Schwingen)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: 26 May 2024 14:52:26 GMT
Lines: 36
Message-ID: <slrnv56j5a.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
<slrnv565af.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
<6653195A.8969C32B@Berger-Odenthal.De>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net S8hszkO9HPJrtvk5XsObWg7OL+4jugV8JBDORZcCE3BTkxpG6t
Cancel-Lock: sha1:MgiitG0QjX2lVHq53NnKQHZca/I= sha256:R+3B9g/ypzoKMWM3+meqFQpVd4ytdBsXxEOLulWluWI=
User-Agent: slrn/1.0.3 (Linux)
View all headers

On 2024-05-26, Axel Berger <Spam@Berger-Odenthal.De> wrote:
>> Du musst einfach nur einen der Pins nehmen und nichts brücken
>
> Dann brauchst Du aber Kondensatoren um den Ausgang gleichstromfrei zu
> bekommen. Vielleicht ist das in der Anwendung aber egal.

Wieso will man das gleichstromfrei haben?

Das ist doch im Prinzip das normale Szenario für einen BLDC-Motortreiber
(üblicherweise hat man halt 3 Phasen) - also etwa so:

https://github.com/MakeMagazinDE/BDLC/blob/master/Schematic.pdf

3 Halbbrücken, und die Motorwicklungen kommen ohne Koppelkondensatoren
zwischen die Ausgänge.

Jede der Halbbrücken kannst Du prinzipiell durch einen Ausgangskanal eines
Class-D-Verstärkers ersetzen, die 2. Hälfte (aus der beim Audio-Amp das
inverse Signal kommt) bleibt ungenutzt offen.

Kommt halt darauf an, wie der Class-D-Verstärker seine Modulation macht.
Wenn das klassische PWM abhängig von Eingangssignal ist, sollte es gehen,
sonnst kommt es halt auf die Details an.

Ich würde dem OP hier eher einen klassischen BLDC-ESC empfehlen, also sowas:

https://hobbyking.com/de_de/turnigy-multistar-32bit-41a-race-spec-esc-2-5s-opto.html

und darauf achten, eine Version zu bekommen, für die es
Open-Source-Firmware gibt.

cu
Michael
--
Some people have no respect of age unless it is bottled.

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Michael Schwingen
Newsgroups: de.sci.electronics
Date: Sun, 26 May 2024 14:54 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.hispagatos.org!news.samoylyk.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: news-151...@discworld.dascon.de (Michael Schwingen)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: 26 May 2024 14:54:26 GMT
Lines: 19
Message-ID: <slrnv56j92.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
<slrnv565af.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
<87plt8n0nd.fsf@eswe.dd-dns.de>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net NMxiApIwKzqcm3V4KKuAjgDdtguI/1cgf79KPmAD5b315+2p4d
Cancel-Lock: sha1:6fsSmXU59SO1o3jdOzHjKNj7Etk= sha256:PePEdfIIf2bIAo5/H3xCD7h0WaK9SrMIgUXvpVYqOZA=
User-Agent: slrn/1.0.3 (Linux)
View all headers

On 2024-05-26, Stefan Wiens <s.wi@gmx.net> wrote:
> Michael Schwingen <news-1513678000@discworld.dascon.de> writes:
>
>> Wenn Du ein 3-Phasen-AC-Signal erzeugen willst, brauchst Du aber 3 von
>> diesen Class-D-Kanälen, nicht 2. Die Last (Motor) kommt dann in
>> Dreieckschaltung an die 3 Ausgänge.
>
> Ich schätze, das sind 2 Phasen (L-Schaltung, 90° versetzt).

Gut, das sollte ja mit 3 Phasen auch gehen, braucht dann halt nur andere
Ansteuersignale am Eingang der Verstärker.

Oder versuchen, mit 2 Phasen (=Stereo) hinzukommen, indem man den
Mittelpunkt über einen Kondensator auf Masse legt.

cu
Michael
--
Some people have no respect of age unless it is bottled.

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Ingolf H.
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 26 May 2024 21:43 UTC
References: 1 2 3 4
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: Ing...@invalid.invalid (Ingolf H.)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 23:43:08 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 63
Message-ID: <v30add$3k6ki$1@dont-email.me>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
<slrnv565af.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
<6653195A.8969C32B@Berger-Odenthal.De>
<slrnv56j5a.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 23:43:09 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="268e57c5396f7e35dfca96bf58477de2";
logging-data="3807890"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX18FKeGxx20T1G4wsL6PXbzu"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:NUNbe2HUeQeorvAkTBt3b6PqXkc=
In-Reply-To: <slrnv56j5a.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
Content-Language: en-US, de-DE
View all headers

Am 26.05.24 um 16:52 schrieb Michael Schwingen:

> Wieso will man das gleichstromfrei haben?
>
> Das ist doch im Prinzip das normale Szenario für einen BLDC-Motortreiber
> (üblicherweise hat man halt 3 Phasen) - also etwa so:
>
> https://github.com/MakeMagazinDE/BDLC/blob/master/Schematic.pdf
>

Naja, genau das waren ja meine anfänglichen Gedanken. So sah auch ich
generell keine Probleme, das System potentialmässig voneinander zu trennen.

> 3 Halbbrücken, und die Motorwicklungen kommen ohne Koppelkondensatoren
> zwischen die Ausgänge.
>
> Jede der Halbbrücken kannst Du prinzipiell durch einen Ausgangskanal eines
> Class-D-Verstärkers ersetzen, die 2. Hälfte (aus der beim Audio-Amp das
> inverse Signal kommt) bleibt ungenutzt offen.
>
> Kommt halt darauf an, wie der Class-D-Verstärker seine Modulation macht.
> Wenn das klassische PWM abhängig von Eingangssignal ist, sollte es gehen,
> sonnst kommt es halt auf die Details an.
>

So denke ich, das Hauptproblem dieser ganzen Sache ist eigentlich, dass
hier wohl niemand so genau weiss, wie die Chinesen ihr TDA - Class D
Stereo Amp-Chip Derivat genau designed haben. Es scheint auch mir alles
recht kurios, warum ich bei genau ein und denselben Chip beim
Kurzschliessen der jeweiligen "Minuspole" der Lautsprecherausgänge, den
Chip per sofort verbrenne, selbst wenn keine Last anliegt (denn die
Taktbasis ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nur ein mal vorhanden).
Für mich als Pragmatiker, dürften sich bei einem gut designten Class-D
Amp ohnehin keinerlei solcher Effekte zeigen, wenn der ausgangseitig
nötige Tiefpass ordentlich funktionieren würde.
Meine Ideen tendieren hier zwischen Laufzeitdifferenzen, die sich schon
bei dieser, eigentlich recht niedrigen Schaltfrequenz (100 - 500 kHz) so
sehr manifestieren, dass sich die beiden Ausgangstufen praktisch
antiparallel verhalten (viel zu hohe Querströme) und/oder dass der eine
Kanal mit aufsteigender und der andere mit absteigender Taktflanke
getriggert wird (was dann per se pro Taktzyklus einen Kurzschluss über
beide Kanäle fabrizieren würde). Wenn es noch weitere Erklärungen für
dieses Verhalten geben könnte, immer her damit.
;-)

>
> Ich würde dem OP hier eher einen klassischen BLDC-ESC empfehlen, also sowas:
>
> https://hobbyking.com/de_de/turnigy-multistar-32bit-41a-race-spec-esc-2-5s-opto.html
>

vielen Dank

> und darauf achten, eine Version zu bekommen, für die es
> Open-Source-Firmware gibt.

das ist für mich als eingeschworener Linux-User fast schon eine Mission.

;-)

LG
Ingolf

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Ingolf H.
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 26 May 2024 21:46 UTC
References: 1 2 3 4
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: Ing...@invalid.invalid (Ingolf H.)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 23:46:07 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 13
Message-ID: <v30aiv$3k6ki$2@dont-email.me>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
<slrnv565af.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
<87plt8n0nd.fsf@eswe.dd-dns.de>
<slrnv56j92.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 23:46:07 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="268e57c5396f7e35dfca96bf58477de2";
logging-data="3807890"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1/Hm8GtUZ+FJEELKXt4ifJt"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:cptjtvZa4f2KzWbwx5GP8g5xnIM=
In-Reply-To: <slrnv56j92.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
Content-Language: en-US, de-DE
View all headers

Am 26.05.24 um 16:54 schrieb Michael Schwingen:
> On 2024-05-26, Stefan Wiens <s.wi@gmx.net> wrote:

> Oder versuchen, mit 2 Phasen (=Stereo) hinzukommen, indem man den
> Mittelpunkt über einen Kondensator auf Masse legt.

jau, genau. Das wäre dann wohl auch mein nächster Schritt, sollten sich
die beiden Motorwicklungen als unzertrennbar entpuppen.

Ich habe hier sehr viele Intuitionen erhalten...

Viele Dank - auch an alle anderen - fürs mitdenken!

Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
From: Ingolf H.
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 26 May 2024 21:47 UTC
References: 1 2 3 4 5
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: Ing...@invalid.invalid (Ingolf H.)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re: Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen
Date: Sun, 26 May 2024 23:47:30 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 17
Message-ID: <v30ali$3k6ki$3@dont-email.me>
References: <v2ulhe$3ac87$1@dont-email.me>
<slrnv565af.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
<6653195A.8969C32B@Berger-Odenthal.De>
<slrnv56j5a.457.news-1513678000@a-tuin.ms.intern>
<v30add$3k6ki$1@dont-email.me>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 23:47:30 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="268e57c5396f7e35dfca96bf58477de2";
logging-data="3807890"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX19fBltPTe8+x0NM7lf2JlpU"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:cCbZnv+45cjVV4ppIdM+Ce2goGo=
In-Reply-To: <v30add$3k6ki$1@dont-email.me>
Content-Language: en-US, de-DE
View all headers

Am 26.05.24 um 23:43 schrieb Ingolf H.:
> Am 26.05.24 um 16:52 schrieb Michael Schwingen:
>
>> Wieso will man das gleichstromfrei haben?
>>

> Naja, genau das waren ja meine anfänglichen Gedanken. So sah auch ich
> generell keine Probleme, das System potentialmässig voneinander zu trennen.
>

Berichtigung: ...voneinander trennen zu müssen.

> LG
> Ingolf
>


rocksolid / de.sci.electronics / Class D-Amps Beschaltung der Lautsprecherleitungen

Pages:123
server_pubkey.txt

rocksolid light 0.9.12
clearnet tor