Rocksolid Light

groups  faq  privacy  How to post  login

Message-ID:  

When in doubt, tell the truth. -- Mark Twain


rocksolid / de.sci.electronics / Re: Die beste Ampelphase ist "Grün"

SubjectAuthor
* Re: Die beste Ampelphase ist "Grün"Rolf Bombach
`- Re: Die beste Ampelphase ist "Grün"Thomas Heger

1
Subject: Re: Die beste Ampelphase ist "Grün"
From: Rolf Bombach
Newsgroups: de.sci.electronics
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Mon, 6 May 2024 18:24 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: rolfnosp...@invalid.invalid (Rolf Bombach)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re:_Die_beste_Ampelphase_ist_"Grün"
Date: Mon, 6 May 2024 20:24:03 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 40
Message-ID: <v1b77r$2nek7$1@dont-email.me>
References: <urntri$nter$1@solani.org> <uro12h$1me0$1@dont-email.me>
<uro3u6$o1dg$1@solani.org> <t6u5ui1r8fiup9fg1l4h7kqihun1sev9s4@4ax.com>
<us195n$sbi9$2@solani.org> <qfm8uihoss5u6bfsdip2u8599k9s7q62qj@4ax.com>
<us2els$t0np$1@solani.org>
<0974c50924cae1c75d0eaa101419d19ebc2266b5.camel@bartheld.net>
<77cgbk-de9.ln1@nntp.haselbeck-net.de>
<855a09f9d482d6e595f586fd59a7df853c586e3c.camel@bartheld.net>
<l8bs8eF1krmU3@mid.individual.net> <l8nebvFokvqU9@mid.individual.net>
<l914mnF7gcjU8@mid.individual.net> <l93vl2Fki9rU20@mid.individual.net>
<l9e73uF70apU5@mid.individual.net>
Reply-To: rolfnospambombach@bluewin.ch
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Mon, 06 May 2024 20:23:55 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="fabec260afa2ba108422548b462b8d54";
logging-data="2865799"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1+UqQJHx5Tp6md2XVfQX32xTHJPxZveWw0="
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64; rv:91.0) Gecko/20100101
Firefox/91.0 SeaMonkey/2.53.18.2
Cancel-Lock: sha1:jneOqz2Cle8mHlNHLpJlmF/IkmA=
In-Reply-To: <l9e73uF70apU5@mid.individual.net>
View all headers

Thomas Heger schrieb:
>
> Dieses meist (falsch) 'Wasserdampf' genannte Gas steigt dank seiner geringen Molekülmasse rasch in der Atmosphäre auf.
>
Das ist /eine/ deiner zahlreichen ad hoc Behauptungen, welche durch
keinerlei Fakten unterlegt sind. Auch Saharastaub steigt auf, was
ist denn die Molekülmasse eines Staubkorns?
Schon mal was von Homosphäre gehört?

https://de.wikipedia.org/wiki/Homosph%C3%A4re_und_Heterosph%C3%A4re

> Jetzt bildet Wasser aber zusammen mit dem Rest der Luft ein spezifisches Gemisch, das man 'feuchte Luft nennt (zumindest tun die Techniker das).
>
> Die Löslichkeit von Wasser in Luft ist begrenzt, weswegn man mit % rel. Luftfeuchtigkeit rechnet.
>
"Allerdings nimmt der Wasserdampfgehalt in der Troposphäre mit der Höhe stark ab,
weil die mit der Höhe absinkende Temperatur immer geringere maximale Dampfdrücke
zulässt. So ist der Wasserdampfdruck in 10 km Höhe typischerweise auf etwa 1 ‰ des
Bodenwertes gefallen (der Luftdruck hingegen nur auf 25 % des Bodendrucks). aaO.
>
> Die Wolkenbildung über Land ist also von der Verdunstung unterhalb zumindest teilweise abhängig (ein Teil der feuchten Luft weht vom Meer herein).
>
Und CO2 und Argon sind bekanntlich viel schwerer als Luft und fallen daher
wie Blei vom Himmel. Warum fallen dann die Eiskristalle und Wasserstropfen
nicht instantan vom Himmel; deren Molekulargewicht ist ja geradezu astronomisch.

> Wenn nun an Land aber etwas weniger als nötig verdunstet, dann bilden sich darüber keine Wolken und der Himmel ist blau, die Sonne scheint und es wird warm.
>
> Dadurch wird logischerweise das Klima wärmer.
>
Weniger H2O, weniger Klimaeffekt. Die Wolken haben einen wärmenden Effekt auf die
Erde und kompensieren mehr oder weniger den Schattenwurf. Daher ist deren Effekt
auf die Oberflächentemperatur schwer abzuschätzen.

> Allerdings hat das ganze überhaupt nichts mit dem CO2-Gehalt der Luft zu tun.

Fakten- und theoriefreie Behauptung.

--
mfg Rolf Bombach

Subject: Re: Die beste Ampelphase ist "Grün"
From: Thomas Heger
Newsgroups: de.sci.electronics
Date: Sat, 18 May 2024 07:41 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: ttt_...@web.de (Thomas Heger)
Newsgroups: de.sci.electronics
Subject: Re:_Die_beste_Ampelphase_ist_"Grün"
Date: Sat, 18 May 2024 09:41:25 +0200
Lines: 87
Message-ID: <lar4cvF18oqU5@mid.individual.net>
References: <urntri$nter$1@solani.org> <uro12h$1me0$1@dont-email.me>
<uro3u6$o1dg$1@solani.org> <t6u5ui1r8fiup9fg1l4h7kqihun1sev9s4@4ax.com>
<us195n$sbi9$2@solani.org> <qfm8uihoss5u6bfsdip2u8599k9s7q62qj@4ax.com>
<us2els$t0np$1@solani.org>
<0974c50924cae1c75d0eaa101419d19ebc2266b5.camel@bartheld.net>
<77cgbk-de9.ln1@nntp.haselbeck-net.de>
<855a09f9d482d6e595f586fd59a7df853c586e3c.camel@bartheld.net>
<l8bs8eF1krmU3@mid.individual.net> <l8nebvFokvqU9@mid.individual.net>
<l914mnF7gcjU8@mid.individual.net> <l93vl2Fki9rU20@mid.individual.net>
<l9e73uF70apU5@mid.individual.net> <v1b77r$2nek7$1@dont-email.me>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net IRdnh2+RlbegoYEZHc37mgsdAnqmE1z/ePUkK6iKUgug3/KHkA
Cancel-Lock: sha1:86NY7U6wfdmYgq0FJi03Y8M2ZOg= sha256:49uO5j3LGGPsJc/SfQIjY2xvXWH5uDDpka2MVaeQIzg=
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <v1b77r$2nek7$1@dont-email.me>
View all headers

Am Montag000006, 06.05.2024 um 20:24 schrieb Rolf Bombach:
> Thomas Heger schrieb:
>>
>> Dieses meist (falsch) 'Wasserdampf' genannte Gas steigt dank seiner
>> geringen Molekülmasse rasch in der Atmosphäre auf.
>>
> Das ist /eine/ deiner zahlreichen ad hoc Behauptungen, welche durch
> keinerlei Fakten unterlegt sind. Auch Saharastaub steigt auf, was
> ist denn die Molekülmasse eines Staubkorns?
> Schon mal was von Homosphäre gehört?

In Schöneberg???

>> Jetzt bildet Wasser aber zusammen mit dem Rest der Luft ein
>> spezifisches Gemisch, das man 'feuchte Luft nennt (zumindest tun die
>> Techniker das).
>>
>> Die Löslichkeit von Wasser in Luft ist begrenzt, weswegn man mit %
>> rel. Luftfeuchtigkeit rechnet.
>>
> "Allerdings nimmt der Wasserdampfgehalt in der Troposphäre mit der Höhe
> stark ab,
> weil die mit der Höhe absinkende Temperatur immer geringere maximale
> Dampfdrücke
> zulässt. So ist der Wasserdampfdruck in 10 km Höhe typischerweise auf
> etwa 1 ‰ des
> Bodenwertes gefallen (der Luftdruck hingegen nur auf 25 % des
> Bodendrucks).  aaO.

Man rechnet am besten mit 'rel. Luftfeuchtigkeit' für den jeweilligen
Zustand der Luft und nicht mit absoluter.

>> Die Wolkenbildung über Land ist also von der Verdunstung unterhalb
>> zumindest teilweise abhängig (ein Teil der feuchten Luft weht vom Meer
>> herein).
>>
> Und CO2 und Argon sind bekanntlich viel schwerer als Luft und fallen daher
> wie Blei vom Himmel. Warum fallen dann die Eiskristalle und Wasserstropfen
> nicht instantan vom Himmel; deren Molekulargewicht ist ja geradezu
> astronomisch.

???

CO2 kann sich schon in Senken sammeln und macht das gelegentlich auch.

Sowas kann äußerst gefährlich sein und hat schon oft zu Unglücksfällen
geführt.

Aber meistens durchmischt sich die Atmosphäre schon.

Aber Wasser ist extrem leicht (in Gasform, natürlich) und steigt daher
auch quer zum Wind in der Atmosphäre auf.

>> Wenn nun an Land aber etwas weniger als nötig verdunstet, dann bilden
>> sich darüber keine Wolken und der Himmel ist blau, die Sonne scheint
>> und es wird warm.
>>
>> Dadurch wird logischerweise das Klima wärmer.
>>
> Weniger H2O, weniger Klimaeffekt. Die Wolken haben einen wärmenden
> Effekt auf die
> Erde und kompensieren mehr oder weniger den Schattenwurf. Daher ist
> deren Effekt
> auf die Oberflächentemperatur schwer abzuschätzen.

Das stimmt schon, aber nur nachts.

Wolken wärmen sozusagen in beiden Richtungen.

Aber am Tag erzeugen Wolken ganz offensichtlich Schatten auf dem Boden.

Wenn man nun diesen Schatten wegnimmt, dann brutzelt die Sonne
vollkommen ungehindert auf den Erdboden (was ich mal 'Klimawandel'
nennen würde).

TH

>> Allerdings hat das ganze überhaupt nichts mit dem CO2-Gehalt der Luft
>> zu tun.
>
> Fakten- und theoriefreie Behauptung.
>


rocksolid / de.sci.electronics / Re: Die beste Ampelphase ist "Grün"

1
server_pubkey.txt

rocksolid light 0.9.12
clearnet tor