Rocksolid Light

groups  faq  privacy  How to post  login

Message-ID:  

Q: How can you tell when a Burroughs salesman is lying? A: When his lips move.


rocksolid / de.rec.garten / pikieren / vereinzeln

SubjectAuthor
* pikieren / vereinzelnLudger Averborg
+* Re: pikieren / vereinzelnLutz Meisinger
|`* Re: pikieren / vereinzelnLutz Meisinger
| `* Re: pikieren / vereinzelnLudger Averborg
|  +- Re: pikieren / vereinzelnSiegfrid Breuer
|  `* Re: pikieren / vereinzelnLutz Meisinger
|   +* Re: pikieren / vereinzelnStefan Froehlich
|   |`* Re: pikieren / vereinzelnLutz Meisinger
|   | `* Re: pikieren / vereinzelnKlaus Meinhard
|   |  `- Re: pikieren / vereinzelnLutz Meisinger
|   `- Re: pikieren / vereinzelnKlaus Meinhard
`* Re: pikieren / vereinzelnKlaus Meinhard
 `- Re: pikieren / vereinzelnLudger Averborg

1
Subject: pikieren / vereinzeln
From: Ludger Averborg
Newsgroups: de.rec.garten
Date: Thu, 25 Apr 2024 11:58 UTC
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: ludger_a...@web.de (Ludger Averborg)
Newsgroups: de.rec.garten
Subject: pikieren / vereinzeln
Date: Thu, 25 Apr 2024 13:58:54 +0200
Lines: 19
Message-ID: <98gk2jda8isr6nubqrcf0m18b7gvscvp6a@4ax.com>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net HS1IseBCfr8cn4Jc8AM+VQBcteOaT3i9EytP8qy4cEzE0Vhog=
Cancel-Lock: sha1:n5+9Du34+DxJKGkDikKmvn60OUw= sha256:5G57x8lJT04lRLFUp6aHml/bv31wJoNW6CGc+GqtYtI=
X-Newsreader: Forte Agent 6.00/32.1186
X-No-Archive: yes
View all headers

Ich hab jetzt folgende Ergebnisse:
1. Genoveser Basilikum
Ich hab 3 Saattöpfchen in Größere Töpfe pikiert und eins auf 6 Pflanzen
vereinzelt. Die Pikierten wachsen weniger gut als die, die noch im Ursprungstopf
sind.
2. Asclepias curassavica Seidenpflanze.
Die haben mit so ca 60 % gekeimt.
2 Töpfchen habe ich (nach dem 2. echten Laubblatt) pikiert, sie waren noch sehr
schwach bewurzelt, sind aber angewachsen.
2 andere Töpfchen hab ich noch 10 Tage weiter wachsen lassen.
Die haben deutlich mehr Wurzeln, sind dunkler grün und größer als die früh
pikierten.

Mein Eindruck: pikieren schädigt die Pflanzen eher als dass es (durch neue
Bewurzlung) zu einem Wachstumsschub führt. Ich werde künftig gleich in größere
Töpfe säen und die schwächsten Keimlinge rauszupfen.

OK, wenn man 3 Samen für 50 € gekauft hat, sieht es anders aus.

Subject: Re: pikieren / vereinzeln
From: Lutz Meisinger
Newsgroups: de.rec.garten
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Thu, 25 Apr 2024 17:01 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: L.Meisin...@gmx.net (Lutz Meisinger)
Newsgroups: de.rec.garten
Subject: Re: pikieren / vereinzeln
Date: Thu, 25 Apr 2024 19:01:02 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 25
Message-ID: <v0e28g$34240$1@dont-email.me>
References: <98gk2jda8isr6nubqrcf0m18b7gvscvp6a@4ax.com>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Thu, 25 Apr 2024 19:01:05 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="d4671a73ee3fdb48488c48d37278d579";
logging-data="3278976"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1+1lXHyY/aNqlwFpLWTD4N9QXDy8olzQnY="
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:60.0) Gecko/20100101
Thunderbird/60.5.3
Cancel-Lock: sha1:6/1UK5iuf6KjmD5mJBZ5rAn8wOg=
Openpgp: preference=signencrypt
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <98gk2jda8isr6nubqrcf0m18b7gvscvp6a@4ax.com>
View all headers

Am 25.04.2024 um 13:58 schrieb Ludger Averborg:
>
> Ich hab jetzt folgende Ergebnisse:
> 1. Genoveser Basilikum
> Ich hab 3 Saattöpfchen in Größere Töpfe pikiert und eins auf 6 Pflanzen
> vereinzelt. Die Pikierten wachsen weniger gut als die, die noch im Ursprungstopf
> sind.
> 2. Asclepias curassavica Seidenpflanze.
> Die haben mit so ca 60 % gekeimt.
> 2 Töpfchen habe ich (nach dem 2. echten Laubblatt) pikiert, sie waren noch sehr
> schwach bewurzelt, sind aber angewachsen.
> 2 andere Töpfchen hab ich noch 10 Tage weiter wachsen lassen.
> Die haben deutlich mehr Wurzeln, sind dunkler grün und größer als die früh
> pikierten.
>
> Mein Eindruck: pikieren schädigt die Pflanzen eher als dass es (durch neue
> Bewurzlung) zu einem Wachstumsschub führt. Ich werde künftig gleich in größere
> Töpfe säen und die schwächsten Keimlinge rauszupfen.
>
> OK, wenn man 3 Samen für 50 € gekauft hat, sieht es anders aus.
>
ich schneide die kleineren oder überflüssigen Pflanzen ab. Beim Rauszupfen habe ich Angst, das
könnte andere Wurzeln beschädigen. 'Stress bei Pflanzen' ist ein Forschungsgebiet ... Z.B.:

https://www.spektrum.de/lexikon/biologie/pflanzenstress/50712

Subject: Re: pikieren / vereinzeln
From: Lutz Meisinger
Newsgroups: de.rec.garten
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Thu, 25 Apr 2024 17:08 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: L.Meisin...@gmx.net (Lutz Meisinger)
Newsgroups: de.rec.garten
Subject: Re: pikieren / vereinzeln
Date: Thu, 25 Apr 2024 19:08:54 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 13
Message-ID: <v0e2n8$3456t$1@dont-email.me>
References: <98gk2jda8isr6nubqrcf0m18b7gvscvp6a@4ax.com>
<v0e28g$34240$1@dont-email.me>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Thu, 25 Apr 2024 19:08:57 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="d4671a73ee3fdb48488c48d37278d579";
logging-data="3282141"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX19wkCang0eQg/wCPnQnaoxt2kKeCV9hGAU="
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:60.0) Gecko/20100101
Thunderbird/60.5.3
Cancel-Lock: sha1:XfITw9yRMzYHEu33ah2M+n4kEEk=
Openpgp: preference=signencrypt
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <v0e28g$34240$1@dont-email.me>
View all headers

>>
> ich schneide die kleineren oder überflüssigen Pflanzen ab. Beim Rauszupfen habe ich Angst, das
> könnte andere Wurzeln beschädigen. 'Stress bei Pflanzen' ist ein Forschungsgebiet ... Z.B.:
>
> https://www.spektrum.de/lexikon/biologie/pflanzenstress/50712
>
"Ein unterirdischer Faktor, der die gleiche (Stress-)Wirkung auf die Pflanze haben kann, ist ein zu
hoher Salzgehalt, aber auch das Umtopfen der Pflanze. Dies liegt daran, dass beim Umtopfen einer
Pflanze möglicherweise Schäden an den Wurzeln entstehen können."

Sie stellt dann das Wachstum vorübergehend ein.

https://royalbrinkman.de/wissensdatenbank-pflanzenpflege/stress-pflanze

Subject: Re: pikieren / vereinzeln
From: Ludger Averborg
Newsgroups: de.rec.garten
Date: Thu, 25 Apr 2024 20:33 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!usenet.goja.nl.eu.org!3.eu.feeder.erje.net!feeder.erje.net!news.in-chemnitz.de!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: ludger_a...@web.de (Ludger Averborg)
Newsgroups: de.rec.garten
Subject: Re: pikieren / vereinzeln
Date: Thu, 25 Apr 2024 22:33:59 +0200
Lines: 20
Message-ID: <q6fl2jl78tvfkqa7n5890ig7v2cs1sivf6@4ax.com>
References: <98gk2jda8isr6nubqrcf0m18b7gvscvp6a@4ax.com> <v0e28g$34240$1@dont-email.me> <v0e2n8$3456t$1@dont-email.me>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net aMnmLVyPkqCcb5N1nYrsEwngwWsnuQYCOlpIIF9o4AV+9S2ck=
Cancel-Lock: sha1:CEBuFYZLwHaiIduB3eEzASVspJk= sha256:EMbwW+2qxNEUbw4KcdSQzn00LueBrvnTzT0QJJO5MnA=
X-Newsreader: Forte Agent 6.00/32.1186
X-No-Archive: yes
View all headers

On Thu, 25 Apr 2024 19:08:54 +0200, Lutz Meisinger <L.Meisinger@gmx.net> wrote:

>>>
>> ich schneide die kleineren oder überflüssigen Pflanzen ab. Beim Rauszupfen habe ich Angst, das
>> könnte andere Wurzeln beschädigen. 'Stress bei Pflanzen' ist ein Forschungsgebiet ... Z.B.:
>>
>> https://www.spektrum.de/lexikon/biologie/pflanzenstress/50712
>>
>"Ein unterirdischer Faktor, der die gleiche (Stress-)Wirkung auf die Pflanze haben kann, ist ein zu
>hoher Salzgehalt, aber auch das Umtopfen der Pflanze. Dies liegt daran, dass beim Umtopfen einer
>Pflanze möglicherweise Schäden an den Wurzeln entstehen können."
>
Wenn man eine Pflanze umtopft/umpflanzt, ist ja der Ballen im alten Topf mit
einem ganz dichten Filz von alten Wurzeln umgeben.
Ist es sinnvoll, diesen Filz ringsrum aufzureißen, damit sich besser neue
Wurzeln in der neuen Erde bilden können? Grad Pflanzen aus dem Gartenmarkt sind
ja schon so lange in kleinen Gefäßen gewachsen, dass die Wurzeln unten zum
Topfloch rauswachsen.

l.

Subject: Re: pikieren / vereinzeln
From: Siegfrid Breuer
Newsgroups: de.rec.garten
Organization: https://s20.directupload.net/images/230128/yqsessnm.jpg
Date: Fri, 26 Apr 2024 00:32 UTC
References: 1 2 3 4
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: poi...@tipota.de (Siegfrid Breuer)
Newsgroups: de.rec.garten
Subject: Re: pikieren / vereinzeln
Date: Fri, 26 Apr 2024 02:32:00 +0200
Organization: https://s20.directupload.net/images/230128/yqsessnm.jpg
Lines: 18
Message-ID: <Gcbn$8OEnYB@tipota.de>
References: <98gk2jda8isr6nubqrcf0m18b7gvscvp6a@4ax.com> <v0e28g$34240$1@dont-email.me> <v0e2n8$3456t$1@dont-email.me> <q6fl2jl78tvfkqa7n5890ig7v2cs1sivf6@4ax.com>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
Injection-Date: Fri, 26 Apr 2024 02:32:19 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="4f8542d9b15b81f75ad2a3da8cb41523";
logging-data="3466344"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1/N4VM1DxI1s8QUSHpIq9vbYUFJLdDyYRA="
User-Agent: OpenXP/5.0.58 (Win32)
Cancel-Lock: sha1:ORDpIJcKRV7+i80avuw7BUD8NR8=
X-Face: 0t@|GRu:l^[_e?ZM@V<cD1x-Bg7lGW;grMFc>Q!u9@RbF"%E'FCBJ6ZH"|CK;yQ/JZ2B0dEhwauD',9tfqc%xWv5YXce.Z8@`w.$9cpZv'89~bm$4"6Qqvm_F$j`?np@)H/[F'QMn^ZK[KsdiFuUll|ikK#<q@\O>K(pZ|M~<cqX(s&3#QB&MmY/IMLzPh`j4tq}xtXGH[e(gyH<F#G465Vo9t1fasENt(1L%F`UKac'l~X0\Wpr4Xu
View all headers

ludger_averborg@web.de (Ludger Averborg) schrieb:

> Wenn man eine Pflanze umtopft/umpflanzt, ist ja der Ballen im alten
> Topf mit einem ganz dichten Filz von alten Wurzeln umgeben.
> Ist es sinnvoll, diesen Filz ringsrum aufzureißen,

Bei Gurken und Verwandten zum Beispiel keinesfalls.

--
> Ich denke, dass meine Ueberlegung schon fundiert ist, und ich wuerde
> nichts empfehlen, was ich nicht selbst tun wuerde.
[suggeriert Ohlemacher in <43sn9u8tatelsvlf0r960t34hrn7if8fi8@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: <https://www.youtube.com/watch?v=W2l2kNQhtlQ>

Subject: Re: pikieren / vereinzeln
From: Lutz Meisinger
Newsgroups: de.rec.garten
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Fri, 26 Apr 2024 06:00 UTC
References: 1 2 3 4
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: L.Meisin...@gmx.net (Lutz Meisinger)
Newsgroups: de.rec.garten
Subject: Re: pikieren / vereinzeln
Date: Fri, 26 Apr 2024 08:00:02 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 29
Message-ID: <v0fft5$3h41i$1@dont-email.me>
References: <98gk2jda8isr6nubqrcf0m18b7gvscvp6a@4ax.com>
<v0e28g$34240$1@dont-email.me> <v0e2n8$3456t$1@dont-email.me>
<q6fl2jl78tvfkqa7n5890ig7v2cs1sivf6@4ax.com>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Fri, 26 Apr 2024 08:00:05 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="422e9814c46aabe63ad5eaac098efa1a";
logging-data="3706930"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX18m9RaUIRUGvkeE6kNr7Jig6ZybS/NKOwY="
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:60.0) Gecko/20100101
Thunderbird/60.5.3
Cancel-Lock: sha1:Bu5IxBfiTJAdu36kpRAjsTcG15I=
Openpgp: preference=signencrypt
In-Reply-To: <q6fl2jl78tvfkqa7n5890ig7v2cs1sivf6@4ax.com>
Content-Language: de-DE
View all headers

Am 25.04.2024 um 22:33 schrieb Ludger Averborg:
> On Thu, 25 Apr 2024 19:08:54 +0200, Lutz Meisinger <L.Meisinger@gmx.net> wrote:
>
>>>>
>>> ich schneide die kleineren oder überflüssigen Pflanzen ab. Beim Rauszupfen habe ich Angst, das
>>> könnte andere Wurzeln beschädigen. 'Stress bei Pflanzen' ist ein Forschungsgebiet ... Z.B.:
>>>
>>> https://www.spektrum.de/lexikon/biologie/pflanzenstress/50712
>>>
>> "Ein unterirdischer Faktor, der die gleiche (Stress-)Wirkung auf die Pflanze haben kann, ist ein zu
>> hoher Salzgehalt, aber auch das Umtopfen der Pflanze. Dies liegt daran, dass beim Umtopfen einer
>> Pflanze möglicherweise Schäden an den Wurzeln entstehen können."
>>
> Wenn man eine Pflanze umtopft/umpflanzt, ist ja der Ballen im alten Topf mit
> einem ganz dichten Filz von alten Wurzeln umgeben.
> Ist es sinnvoll, diesen Filz ringsrum aufzureißen, damit sich besser neue
> Wurzeln in der neuen Erde bilden können? Grad Pflanzen aus dem Gartenmarkt sind
> ja schon so lange in kleinen Gefäßen gewachsen, dass die Wurzeln unten zum
> Topfloch rauswachsen.
>
> l.
>
würde ich auch gern wissen. Ich reiße immer die Seiten der stark verwurzelten Töpfe an der Seite 3-4
mal auf, damit sich neue Wurzeln in den größeren Töpfen schneller bilden. Das klingt doch eigentlich
vernünftig, ist aber Streß.

Gruß

L.

Subject: Re: pikieren / vereinzeln
From: Stefan Froehlich
Newsgroups: de.rec.garten
Date: Fri, 26 Apr 2024 06:07 UTC
References: 1 2 3 4 5
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: Stefan+U...@Froehlich.Priv.at (Stefan Froehlich)
Newsgroups: de.rec.garten
Subject: Re: pikieren / vereinzeln
Date: 26 Apr 2024 06:07:46 GMT
Lines: 39
Message-ID: <3t662b4443i1243b3n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at>
References: <98gk2jda8isr6nubqrcf0m18b7gvscvp6a@4ax.com> <v0e28g$34240$1@dont-email.me> <v0e2n8$3456t$1@dont-email.me> <q6fl2jl78tvfkqa7n5890ig7v2cs1sivf6@4ax.com> <v0fft5$3h41i$1@dont-email.me>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net vsf8sHd6ctnoJlmDJJIhPAiYiuFXLGXrWHxgLApEM/zIR4MSM=
X-Orig-Path: not-for-mail
Cancel-Lock: sha1:jcSbrT0Ty0nt2FYjcPRZNClICaE= sha256:QiasXSmDxpXkjF322GqTlK2KedWTOcpmun5lDZBS2aE=
X-Blattlinie: dieser Artikel repraesentiert meine persoenliche Meinung
X-Medieninhaber: Stefan Froehlich
X-Verleger: Stefan Froehlich
X-Verlagsort: Wien
X-Anschrift: 1230, Faerbermuehlgasse 4/2
User-Agent: tin/2.6.2-20221225 ("Pittyvaich") (Linux/6.1.0-13-amd64 (x86_64))
View all headers

On Fri, 26 Apr 2024 08:00:02 Lutz Meisinger wrote:
> Am 25.04.2024 um 22:33 schrieb Ludger Averborg:
>>>> https://www.spektrum.de/lexikon/biologie/pflanzenstress/50712

>>> "Ein unterirdischer Faktor, der die gleiche (Stress-)Wirkung auf
>>> die Pflanze haben kann, ist ein zu hoher Salzgehalt, aber auch
>>> das Umtopfen der Pflanze. Dies liegt daran, dass beim Umtopfen
>>> einer Pflanze möglicherweise Schäden an den Wurzeln entstehen
>>> können."

>> Wenn man eine Pflanze umtopft/umpflanzt, ist ja der Ballen im
>> alten Topf mit einem ganz dichten Filz von alten Wurzeln umgeben.
>> Ist es sinnvoll, diesen Filz ringsrum aufzureißen, damit sich
>> besser neue Wurzeln in der neuen Erde bilden können? Grad
>> Pflanzen aus dem Gartenmarkt sind ja schon so lange in kleinen
>> Gefäßen gewachsen, dass die Wurzeln unten zum Topfloch
>> rauswachsen.

> würde ich auch gern wissen. Ich reiße immer die Seiten der stark
> verwurzelten Töpfe an der Seite 3-4 mal auf, damit sich neue
> Wurzeln in den größeren Töpfen schneller bilden. Das klingt doch
> eigentlich vernünftig, ist aber Streß.

Ich habe noch keine Quelle gefunden, die das *nicht* empfehlen
würde. Natürlich ist es Stress, und die Pflanze stellt das
oberirdische Wachstum erst einmal zu Gunsten des Wurzelwachstums
ein. Aber genau das, nämlich das größere Wurzelwerk für eine größere
Pflanze möchte man am Ende ja haben, ansonsten könnte man sich das
Umtopfen gleich ganz sparen.

Servus,
Stefan

--
http://kontaktinser.at/ - die kostenlose Kontaktboerse fuer Oesterreich
Offizieller Erstbesucher(TM) von mmeike

Tupfen in der Suppe der Zeit - Stefan!
(Sloganizer)

Subject: Re: pikieren / vereinzeln
From: Klaus Meinhard
Newsgroups: de.rec.garten
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Fri, 26 Apr 2024 07:28 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: k_meinh...@gmx.de (Klaus Meinhard)
Newsgroups: de.rec.garten
Subject: Re: pikieren / vereinzeln
Date: Fri, 26 Apr 2024 09:28:06 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 26
Message-ID: <v0fl63$3htpf$1@dont-email.me>
References: <98gk2jda8isr6nubqrcf0m18b7gvscvp6a@4ax.com>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Fri, 26 Apr 2024 09:30:12 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="b93aa536f3fda054293882c6a9639885";
logging-data="3733295"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX18Rq/5X6VwQy13jTA8u6FMj"
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64; rv:115.0) Gecko/20100101
Betterbird/115.10.0
Cancel-Lock: sha1:wuTCBQ/rN/k58Uq0iyyUGcSAJac=
In-Reply-To: <98gk2jda8isr6nubqrcf0m18b7gvscvp6a@4ax.com>
Content-Language: de-DE
View all headers

Am 25.04.2024 um 13:58 schrieb Ludger Averborg:

> Mein Eindruck: pikieren schädigt die Pflanzen eher als dass es (durch neue
> Bewurzlung) zu einem Wachstumsschub führt. Ich werde künftig gleich in größere
> Töpfe säen und die schwächsten Keimlinge rauszupfen.
>
> OK, wenn man 3 Samen für 50 € gekauft hat, sieht es anders aus.

Daher kommt wohl auch der Ausdruck, dass jemand "pikiert" guckt :-)

Dass kommerzielle Gärtnereien in großem Umfang pikieren, deutet sicher
darauf hin, dass es unter bestimmten Bedingungen auch sinnvoll ist. Z.
B. ist es schwierig, sehr feine Samen, die evtl. auch noch nur zu 20%
keimen, gleich richtig auf großen Töpfe zu verteilen. Und die machen das
wahrscheinlich besser als wir Amateure :-)

Deine "Rauszupf"-Methode ist im privaten Bereich, wo es nicht auf den
letzten Cent ankommt, sicher schonender als Pikieren.

Und bei 3 Samen für 50 € würde wohl auch der Profi gleich in Einzeltöpfe
sähen.
--
Mit freundlichen Grüßen,

* Klaus Meinhard *

Subject: Re: pikieren / vereinzeln
From: Ludger Averborg
Newsgroups: de.rec.garten
Date: Fri, 26 Apr 2024 08:14 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: ludger_a...@web.de (Ludger Averborg)
Newsgroups: de.rec.garten
Subject: Re: pikieren / vereinzeln
Date: Fri, 26 Apr 2024 10:14:48 +0200
Lines: 8
Message-ID: <tcom2j5l0fenojjo0qo5fr456b4ljmakle@4ax.com>
References: <98gk2jda8isr6nubqrcf0m18b7gvscvp6a@4ax.com> <v0fl63$3htpf$1@dont-email.me>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net d4pCKZuDL6V8Na3u6uuk6gwWTybphTX+NsUSJrFeRL70OO9/4=
Cancel-Lock: sha1:YMn2XpLl2Ubal91Z2lvQay3Uqbc= sha256:1tJr2I1sv4sR6u3DgDZ5UOkc4qrZYyHXWhYlGdDtc+Y=
X-Newsreader: Forte Agent 6.00/32.1186
X-No-Archive: yes
View all headers

On Fri, 26 Apr 2024 09:28:06 +0200, Klaus Meinhard <k_meinhard@gmx.de> wrote:

>Und bei 3 Samen für 50 € würde wohl auch der Profi gleich in Einzeltöpfe
>sähen.

und jeden Topf in einen getrennten Tresor stellen (§10 CanG)

l.

Subject: Re: pikieren / vereinzeln
From: Lutz Meisinger
Newsgroups: de.rec.garten
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Fri, 26 Apr 2024 10:36 UTC
References: 1 2 3 4 5 6
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: L.Meisin...@gmx.net (Lutz Meisinger)
Newsgroups: de.rec.garten
Subject: Re: pikieren / vereinzeln
Date: Fri, 26 Apr 2024 12:36:40 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 45
Message-ID: <v0g03r$3l4p9$1@dont-email.me>
References: <98gk2jda8isr6nubqrcf0m18b7gvscvp6a@4ax.com>
<v0e28g$34240$1@dont-email.me> <v0e2n8$3456t$1@dont-email.me>
<q6fl2jl78tvfkqa7n5890ig7v2cs1sivf6@4ax.com> <v0fft5$3h41i$1@dont-email.me>
<3t662b4443i1243b3n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Fri, 26 Apr 2024 12:36:43 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="422e9814c46aabe63ad5eaac098efa1a";
logging-data="3838761"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX18+3QoNvQx9/0/DgklMkpJeu+BmilhFN6g="
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:60.0) Gecko/20100101
Thunderbird/60.5.3
Cancel-Lock: sha1:JC5oagbISp2jjQAW5Q8lZPOYdPQ=
In-Reply-To: <3t662b4443i1243b3n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at>
Content-Language: de-DE
Openpgp: preference=signencrypt
View all headers

Am 26.04.2024 um 08:07 schrieb Stefan Froehlich:
> On Fri, 26 Apr 2024 08:00:02 Lutz Meisinger wrote:
>> Am 25.04.2024 um 22:33 schrieb Ludger Averborg:
>>>>> https://www.spektrum.de/lexikon/biologie/pflanzenstress/50712
>
>>>> "Ein unterirdischer Faktor, der die gleiche (Stress-)Wirkung auf
>>>> die Pflanze haben kann, ist ein zu hoher Salzgehalt, aber auch
>>>> das Umtopfen der Pflanze. Dies liegt daran, dass beim Umtopfen
>>>> einer Pflanze möglicherweise Schäden an den Wurzeln entstehen
>>>> können."
>
>>> Wenn man eine Pflanze umtopft/umpflanzt, ist ja der Ballen im
>>> alten Topf mit einem ganz dichten Filz von alten Wurzeln umgeben.
>>> Ist es sinnvoll, diesen Filz ringsrum aufzureißen, damit sich
>>> besser neue Wurzeln in der neuen Erde bilden können? Grad
>>> Pflanzen aus dem Gartenmarkt sind ja schon so lange in kleinen
>>> Gefäßen gewachsen, dass die Wurzeln unten zum Topfloch
>>> rauswachsen.
>
>> würde ich auch gern wissen. Ich reiße immer die Seiten der stark
>> verwurzelten Töpfe an der Seite 3-4 mal auf, damit sich neue
>> Wurzeln in den größeren Töpfen schneller bilden. Das klingt doch
>> eigentlich vernünftig, ist aber Streß.
>
> Ich habe noch keine Quelle gefunden, die das *nicht* empfehlen
> würde. Natürlich ist es Stress, und die Pflanze stellt das
> oberirdische Wachstum erst einmal zu Gunsten des Wurzelwachstums
> ein. Aber genau das, nämlich das größere Wurzelwerk für eine größere
> Pflanze möchte man am Ende ja haben, ansonsten könnte man sich das
> Umtopfen gleich ganz sparen.
>
> Servus,
> Stefan
>
aber ausprobiert hat das wohl niemand.

jahrelang hat man empfohlen die Schnittwunden am Baum mit Harz oder ähnlichem abzudecken. Irgendwann
hat jemand das getestet (1985? in Brandenburg) und festgestellt, dass sich unter dem Baumharz
leichter schädliche Pilze finden und die Wunde ohne Harz schneller abheilt. Trotzdem wird der
Wundverschluß häufig empfohlen und verkauft(!).

Gruß

L.

Subject: Re: pikieren / vereinzeln
From: Klaus Meinhard
Newsgroups: de.rec.garten
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Fri, 26 Apr 2024 13:06 UTC
References: 1 2 3 4 5
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: k_meinh...@gmx.de (Klaus Meinhard)
Newsgroups: de.rec.garten
Subject: Re: pikieren / vereinzeln
Date: Fri, 26 Apr 2024 15:06:18 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 29
Message-ID: <v0g907$3mv7l$1@dont-email.me>
References: <98gk2jda8isr6nubqrcf0m18b7gvscvp6a@4ax.com>
<v0e28g$34240$1@dont-email.me> <v0e2n8$3456t$1@dont-email.me>
<q6fl2jl78tvfkqa7n5890ig7v2cs1sivf6@4ax.com> <v0fft5$3h41i$1@dont-email.me>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Fri, 26 Apr 2024 15:08:24 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="b93aa536f3fda054293882c6a9639885";
logging-data="3898613"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX19tZXSnJqfFKBkFhfkPOjrF"
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64; rv:115.0) Gecko/20100101
Betterbird/115.10.0
Cancel-Lock: sha1:53FRsygZSgTYiXcJ1Jhl+kfV3iA=
In-Reply-To: <v0fft5$3h41i$1@dont-email.me>
Content-Language: de-DE
View all headers

Am 26.04.2024 um 08:00 schrieb Lutz Meisinger:

>> Wenn man eine Pflanze umtopft/umpflanzt, ist ja der Ballen im alten
>> Topf mit einem ganz dichten Filz von alten Wurzeln umgeben. Ist es
>> sinnvoll, diesen Filz ringsrum aufzureißen, damit sich besser neue
>> Wurzeln in der neuen Erde bilden können? Grad Pflanzen aus dem
>> Gartenmarkt sind ja schon so lange in kleinen Gefäßen gewachsen,
>> dass die Wurzeln unten zum Topfloch rauswachsen.

> würde ich auch gern wissen. Ich reiße immer die Seiten der stark
> verwurzelten Töpfe an der Seite 3-4 mal auf, damit sich neue Wurzeln
> in den größeren Töpfen schneller bilden. Das klingt doch eigentlich
> vernünftig, ist aber Streß.

Das ist dann vernünftig, wenn ältere Wurzeln außen einen dichten Ring
gebildet haben. Die feinen Haarwurzeln werden an den Wurzelspitzen
gebildet, und die sitzen dann in der alten, verbrauchten Erde und können
nicht raus. Wenn man diesen Ring an mehreren Stellen aufreißt, wird
hier neues Wurzelwachstum angeregt, und diese können in die frische
Erden wachsen.
Fazit: unnötig, wenn noch kein Ring zu sehen ist, sondern nur hier und
da feines Wurzelwerk.

------------------------------------------------------------------------
--
Mit freundlichen Grüßen,

* Klaus Meinhard *

Subject: Re: pikieren / vereinzeln
From: Klaus Meinhard
Newsgroups: de.rec.garten
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Fri, 26 Apr 2024 13:07 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: k_meinh...@gmx.de (Klaus Meinhard)
Newsgroups: de.rec.garten
Subject: Re: pikieren / vereinzeln
Date: Fri, 26 Apr 2024 15:07:59 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 20
Message-ID: <v0g93c$3mv7k$1@dont-email.me>
References: <98gk2jda8isr6nubqrcf0m18b7gvscvp6a@4ax.com>
<v0e28g$34240$1@dont-email.me> <v0e2n8$3456t$1@dont-email.me>
<q6fl2jl78tvfkqa7n5890ig7v2cs1sivf6@4ax.com> <v0fft5$3h41i$1@dont-email.me>
<3t662b4443i1243b3n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at>
<v0g03r$3l4p9$1@dont-email.me>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Fri, 26 Apr 2024 15:10:05 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="b93aa536f3fda054293882c6a9639885";
logging-data="3898612"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX19FJ06vnRvGexh/54HiZZwi"
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64; rv:115.0) Gecko/20100101
Betterbird/115.10.0
Cancel-Lock: sha1:5dKv3d85Ory9qmDKLDdu5uUq1iU=
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <v0g03r$3l4p9$1@dont-email.me>
View all headers

Am 26.04.2024 um 12:36 schrieb Lutz Meisinger:

>> Ich habe noch keine Quelle gefunden, die das *nicht* empfehlen
>> würde. Natürlich ist es Stress, und die Pflanze stellt das
>> oberirdische Wachstum erst einmal zu Gunsten des Wurzelwachstums
>> ein. Aber genau das, nämlich das größere Wurzelwerk für eine größere
>> Pflanze möchte man am Ende ja haben, ansonsten könnte man sich das
>> Umtopfen gleich ganz sparen.
>>
>> Servus,
>> Stefan
>>
> aber ausprobiert hat das wohl niemand.

Glaubst Du eigentlich, die Profis seien nur blöd?
--
Mit freundlichen Grüßen,

* Klaus Meinhard *

Subject: Re: pikieren / vereinzeln
From: Lutz Meisinger
Newsgroups: de.rec.garten
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 28 Apr 2024 13:21 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: L.Meisin...@gmx.net (Lutz Meisinger)
Newsgroups: de.rec.garten
Subject: Re: pikieren / vereinzeln
Date: Sun, 28 Apr 2024 15:21:21 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 18
Message-ID: <v0ligk$12hkg$1@dont-email.me>
References: <98gk2jda8isr6nubqrcf0m18b7gvscvp6a@4ax.com>
<v0e28g$34240$1@dont-email.me> <v0e2n8$3456t$1@dont-email.me>
<q6fl2jl78tvfkqa7n5890ig7v2cs1sivf6@4ax.com> <v0fft5$3h41i$1@dont-email.me>
<3t662b4443i1243b3n3e8%sfroehli@Froehlich.Priv.at>
<v0g03r$3l4p9$1@dont-email.me> <v0g93c$3mv7k$1@dont-email.me>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 28 Apr 2024 15:21:24 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="7c0fefde18002a8ce167523ffd3bdb3a";
logging-data="1132176"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1+UqFppUyn8xgvyDgQ8d27HiCWYwKwXqh4="
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:60.0) Gecko/20100101
Thunderbird/60.5.3
Cancel-Lock: sha1:gB51o62TEe4HAkFuSYyJlRTnF2c=
Content-Language: de-DE
Openpgp: preference=signencrypt
In-Reply-To: <v0g93c$3mv7k$1@dont-email.me>
View all headers

Am 26.04.2024 um 15:07 schrieb Klaus Meinhard:
> Am 26.04.2024 um 12:36 schrieb Lutz Meisinger:
>
>>> Ich habe noch keine Quelle gefunden, die das *nicht* empfehlen
>>> würde. Natürlich ist es Stress, und die Pflanze stellt das
>>> oberirdische Wachstum erst einmal zu Gunsten des Wurzelwachstums
>>> ein. Aber genau das, nämlich das größere Wurzelwerk für eine größere
>>> Pflanze möchte man am Ende ja haben, ansonsten könnte man sich das
>>> Umtopfen gleich ganz sparen.
>>>
>>> Servus,
>>> Stefan
>>>
>> aber ausprobiert hat das wohl niemand.
>
> Glaubst Du eigentlich, die Profis seien nur blöd?
>
nein, aber manche Sachen sollte man ausprobieren, sonst bleibt es eine Vermutung.


rocksolid / de.rec.garten / pikieren / vereinzeln

1
server_pubkey.txt

rocksolid light 0.9.12
clearnet tor