Rocksolid Light

groups  faq  privacy  How to post  login

Message-ID:  

You definitely intend to start living sometime soon.


rocksolid / ger.ct / Folgen des Atomausstiegs...

SubjectAuthor
* Folgen des Atomausstiegs...Wilhelm Ernst
`* Re: Folgen des Atomausstiegs...Stefan Froehlich
 +* Re: Folgen des Atomausstiegs...Gunter Kühne
 |`* Re: Folgen des Atomausstiegs...Gunter Kühne
 | +* Re: Folgen des Atomausstiegs...Wilhelm Ernst
 | |`- Re: Folgen des Atomausstiegs...Gunter Kühne
 | `* Re: Folgen des Atomausstiegs...Wendelin Uez
 |  `* Re: Folgen des Atomausstiegs...gunter-kuehne
 |   `* Re: Folgen des Atomausstiegs...Ulf_Kutzner
 |    `* Re: Folgen des Atomausstiegs...Gunter Kühne
 |     `* Re: Folgen des Atomausstiegs...Ulf_Kutzner
 |      `* Re: Folgen des Atomausstiegs...Hartmut Ott
 |       `* Re: Folgen des Atomausstiegs...Ulf_Kutzner
 |        `- Re: Folgen des Atomausstiegs...Hartmut Ott
 `* Re: Folgen des Atomausstiegs...Dietz Proepper
  `- Re: Folgen des Atomausstiegs...Wilhelm Ernst

1
Subject: Folgen des Atomausstiegs...
From: Wilhelm Ernst
Newsgroups: ger.ct
Organization: Jo - aber
Date: Fri, 24 May 2024 15:24 UTC
Path: i2pn2.org!rocksolid2!news.neodome.net!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: newst...@t-online.de (Wilhelm Ernst)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Folgen des Atomausstiegs...
Date: Fri, 24 May 2024 17:24:06 +0200
Organization: Jo - aber
Message-ID: <v2qbei$n40g$1@solani.org>
Reply-To: newstrap@t-online.de
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
Injection-Date: Fri, 24 May 2024 15:24:02 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="757776"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
Cancel-Lock: sha1:VnVkL8ZhpYfC6G5IHjSHTIiPnxk=
X-Newsreader: Forte Free Agent 1.93/32.576 Deutsch (Standard)
X-User-ID: eJwFwYEBADAEA7CXmCreGfP/CUvcqOwAnfD13VEZLwwlF/ZOa9ym5Y2bRKT01kONh7QdfhlpELU=
View all headers

Moins!
Hier gab es doch auch mal Ingenieure, nicht nur Generalstäbler,
Politikwissenschaftler und Star-Mediziner.
Deshalb etwas über einen interessanten Reisebericht über Hinkley Point
C, der Zusammenhänge aufzeigt, die meist nicht auf den ersten Blick
bedacht werden (https://nukeklaus.net/soziooekonomie-einer-baustelle/).
Einige ideologische Auslassungen mal überlesen, ergeben sich positive
Auswirkungen für die sozio-ökonomische und ingenieur-technische
Entwicklung in UK (oder auch in Polen), die für uns in den nächsten
Jahrzehnten nicht zugänglich sein werden...Und wenn man dann noch an das
Verbrenner-Aus und das teure Gas für die chemische Industrie denkt, wird
es ganz schwarz.
Ist doch schön:
"...Windmühlen und Sonnenkollektoren. Die haben Sie in kürzester Zeit
nachgebaut und sogar optimiert. Unsere Kombinatsleiter rufen nun
verzweifelt nach Subventionen, aber der Drops ist längst gelutscht:
„Einfache Technik“ können Schwellenländer immer billiger produzieren,
denn die Material- und Lohnkosten sind dort geringer. Es war schon ein
genialer Plan, Deutschland von Kernenergie auf Wind und Sonne
umzustellen. Nun müssen unsere Windmüller und Sonnenbarone halt warten,
bis das Lohnniveau bei uns wieder auf chinesische Werte geschrumpft
ist...."
Oder
"Bisher wurden auf der Baustelle 23.500 neue Arbeitsplätze geschaffen
(Stand Anfang 2024). Wohlgemerkt, nur auf der Baustelle, auf der nur
Hochbau und die Montage der Komponenten (Druckgefäß, Dampferzeuger,
Turbine etc.) stattfindet. Es gibt in einem Kernkraftwerk nahezu keine
Technik, die es nicht gibt. Insofern werden unzählige Fachkräfte und
Spezialisten gebraucht. Aber nicht nur.
Für die Unterbringung und Versorgung von über 20 000 Mitarbeitern reicht
eine Imbissbude nicht aus. Jeder, der schon mal mit Gastronomie und
Hotellerie zu tun hatte, kann sich vorstellen, wie viele Köche,
Küchenhilfen, Hotelfachangestellte usw. nötig sind. Ein immenser
Aufschwung für eine „etwas zurückgebliebene“ Region wie die Grafschaft
Somerset, die bis zum Projekt Hinkley Point C stark unter Abwanderung
litt. Inzwischen verzeichnet die Region ein Wachstum von 25 Prozent bei
jungen Menschen im Alter von 25 bis 39 Jahren – dreimal höher als der
nationale Durchschnitt. Nichts ist für junge Menschen attraktiver als
gut bezahlte und interessante Arbeitsplätze.
Jedenfalls, wenn sie nicht mit dem goldenen Löffel, wie z.B. die
Reemtsma-Girlies, geboren wurden. Wenn man alles hat und schon
alles gesehen hat („Meilen-Luisa“), muss man die Langeweile und Leere
anders bekämpfen....."
Wo er recht hat er recht!
Interessant auch die Beschreibung des laufenden Programms zur Aus- und
Weiterbildung, um die Arbeitskräfte zu bekommen.
Schlussfolgerung:
"Vielleicht sollten sich die „Atomkraftgegner“ mal einen Augenblick die
Frage stellen, was wäre, wenn die „viel zu teuren AKW“ nach wie vor aus
Deutschland exportiert würden? Das ist der eigentliche Verlust für
Deutschland, darüber kann auch das Gefasel über den Verlust, der
Sonnenkollektoren, der Windmühlen, der Elektroautos usw. an die „bösen“
Chinesen nicht hinwegtäuschen.
Einfache Technik wurde schon immer ausgelagert. Das deutsche
Wohlstandsergebnis funktionierte nur, weil wir technisch anspruchsvolle
Produkte (teuer) exportieren konnten und damit (billige) Konsumgüter
importieren konnten."
Dem kann man sich anschließen.
Willi
--
Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig.
Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr
aufzufinden.
Bertolt Brecht

Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: Stefan Froehlich
Newsgroups: ger.ct
Date: Fri, 24 May 2024 19:02 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: Stefan+U...@Froehlich.Priv.at (Stefan Froehlich)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
Date: 24 May 2024 19:02:17 GMT
Lines: 40
Message-ID: <7t6650e385i58da6n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at>
References: <v2qbei$n40g$1@solani.org>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net qW1S+RdV4gkJZWOVqkFUugRZNUPFvxsuDza388fTJbIWybdSo=
X-Orig-Path: not-for-mail
Cancel-Lock: sha1:5BDKGch2rVjJBZPmUFd1Qyr2dFs= sha256:xD3rfSHV0ncYKuRvg5yMDpyZGSuoM6u23lMN0iKB+0g=
X-Blattlinie: dieser Artikel repraesentiert meine persoenliche Meinung
X-Medieninhaber: Stefan Froehlich
X-Verleger: Stefan Froehlich
X-Verlagsort: Wien
X-Anschrift: 1230, Faerbermuehlgasse 4/2
User-Agent: tin/2.6.2-20221225 ("Pittyvaich") (Linux/6.1.0-13-amd64 (x86_64))
View all headers

On Fri, 24 May 2024 17:24:06 Wilhelm Ernst wrote:
> "Bisher wurden auf der Baustelle 23.500 neue Arbeitsplätze
> geschaffen (Stand Anfang 2024). Wohlgemerkt, nur auf der
> Baustelle, auf der nur Hochbau und die Montage der Komponenten
> (Druckgefäß, Dampferzeuger, Turbine etc.) stattfindet. Es gibt in
> einem Kernkraftwerk nahezu keine Technik, die es nicht gibt.
> Insofern werden unzählige Fachkräfte und Spezialisten gebraucht.
> Aber nicht nur. Für die Unterbringung und Versorgung von über 20
> 000 Mitarbeitern reicht eine Imbissbude nicht aus. Jeder, der
> schon mal mit Gastronomie und Hotellerie zu tun hatte, kann sich
> vorstellen, wie viele Köche, Küchenhilfen, Hotelfachangestellte
> usw. nötig sind. Ein immenser Aufschwung für eine „etwas
> zurückgebliebene“ Region wie die Grafschaft Somerset, die bis zum
> Projekt Hinkley Point C stark unter Abwanderung litt. Inzwischen
> verzeichnet die Region ein Wachstum von 25 Prozent bei jungen
> Menschen im Alter von 25 bis 39 Jahren – dreimal höher als der
> nationale Durchschnitt.

Und das, man muss es sich unbedingt vor Augen halten, ohne dass eine
einzige Kilowattstunde Strom produziert würde - das kommt ja erst
irgendwann in ferner Zukunft, wenigstens ist es so geplant.

Wir könnten also auch einfach irgendetwas anderes bauen, mit 23.500
Arbeitern plus Köchen, Küchenhilfen, Hotelfachangestellten usw., bei
geeigneter Wahl des "anderen" sogar noch deutlich preisgünstiger.
Die Idee, ein Atomkraftwerk als Wohlstandsgenerator zu bezeichnen,
weil der Strom so *teuer* ist (irgendjemand muss das oben genannte
Gedöns ja letztendlich dann doch bezahlen) ist in etwa so
intelligent wie die Behauptung, unser aller Wohlstand würde von der
Produktion von KfZ abhängen.

Servus,
Stefan

--
http://kontaktinser.at/ - die kostenlose Kontaktboerse fuer Oesterreich
Offizieller Erstbesucher(TM) von mmeike

Stefan. Für helle Lasten in schnellen Nächten!
(Sloganizer)

Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: Gunter Kühne
Newsgroups: ger.ct
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sat, 25 May 2024 05:33 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: kuehn...@freenet.de (Gunter Kühne)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
Date: Sat, 25 May 2024 07:33:16 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 43
Message-ID: <v2rt6s$2ofeh$1@dont-email.me>
References: <v2qbei$n40g$1@solani.org>
<7t6650e385i58da6n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sat, 25 May 2024 07:33:16 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="91281a738f8b8ab313848312aa2ffab6";
logging-data="2899409"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX194w4MyzqiX0z4c7BaBwurcADbYY9dq1FM="
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:ThHTyyDNYknqcdUmRslvtDkICL0=
In-Reply-To: <7t6650e385i58da6n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at>
Content-Language: de-DE
View all headers

Am 24.05.24 um 21:02 schrieb Stefan Froehlich:
> On Fri, 24 May 2024 17:24:06 Wilhelm Ernst wrote:
>> "Bisher wurden auf der Baustelle 23.500 neue Arbeitsplätze
>> geschaffen (Stand Anfang 2024). Wohlgemerkt, nur auf der
>> Baustelle, auf der nur Hochbau und die Montage der Komponenten
>> (Druckgefäß, Dampferzeuger, Turbine etc.) stattfindet. Es gibt in
>> einem Kernkraftwerk nahezu keine Technik, die es nicht gibt.
>> Insofern werden unzählige Fachkräfte und Spezialisten gebraucht.
>> Aber nicht nur. Für die Unterbringung und Versorgung von über 20
>> 000 Mitarbeitern reicht eine Imbissbude nicht aus. Jeder, der
>> schon mal mit Gastronomie und Hotellerie zu tun hatte, kann sich
>> vorstellen, wie viele Köche, Küchenhilfen, Hotelfachangestellte
>> usw. nötig sind. Ein immenser Aufschwung für eine „etwas
>> zurückgebliebene“ Region wie die Grafschaft Somerset, die bis zum
>> Projekt Hinkley Point C stark unter Abwanderung litt. Inzwischen
>> verzeichnet die Region ein Wachstum von 25 Prozent bei jungen
>> Menschen im Alter von 25 bis 39 Jahren – dreimal höher als der
>> nationale Durchschnitt.
>
> Und das, man muss es sich unbedingt vor Augen halten, ohne dass eine
> einzige Kilowattstunde Strom produziert würde - das kommt ja erst
> irgendwann in ferner Zukunft, wenigstens ist es so geplant.
>
> Wir könnten also auch einfach irgendetwas anderes bauen, mit 23.500
> Arbeitern plus Köchen, Küchenhilfen, Hotelfachangestellten usw., bei
> geeigneter Wahl des "anderen" sogar noch deutlich preisgünstiger.
> Die Idee, ein Atomkraftwerk als Wohlstandsgenerator zu bezeichnen,
> weil der Strom so *teuer* ist (irgendjemand muss das oben genannte
> Gedöns ja letztendlich dann doch bezahlen) ist in etwa so
> intelligent wie die Behauptung, unser aller Wohlstand würde von der
> Produktion von KfZ abhängen.
>
> Servus,
> Stefan
>
Andere denken da weiter. sind aber bei dir bestimmt nur Nazis.
https://www.heise.de/news/Mini-AKW-Westinghouse-strebt-Zulassung-fuer-Small-Modular-Reactor-an-8996614.html

--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.

Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: Gunter Kühne
Newsgroups: ger.ct
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sat, 25 May 2024 06:01 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: kuehn...@freenet.de (Gunter Kühne)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
Date: Sat, 25 May 2024 08:01:50 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 10
Message-ID: <v2ruse$2on4l$1@dont-email.me>
References: <v2qbei$n40g$1@solani.org>
<7t6650e385i58da6n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at>
<v2rt6s$2ofeh$1@dont-email.me>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sat, 25 May 2024 08:01:50 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="91281a738f8b8ab313848312aa2ffab6";
logging-data="2907285"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX19S/994W6K05olteW0w++STv1arfM70HnQ="
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:1dZs1jitZKkjeDlId2PgNpKApvk=
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <v2rt6s$2ofeh$1@dont-email.me>
View all headers

Am 25.05.24 um 07:33 schrieb Gunter Kühne:

Eigentlich noch kleiner. Und sicherer.
https://efahrer.chip.de/news/mini-power-haus-reaktor-liefert-acht-jahre-strom-ohne-kuehlung_1017202

--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.

Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: Wilhelm Ernst
Newsgroups: ger.ct
Organization: Jo - aber
Date: Sat, 25 May 2024 17:14 UTC
References: 1 2 3 4
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: newst...@t-online.de (Wilhelm Ernst)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
Date: Sat, 25 May 2024 19:14:48 +0200
Organization: Jo - aber
Message-ID: <v2t6a8$onep$1@solani.org>
References: <v2qbei$n40g$1@solani.org> <7t6650e385i58da6n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at> <v2rt6s$2ofeh$1@dont-email.me> <v2ruse$2on4l$1@dont-email.me>
Reply-To: newstrap@t-online.de
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
Injection-Date: Sat, 25 May 2024 17:14:48 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="810457"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
Cancel-Lock: sha1:rrGc4Lj/6q7aLeVRArxdaS2gBQ4=
X-Newsreader: Forte Free Agent 1.93/32.576 Deutsch (Standard)
X-User-ID: eJwFwYEBADAEA7CbUB3nmPH/CUvcKOwDOuHrK5JgKkdpqwzDahni8N1TlT3Wct9E5uTCPgFYEL4=
View all headers

Am Sat, 25 May 2024 08:01:50 +0200hat Gunter Kühne <kuehne-g@freenet.de>
geäußert:

>Am 25.05.24 um 07:33 schrieb Gunter Kühne:
>
>Eigentlich noch kleiner. Und sicherer.
>https://efahrer.chip.de/news/mini-power-haus-reaktor-liefert-acht-jahre-strom-ohne-kuehlung_1017202

Fällt Dir auf, wie oft hier der Konjunktiv verwendet wird?
Willi
--
Die Wahrheit ist unumstößlich. Panik mag sie ablehnen. Unwissenheit
mag sie verhöhnen. Böswilligkeit mag sie entstellen. Aber sie ist da.
Churchill

Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: Gunter Kühne
Newsgroups: ger.ct
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 26 May 2024 06:06 UTC
References: 1 2 3 4 5
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: kuehn...@freenet.de (Gunter Kühne)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
Date: Sun, 26 May 2024 08:06:26 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 18
Message-ID: <v2ujh2$3a0jk$1@dont-email.me>
References: <v2qbei$n40g$1@solani.org>
<7t6650e385i58da6n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at>
<v2rt6s$2ofeh$1@dont-email.me> <v2ruse$2on4l$1@dont-email.me>
<v2t6a8$onep$1@solani.org>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 08:06:26 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="b359506414a1a825f6bdd51ebeda3e80";
logging-data="3474036"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX19R6IplX6HZsZ/eJx69Ex3c16uN9AHCSes="
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:054ES7PG2oLGvI16MVfVumu30UY=
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <v2t6a8$onep$1@solani.org>
View all headers

Am 25.05.24 um 19:14 schrieb Wilhelm Ernst:
> Am Sat, 25 May 2024 08:01:50 +0200hat Gunter Kühne <kuehne-g@freenet.de>
> geäußert:
>
>> Am 25.05.24 um 07:33 schrieb Gunter Kühne:
>>
>> Eigentlich noch kleiner. Und sicherer.
>> https://efahrer.chip.de/news/mini-power-haus-reaktor-liefert-acht-jahre-strom-ohne-kuehlung_1017202
>
> Fällt Dir auf, wie oft hier der Konjunktiv verwendet wird?
> Willi
Ach komm, der wird doch heute selbst bei Angriffen auf Politiker oder
Kneipenveranstaltungen gewählt.
Die Russen haben inzwischen auch sowas kleine fahrbar.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.

Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: Wendelin Uez
Newsgroups: ger.ct
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 26 May 2024 15:11 UTC
References: 1 2 3 4
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: wue...@online.de (Wendelin Uez)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
Date: Sun, 26 May 2024 17:11:56 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 10
Message-ID: <v2vji1$3f0jp$4@dont-email.me>
References: <v2qbei$n40g$1@solani.org> <7t6650e385i58da6n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at> <v2rt6s$2ofeh$1@dont-email.me> <v2ruse$2on4l$1@dont-email.me>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain;
format=flowed;
charset="UTF-8";
reply-type=response
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 26 May 2024 17:13:06 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="8164e8f2aa29bca00cd6e5b3d526ef96";
logging-data="3637881"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1+QrCEQTuSp5s5uk9GflXxA"
Cancel-Lock: sha1:bOnfMP5DZkwE2j8Yah+X992+UKU=
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.3.9600.20671
In-Reply-To: <v2ruse$2on4l$1@dont-email.me>
X-Newsreader: Microsoft Windows Mail 6.0.6002.18005
X-MSMail-Priority: Normal
X-Priority: 3
View all headers

> Eigentlich noch kleiner. Und sicherer.
> https://efahrer.chip.de/news/mini-power-haus-reaktor-liefert-acht-jahre-strom-ohne-kuehlung_1017202

Ja, ganz viel viel sicherer, weil die Wasserkühlung wegfällt und jetzt
nichts mehr rosten kann.

Wem solche Dünnschiß-Argumente nicht aufstoßen, der bemerkt auch gar nicht,
daß der mit keiner Silbe erwähnte radioaktive Abfall wahrscheinlich im
Haushaltsmüll entsorgt werden soll.

Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: Dietz Proepper
Newsgroups: ger.ct
Date: Sun, 26 May 2024 19:19 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: dietz.us...@rotfl.franken.de (Dietz Proepper)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
Date: Sun, 26 May 2024 21:19:22 +0200
Lines: 45
Message-ID: <20240526211922.253e2de4.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
References: <v2qbei$n40g$1@solani.org>
<7t6650e385i58da6n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
X-Trace: individual.net FXTm2sJV908VHMoGkF/y5wyIvVnINMdkukkaxz6O1tABgLEKct
Cancel-Lock: sha1:hdzMxNl3GbHPVEGlJNhoh7bSYQ4= sha256:/4qSXNjpthzorpO38F8S4sSvzUdjldT4amFeo0jBYX4=
X-Face: hBL&(GC|bVPObz%3UF!\~SK1,hvyfIuWcU}0vD.ob!V-qZqU};2*I4OY!"`u8a#X'ck}q~QZ~,:D@Y%us{z+gIm+b)"Z`$-x~p-odA@?W2b|=#A?$cJu*P}myzjuiYE>Op3V?t]1|h^tw&6GtqzZba'cYi)k
X-Clacks-Overhead: GNU Terry Pratchett
View all headers

Stefan+Usenet@Froehlich.Priv.at (Stefan Froehlich) wrote:

> On Fri, 24 May 2024 17:24:06 Wilhelm Ernst wrote:
> > "Bisher wurden auf der Baustelle 23.500 neue Arbeitsplätze
> > geschaffen (Stand Anfang 2024). Wohlgemerkt, nur auf der
> > Baustelle, auf der nur Hochbau und die Montage der Komponenten
> > (Druckgefäß, Dampferzeuger, Turbine etc.) stattfindet. Es gibt in
> > einem Kernkraftwerk nahezu keine Technik, die es nicht gibt.
> > Insofern werden unzählige Fachkräfte und Spezialisten gebraucht.
> > Aber nicht nur. Für die Unterbringung und Versorgung von über 20
> > 000 Mitarbeitern reicht eine Imbissbude nicht aus. Jeder, der
> > schon mal mit Gastronomie und Hotellerie zu tun hatte, kann sich
> > vorstellen, wie viele Köche, Küchenhilfen, Hotelfachangestellte
> > usw. nötig sind. Ein immenser Aufschwung für eine „etwas
> > zurückgebliebene“ Region wie die Grafschaft Somerset, die bis zum
> > Projekt Hinkley Point C stark unter Abwanderung litt. Inzwischen
> > verzeichnet die Region ein Wachstum von 25 Prozent bei jungen
> > Menschen im Alter von 25 bis 39 Jahren – dreimal höher als der
> > nationale Durchschnitt.
>
> Und das, man muss es sich unbedingt vor Augen halten, ohne dass eine
> einzige Kilowattstunde Strom produziert würde - das kommt ja erst
> irgendwann in ferner Zukunft, wenigstens ist es so geplant.

Wäre es nicht zielführender, bestimmte Trolle einfach zu ignorieren?
Aus dessen Feder ist noch nie etwas originelles geflossen, über seine
vermutlichen Einstellungen sei der Mantel der Gnade gelegt.

Und wenn Du sein Posting anschaust - das ist inhaltlich von vorne bis
hinten derart unglaublich dumm (womit ich keine anständigen Dummen
beleidigen will), in einer Prüfung hätte der Prüfende vermutlich
keine weiteren Fragen

--
CDU - unser "K" steht für "Kompetenz".

Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: Wilhelm Ernst
Newsgroups: ger.ct
Organization: Jo - aber
Date: Mon, 27 May 2024 15:41 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: newst...@t-online.de (Wilhelm Ernst)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
Date: Mon, 27 May 2024 17:41:29 +0200
Organization: Jo - aber
Message-ID: <v329j4$r9ig$1@solani.org>
References: <v2qbei$n40g$1@solani.org> <7t6650e385i58da6n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at> <20240526211922.253e2de4.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
Reply-To: newstrap@t-online.de
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
Injection-Date: Mon, 27 May 2024 15:41:24 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="894544"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
Cancel-Lock: sha1:NBCwoMkJmPgXqjWZ6JsPGs07q0M=
X-User-ID: eJwFwYcBwDAIA7CXYoYTzqGM/0+o5EqwrtFpvr6Fhq0NtrpHXe+A0+djbMjoSJ8n6SfyFZg/MDERiw==
X-Newsreader: Forte Free Agent 1.93/32.576 Deutsch (Standard)
View all headers

Am Sun, 26 May 2024 21:19:22 +0200hat Dietz Proepper
<dietz.usenet@rotfl.franken.de> geäußert:

>Stefan+Usenet@Froehlich.Priv.at (Stefan Froehlich) wrote:
>
>> On Fri, 24 May 2024 17:24:06 Wilhelm Ernst wrote:
>> > "Bisher wurden auf der Baustelle 23.500 neue Arbeitsplätze
>> > geschaffen (Stand Anfang 2024). Wohlgemerkt, nur auf der
>> > Baustelle, auf der nur Hochbau und die Montage der Komponenten
>> > (Druckgefäß, Dampferzeuger, Turbine etc.) stattfindet. Es gibt in
>> > einem Kernkraftwerk nahezu keine Technik, die es nicht gibt.
>> > Insofern werden unzählige Fachkräfte und Spezialisten gebraucht.
>> > Aber nicht nur. Für die Unterbringung und Versorgung von über 20
>> > 000 Mitarbeitern reicht eine Imbissbude nicht aus. Jeder, der
>> > schon mal mit Gastronomie und Hotellerie zu tun hatte, kann sich
>> > vorstellen, wie viele Köche, Küchenhilfen, Hotelfachangestellte
>> > usw. nötig sind. Ein immenser Aufschwung für eine „etwas
>> > zurückgebliebene“ Region wie die Grafschaft Somerset, die bis zum
>> > Projekt Hinkley Point C stark unter Abwanderung litt. Inzwischen
>> > verzeichnet die Region ein Wachstum von 25 Prozent bei jungen
>> > Menschen im Alter von 25 bis 39 Jahren – dreimal höher als der
>> > nationale Durchschnitt.
>>
>> Und das, man muss es sich unbedingt vor Augen halten, ohne dass eine
>> einzige Kilowattstunde Strom produziert würde - das kommt ja erst
>> irgendwann in ferner Zukunft, wenigstens ist es so geplant.
>
>Wäre es nicht zielführender, bestimmte Trolle einfach zu ignorieren?
>Aus dessen Feder ist noch nie etwas originelles geflossen, über seine
>vermutlichen Einstellungen sei der Mantel der Gnade gelegt.
>
>Und wenn Du sein Posting anschaust - das ist inhaltlich von vorne bis
>hinten derart unglaublich dumm (womit ich keine anständigen Dummen
>beleidigen will), in einer Prüfung hätte der Prüfende vermutlich
>keine weiteren Fragen

Richtig erkannt!
Es kommt nicht darauf an, was gesagt wird, sondern wer es sagt.
Wird allerdings langfristig dazu führen, dass nur noch Dumme am Ruder
sind, siehe https://www.youtube.com/watch?v=wnhL1W9dj1w
Oder haben wir den Zustand nicht schon erreicht?
Weiter machen!
Willi
P.S. Ein zutreffendes sachliches Argument gegen die Behauptungen des
Reiseberichtes, den ich zitiert habe, würde mir reichen.
--
Die Wahrheit ist unumstößlich. Panik mag sie ablehnen. Unwissenheit
mag sie verhöhnen. Böswilligkeit mag sie entstellen. Aber sie ist da.
Churchill

Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: gunter-kuehne
Newsgroups: ger.ct
Date: Mon, 27 May 2024 17:35 UTC
References: 1 2 3 4 5
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: gunter-k...@mail.de (gunter-kuehne)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
Date: Mon, 27 May 2024 19:35:58 +0200
Message-ID: <v32g9u$rdr2$1@solani.org>
References: <v2qbei$n40g$1@solani.org>
<7t6650e385i58da6n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at>
<v2rt6s$2ofeh$1@dont-email.me> <v2ruse$2on4l$1@dont-email.me>
<v2vji1$3f0jp$4@dont-email.me>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Mon, 27 May 2024 17:35:58 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="898914"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:TbLLCyPCesF6cvsrHGgUuEnfodI=
In-Reply-To: <v2vji1$3f0jp$4@dont-email.me>
X-User-ID: eJwNy7EBwDAIA7CXQsF2eg5Q8v8JzaZFcBpbQTBwcMb0cQnain58LBGzIl7QPl1wZWXeUj21fbnDrDu2ClT/LH4UmA==
Content-Language: de-DE
View all headers

Am 26.05.24 um 17:11 schrieb Wendelin Uez:
>> Eigentlich noch kleiner. Und sicherer.
>> https://efahrer.chip.de/news/mini-power-haus-reaktor-liefert-acht-jahre-strom-ohne-kuehlung_1017202
>
> Ja, ganz viel viel sicherer, weil die Wasserkühlung wegfällt und jetzt
> nichts mehr rosten kann.
>
> Wem solche Dünnschiß-Argumente nicht aufstoßen, der bemerkt auch gar
> nicht, daß der mit keiner Silbe erwähnte radioaktive Abfall
> wahrscheinlich im Haushaltsmüll entsorgt werden soll.
Was für radioaktiven Müll? Da gibt es keinen. Besser gesagt, das geht
dich nichts an, weil der nach 8 Jahren komplett geholt wird.
Für andere Verfahren ist der ein wertvoller Rohstoff.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.

Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: Ulf_Kutzner
Newsgroups: ger.ct
Organization: DorfDSL, send complaints to mm+rslight@dorfdsl.de
Date: Mon, 27 May 2024 18:07 UTC
References: 1 2 3 4 5 6
Date: Mon, 27 May 2024 18:07:43 +0000
Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: Ulf.Kutz...@web.de (Ulf_Kutzner)
Newsgroups: ger.ct
X-Rslight-Site: $2y$10$aCTOr221prBPwgRUko7cuO6/IB8yMnfaHlR2xXqVq4x2pKQM6J/y6
X-Rslight-Posting-User: 11c6d5f52b42ea459b9121c3b0d5d9487b2073a7
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
User-Agent: Rocksolid Light
References: <v2qbei$n40g$1@solani.org> <7t6650e385i58da6n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at> <v2rt6s$2ofeh$1@dont-email.me> <v2ruse$2on4l$1@dont-email.me> <v2vji1$3f0jp$4@dont-email.me> <v32g9u$rdr2$1@solani.org>
Organization: DorfDSL, send complaints to mm+rslight@dorfdsl.de
Message-ID: <db31f117c1680ca06ea453bf9f9b7d53@pi-dach.dorfdsl.de>
View all headers

gunter-kuehne wrote:

> Am 26.05.24 um 17:11 schrieb Wendelin Uez:
>>> Eigentlich noch kleiner. Und sicherer.
>>> https://efahrer.chip.de/news/mini-power-haus-reaktor-liefert-acht-jahre-strom-ohne-kuehlung_1017202
>>
>> Ja, ganz viel viel sicherer, weil die Wasserkühlung wegfällt und jetzt
>> nichts mehr rosten kann.
>>
>> Wem solche Dünnschiß-Argumente nicht aufstoßen, der bemerkt auch gar
>> nicht, daß der mit keiner Silbe erwähnte radioaktive Abfall
>> wahrscheinlich im Haushaltsmüll entsorgt werden soll.
> Was für radioaktiven Müll? Da gibt es keinen. Besser gesagt, das geht
> dich nichts an, weil der nach 8 Jahren komplett geholt wird.

Bei der Asse sieht es gerade so aus,
dass er absaeuft, bevor die
Rueckholungsgeraetschaften auch
nur bereitstehen. Bzw. die
Aktivierung von Plan B die
Rueckholbarkeit ausschließt.

Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: Gunter Kühne
Newsgroups: ger.ct
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Tue, 28 May 2024 04:29 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: kuehn...@freenet.de (Gunter Kühne)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
Date: Tue, 28 May 2024 06:29:31 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 28
Message-ID: <v33mjb$etit$1@dont-email.me>
References: <v2qbei$n40g$1@solani.org>
<7t6650e385i58da6n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at>
<v2rt6s$2ofeh$1@dont-email.me> <v2ruse$2on4l$1@dont-email.me>
<v2vji1$3f0jp$4@dont-email.me> <v32g9u$rdr2$1@solani.org>
<db31f117c1680ca06ea453bf9f9b7d53@pi-dach.dorfdsl.de>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Tue, 28 May 2024 06:29:31 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="c52fc65a1115f1b3e4cf4121aeeae4e5";
logging-data="489053"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX19m9djPHta9LxnoNON0tZVNDIXF/u7AA8o="
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:ACdBI71EOJVIdrwoKl5tDSMddx8=
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <db31f117c1680ca06ea453bf9f9b7d53@pi-dach.dorfdsl.de>
View all headers

Am 27.05.24 um 20:07 schrieb Ulf_Kutzner:
> gunter-kuehne wrote:
>
>> Am 26.05.24 um 17:11 schrieb Wendelin Uez:
>>>> Eigentlich noch kleiner. Und sicherer.
>>>> https://efahrer.chip.de/news/mini-power-haus-reaktor-liefert-acht-jahre-strom-ohne-kuehlung_1017202
>>>
>>> Ja, ganz viel viel sicherer, weil die Wasserkühlung wegfällt und
>>> jetzt nichts mehr rosten kann.
>>>
>>> Wem solche Dünnschiß-Argumente nicht aufstoßen, der bemerkt auch gar
>>> nicht, daß der mit keiner Silbe erwähnte radioaktive Abfall
>>> wahrscheinlich im Haushaltsmüll entsorgt werden soll.
>> Was für  radioaktiven Müll? Da gibt es keinen. Besser gesagt, das geht
>> dich nichts an, weil der nach 8 Jahren komplett geholt wird.
>
> Bei der Asse sieht es gerade so aus,
> dass er absaeuft, bevor die
> Rueckholungsgeraetschaften auch
> nur bereitstehen. Bzw. die
> Aktivierung von Plan B die
> Rueckholbarkeit ausschließt.
Asse hat aber nichts mit diesen Minireaktoren zu tun. Und in Asse lagert
auch eine Menge Material, was mit der Energiegewinnung nichts zu tun hatte.
--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.

Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: Ulf_Kutzner
Newsgroups: ger.ct
Organization: DorfDSL, send complaints to mm+rslight@dorfdsl.de
Date: Tue, 28 May 2024 05:52 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8
Date: Tue, 28 May 2024 05:52:20 +0000
Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: Ulf.Kutz...@web.de (Ulf_Kutzner)
Newsgroups: ger.ct
X-Rslight-Site: $2y$10$Oj2mJ2d9fmm25iTedUHZvuOZqZzfIyjqpxfRLXpGpM4Atw.ARtlkq
X-Rslight-Posting-User: 11c6d5f52b42ea459b9121c3b0d5d9487b2073a7
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
User-Agent: Rocksolid Light
References: <v2qbei$n40g$1@solani.org> <7t6650e385i58da6n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at> <v2rt6s$2ofeh$1@dont-email.me> <v2ruse$2on4l$1@dont-email.me> <v2vji1$3f0jp$4@dont-email.me> <v32g9u$rdr2$1@solani.org> <db31f117c1680ca06ea453bf9f9b7d53@pi-dach.dorfdsl.de> <v33mjb$etit$1@dont-email.me>
Organization: DorfDSL, send complaints to mm+rslight@dorfdsl.de
Message-ID: <574dd0b824fb1bc9c32bc33bb5131546@pi-dach.dorfdsl.de>
View all headers

Gunter Kühne wrote:

> Am 27.05.24 um 20:07 schrieb Ulf_Kutzner:
>> gunter-kuehne wrote:
>>
>>> Am 26.05.24 um 17:11 schrieb Wendelin Uez:
>>>>> Eigentlich noch kleiner. Und sicherer.
>>>>> https://efahrer.chip.de/news/mini-power-haus-reaktor-liefert-acht-jahre-strom-ohne-kuehlung_1017202
>>>>
>>>> Ja, ganz viel viel sicherer, weil die Wasserkühlung wegfällt und
>>>> jetzt nichts mehr rosten kann.
>>>>
>>>> Wem solche Dünnschiß-Argumente nicht aufstoßen, der bemerkt auch gar
>>>> nicht, daß der mit keiner Silbe erwähnte radioaktive Abfall
>>>> wahrscheinlich im Haushaltsmüll entsorgt werden soll.
>>> Was für  radioaktiven Müll? Da gibt es keinen. Besser gesagt, das geht
>>> dich nichts an, weil der nach 8 Jahren komplett geholt wird.
>>
>> Bei der Asse sieht es gerade so aus,
>> dass er absaeuft, bevor die
>> Rueckholungsgeraetschaften auch
>> nur bereitstehen. Bzw. die
>> Aktivierung von Plan B die
>> Rueckholbarkeit ausschließt.
> Asse hat aber nichts mit diesen Minireaktoren zu tun.

Den Müll in der Asse gibt es jetzt schon.

> Und in Asse lagert
> auch eine Menge Material, was mit der Energiegewinnung nichts zu tun hatte.

Das scheint mir das harmlosere zu sein.

Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: Hartmut Ott
Newsgroups: ger.ct
Date: Tue, 28 May 2024 11:08 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: hot...@arcor.de (Hartmut Ott)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
Date: Tue, 28 May 2024 13:08:08 +0200
Lines: 36
Message-ID: <lbls8oF33k5U1@mid.individual.net>
References: <v2qbei$n40g$1@solani.org>
<7t6650e385i58da6n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at>
<v2rt6s$2ofeh$1@dont-email.me> <v2ruse$2on4l$1@dont-email.me>
<v2vji1$3f0jp$4@dont-email.me> <v32g9u$rdr2$1@solani.org>
<db31f117c1680ca06ea453bf9f9b7d53@pi-dach.dorfdsl.de>
<v33mjb$etit$1@dont-email.me>
<574dd0b824fb1bc9c32bc33bb5131546@pi-dach.dorfdsl.de>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net XP9V57AN0oreTdx1B6QXZQyCNYD6DZCZaJAEOJH87XSX/1CvvG
Cancel-Lock: sha1:XIXB9EW8BznbDB3bbXD1aIqbVQE= sha256:2pLUX/EHVBBM+8dg7w2H+vyDh6dlu66ntQMEqzHlkrs=
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Content-Language: en-US, de-DE
In-Reply-To: <574dd0b824fb1bc9c32bc33bb5131546@pi-dach.dorfdsl.de>
View all headers

Hej,

Am 28.05.24 um 07:52 schrieb Ulf_Kutzner:

>>> Bei der Asse sieht es gerade so aus,
>>> dass er absaeuft, bevor die
>>> Rueckholungsgeraetschaften auch
>>> nur bereitstehen. Bzw. die
>>> Aktivierung von Plan B die
>>> Rueckholbarkeit ausschließt.
>> Asse hat aber nichts mit diesen Minireaktoren zu tun.
>
> Den Müll in der Asse gibt es jetzt schon.
>
>> Und in Asse lagert
>> auch eine Menge Material, was mit der Energiegewinnung nichts zu tun hatte.
>
> Das scheint mir das harmlosere zu sein.

Es sind ja nur nicht mehr zugelassene Pestizide ...

Aber: "Die Asse II liegt so tief, dass sie keinen Kontakt zu
irgendwelchen Grundwasserleitern im Erdreich hat. Sollte die Asse II
irgendwann vollständig mit Wasser geflutet werden, könnten die oberen
Bereiche mit dem Grundwasser in Kontakt kommen."

--
--
mfg
Hartmut Ott
--

Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: Ulf_Kutzner
Newsgroups: ger.ct
Organization: DorfDSL, send complaints to mm+rslight@dorfdsl.de
Date: Tue, 28 May 2024 11:30 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Date: Tue, 28 May 2024 11:30:00 +0000
Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: Ulf.Kutz...@web.de (Ulf_Kutzner)
Newsgroups: ger.ct
X-Rslight-Site: $2y$10$KnnOeNss0zWYVSbMhaSiee6GkDhAuQX9GSql1zUKxib9tAvXs9Zjy
X-Rslight-Posting-User: 11c6d5f52b42ea459b9121c3b0d5d9487b2073a7
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
User-Agent: Rocksolid Light
References: <v2qbei$n40g$1@solani.org> <7t6650e385i58da6n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at> <v2rt6s$2ofeh$1@dont-email.me> <v2ruse$2on4l$1@dont-email.me> <v2vji1$3f0jp$4@dont-email.me> <v32g9u$rdr2$1@solani.org> <db31f117c1680ca06ea453bf9f9b7d53@pi-dach.dorfdsl.de> <v33mjb$etit$1@dont-email.me> <574dd0b824fb1bc9c32bc33bb5131546@pi-dach.dorfdsl.de> <lbls8oF33k5U1@mid.individual.net>
Organization: DorfDSL, send complaints to mm+rslight@dorfdsl.de
Message-ID: <c432deb14b67c7b98645315d458ac8da@pi-dach.dorfdsl.de>
View all headers

Moin,

Hartmut Ott wrote:

> Am 28.05.24 um 07:52 schrieb Ulf_Kutzner:

>>>> Bei der Asse sieht es gerade so aus,
>>>> dass er absaeuft, bevor die
>>>> Rueckholungsgeraetschaften auch
>>>> nur bereitstehen. Bzw. die
>>>> Aktivierung von Plan B die
>>>> Rueckholbarkeit ausschließt.
>>> Asse hat aber nichts mit diesen Minireaktoren zu tun.
>>
>> Den Müll in der Asse gibt es jetzt schon.
>>
>>> Und in Asse lagert
>>> auch eine Menge Material, was mit der Energiegewinnung nichts zu tun
>>> hatte.
>>
>> Das scheint mir das harmlosere zu sein.

> Es sind ja nur nicht mehr zugelassene Pestizide ...

> Aber: "Die Asse II liegt so tief, dass sie keinen Kontakt zu
> irgendwelchen Grundwasserleitern im Erdreich hat. Sollte die Asse II
> irgendwann vollständig mit Wasser geflutet werden, könnten die oberen
> Bereiche mit dem Grundwasser in Kontakt kommen."

Feuchtversatz, schon bis 2008 gesichert
32 neue Zutrittsstellen für Grundwasser,
weniger Laugenauffang auf 658, mehr auf
725 Metern Tiefe, Einlagerungskammern
bei 750 Metern.

Gruß, ULF

Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
From: Hartmut Ott
Newsgroups: ger.ct
Date: Wed, 29 May 2024 13:07 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: hot...@arcor.de (Hartmut Ott)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Folgen des Atomausstiegs...
Date: Wed, 29 May 2024 15:07:33 +0200
Lines: 31
Message-ID: <lbonklFg6pfU1@mid.individual.net>
References: <v2qbei$n40g$1@solani.org>
<7t6650e385i58da6n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at>
<v2rt6s$2ofeh$1@dont-email.me> <v2ruse$2on4l$1@dont-email.me>
<v2vji1$3f0jp$4@dont-email.me> <v32g9u$rdr2$1@solani.org>
<db31f117c1680ca06ea453bf9f9b7d53@pi-dach.dorfdsl.de>
<v33mjb$etit$1@dont-email.me>
<574dd0b824fb1bc9c32bc33bb5131546@pi-dach.dorfdsl.de>
<lbls8oF33k5U1@mid.individual.net>
<c432deb14b67c7b98645315d458ac8da@pi-dach.dorfdsl.de>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net J15gfx9BWLRCVHzfne+r7wWCD6MsFmM01HSAANdCfFPd4AhgqA
Cancel-Lock: sha1:f3oqqfjFN8rgHOPnUXAqBLCav7E= sha256:xHbxF+ZfRAfc+voamRbVWvS37Vj4+b+nsj94kon6/Ko=
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Content-Language: en-US, de-DE
In-Reply-To: <c432deb14b67c7b98645315d458ac8da@pi-dach.dorfdsl.de>
View all headers

Hej,

Am 28.05.24 um 13:30 schrieb Ulf_Kutzner:

>> Es sind ja nur nicht mehr zugelassene Pestizide ...
>
>> Aber: "Die Asse II liegt so tief, dass sie keinen Kontakt zu
>> irgendwelchen Grundwasserleitern im Erdreich hat. Sollte die Asse II
>> irgendwann vollständig mit Wasser geflutet werden, könnten die oberen
>> Bereiche mit dem Grundwasser in Kontakt kommen."
>
> Feuchtversatz, schon bis 2008 gesichert
> 32 neue Zutrittsstellen für Grundwasser,
> weniger Laugenauffang auf 658, mehr auf
> 725 Metern Tiefe, Einlagerungskammern
> bei 750 Metern.

Ja - nur, was liegt dann denn so herum? Ganz genau scheint man das auch
nicht zu wissen, da gab es doch auch mal Meldungen, das dort Plutonium
herumliegt.

--
--
mfg
Hartmut Ott
--


rocksolid / ger.ct / Folgen des Atomausstiegs...

1
server_pubkey.txt

rocksolid light 0.9.12
clearnet tor