Rocksolid Light

groups  faq  privacy  How to post  login

Message-ID:  

You teach best what you most need to learn.


rocksolid / de.soc.recht.datennetze / Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden

SubjectAuthor
* YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenMartin Klaiber
+* Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenDetlef Meißner
|+- Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenMartin Klaiber
|`- Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenThomas Hochstein
+* Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenHans-Peter Diettrich
|+* Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenPeter J. Holzer
||`* Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenHans-Peter Diettrich
|| `* Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenHans-Peter Diettrich
||  `* Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenPeter J. Holzer
||   `- Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenMartin Klaiber
|`- Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenMartin Klaiber
+* Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenStefan Schmitz
|+- Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenMartin Klaiber
|`* Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenAlexander Goetzenstein
| +- Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenMartin Klaiber
| `* Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenJoerg Walther
|  +* Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenStefan Schmitz
|  |`- Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenJoerg Walther
|  `* Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenBeate Goebel
|   `* Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenJoerg Walther
|    `- Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenBeate Goebel
`- Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwendenArno Welzel

1
Subject: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Martin Klaiber
Newsgroups: de.soc.recht.misc, de.soc.recht.datennetze
Followup: de.soc.recht.datennetze
Organization: Freie Universitaet Berlin
Date: Thu, 8 Feb 2024 10:30 UTC
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!not-for-mail
From: usenet.m...@gmx.de (Martin Klaiber)
Newsgroups: de.soc.recht.misc,de.soc.recht.datennetze
Subject: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Followup-To: de.soc.recht.datennetze
Date: Thu, 8 Feb 2024 11:30:26 +0100
Organization: Freie Universitaet Berlin
Lines: 70
Message-ID: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: news.uni-berlin.de DRxglyvWdo+bNlMHW+4kJwrHzYCEiBFzPXDdseHUHdScb8s+9Q2ALt3MbT
X-Orig-Path: not-for-mail
Cancel-Lock: sha1:T8ClH+HWJJM80kwVPolSGoSJ+go= sha256:n/u5MhTPmRZ16iZVPOXphzEGQr0pwO3s4/oKthxM/18=
User-Agent: tin/2.6.2-20221225 ("Pittyvaich") (Linux/6.1.0-17-686 (i686))
View all headers

Ich soll eine berufliche Fortbildung halten und würde dafür gerne
Ausschnitte aus YouTube-Videos verwenden. Das Ganze ist im üblichen
Stil einer Powerpoint-Präsentation gehalten.

Ich habe schon im web nach der rechtlichen Situation geschaut, bin mir
aber weiterhin unsicher, was erlaubt ist.

Hier:

<https://www.cleverslide.de/multimedia/video-powerpoint/einfach-erklaert-wie-du-videos-rechtssicher-in-powerpoint-verwendest/#grundregeln-so-verwendest-du-videos-rechtskonform-in-deiner-powerpoint-praesentation>

steht beispielsweise:

2. Verwende "embedded" Videos. Das Einbetten greift nicht in die
Urheberrechte ein.

Weiß jemand, ob man damit rechtlich auf der sicheren Seite ist?

Weiter steht da:

4. Benutze Videos, die du heruntergeladen hast, stets nur mit
schriftlicher Erlaubnis des Urhebers.

Da ich nur kurze Ausschnitte verwenden möchte, wäre es einfacher, das
Video herunterzuladen, zuzuschneiden und dann zu verwenden, als es
einzubetten und während des Vortrags hin- und herzuspulen.

Wäre das durch das Zitatrecht (§ 51 UrhG) gedeckt?

<https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__51.html>

Unsicher bin ich mir bei der Formulierung:

1. einzelne Werke nach der Veröffentlichung in ein selbständiges
wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen
werden,

Ist eine berufliche Fortbildung mit Präsentation ein wissenschaftliches
Werk, wenn es inhaltlich sich um ein wissenschaftliches Thema handelt
(es geht um die Autismus-Spektrum-Störung)?

Gefunden habe ich beispielsweise folgende Seite:

<https://www.academics.de/ratgeber/wissenschaftlicher-vortrag>

Da steht:

Als Quellen dürfen - anders als beim schulischen Referat - keine
Zeitungsartikel oder Wikipedia-Inhalte, sondern ausschließlich
wissenschaftliche Publikationen genutzt werden.

Da das verwendete YouTube-Video keine wissenschaftliche Publikation
ist, wäre der Vortrag kein wissenschaftliches Werk und das Zitatrecht
würde also nicht greifen?

Allerdings bezieht sich der Text auf Vorträge bei wissenschaftlichen
Tagungen. Zu beruflichen Fortbildungen habe ich leider nichts gefunden.

Bleibt noch, den Urheber des Videos um Einverständnis zu fragen. Nur,
wer ist das? Konkret geht es beispielsweise um folgendes Video:

<https://www.youtube.com/watch?v=njXbFBkkLnM>

Ist der Urheber der Autor (Frederik Fleig), die Produktionsfirma
(<http://sendefaehig.com>) oder <https://go.funk.net>?

[xpost und fup2 dsrd, bitte ignorieren, falls das nicht passt]

Danke
Martin

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Detlef Meißner
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Date: Thu, 8 Feb 2024 10:49 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: ungele...@mailinator.com (Detlef Meißner)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Thu, 8 Feb 2024 11:49:23 +0100
Lines: 29
Message-ID: <l2jptnFj8fnU2@mid.individual.net>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
Reply-To: vonnewsgroup@de-meissner.de
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net VthoE8ssAQoC/A+YxaOyGQi8tccPnxQYSgCwIQcoIcmPaEDW51
Cancel-Lock: sha1:TYBWnfEwcJ/AQKxGQ83DKbMVkbo= sha256:ZLv7dSuCmEisT6Mc++PP+Ehbp9PArHzQl+9d/B6KPUo=
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
View all headers

Am 08.02.2024 um 11:30 schrieb Martin Klaiber:
> Ich soll eine berufliche Fortbildung halten und würde dafür gerne
> Ausschnitte aus YouTube-Videos verwenden. Das Ganze ist im üblichen
> Stil einer Powerpoint-Präsentation gehalten.
>
> Ich habe schon im web nach der rechtlichen Situation geschaut, bin mir
> aber weiterhin unsicher, was erlaubt ist.

Zunächst einmal: Berufliche Fortbildung in einem kleinen Kreis mit
Verwendung von YT und ähnlichem untersteht anderen Regeln als eine
Veröffentlichung.

Für den Schulunterricht kenne ich keine Vorschriften, oder es gibt
keine, oder niemand hält sich dran.

Hinzu kommt oft die Frage nach der Laufzeit des verwendeten Materials.
Ich habe da mal was von 6 Sekunden gehört, die als "Kurzzitat" verwendet
werden dürfen.

Wenn du dir YT-Videos anschaust, die wiederum kurze Ausschnitte aus
anderen zeigen dann kannst du davon ausgehen, dass da vorher keine
Erlaubnis eingeholt werden muss, speziell dann, wenn sich die Youtuber
fetzen.

Detlef
--
Für objektiv wird man gehalten, wenn man den Leuten recht
gibt. (Crignis)

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Hans-Peter Diettrich
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Date: Sat, 10 Feb 2024 00:15 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: DrDiettr...@aol.com (Hans-Peter Diettrich)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Sat, 10 Feb 2024 01:15:43 +0100
Lines: 26
Message-ID: <l2ntm0Fd25oU1@mid.individual.net>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net ifiW115JfgFig+3nlOrG+QPuoLcsAcg9gtDbrzwmYpD4mXd6vX
Cancel-Lock: sha1:Q7wIW6DQtJJi5z+rFs3AZik5lww= sha256:1xQMhoxpeZXl5CcLFWC2WiCJZDGOD8xhFnqIqG3PnQk=
User-Agent: Mozilla/5.0 (X11; Linux x86_64; rv:68.0) Gecko/20100101
Thunderbird/68.10.0
In-Reply-To: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
Content-Language: de-DE
View all headers

On 2/8/24 11:30 AM, Martin Klaiber wrote:

> 2. Verwende "embedded" Videos. Das Einbetten greift nicht in die
> Urheberrechte ein.
>
> Weiß jemand, ob man damit rechtlich auf der sicheren Seite ist?

So lange man sich nicht unrechtmäßige Inhalte des eingebetteten Videos
zu eigen macht.

> 4. Benutze Videos, die du heruntergeladen hast, stets nur mit
> schriftlicher Erlaubnis des Urhebers.

Stimmt.

> Da ich nur kurze Ausschnitte verwenden möchte, wäre es einfacher, das
> Video herunterzuladen, zuzuschneiden und dann zu verwenden, als es
> einzubetten und während des Vortrags hin- und herzuspulen.
>
> Wäre das durch das Zitatrecht (§ 51 UrhG) gedeckt?

In einer *wissenschaftlichen* Arbeit, unter Beachtung der Regeln für
Zitate. Zuschneiden dürfte dem schon entgegenstehen.

DoDi

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Peter J. Holzer
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Organization: LUGA
Date: Sat, 10 Feb 2024 10:55 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.hispagatos.org!news.nntp4.net!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!newsfeed.xs3.de!tahina.priv.at!news.luga.at!.POSTED.212.17.106.130!not-for-mail
From: hjp-usen...@hjp.at (Peter J. Holzer)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Sat, 10 Feb 2024 11:55:34 +0100
Organization: LUGA
Message-ID: <slrnuselh6.a8tt.hjp-usenet4@trintignant.hjp.at>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
<l2ntm0Fd25oU1@mid.individual.net>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Info: vinge.luga.at; posting-host="212.17.106.130";
logging-data="29516"; mail-complaints-to="usenet@vinge.luga.at"
User-Agent: slrn/1.0.3 (Linux)
Cancel-Lock: sha1:dBSAYOR1deZqezT/lkP/COU9RwQ=
View all headers

On 2024-02-10 00:15, Hans-Peter Diettrich <DrDiettrich1@aol.com> wrote:
> On 2/8/24 11:30 AM, Martin Klaiber wrote:
>> Da ich nur kurze Ausschnitte verwenden möchte, wäre es einfacher, das
>> Video herunterzuladen, zuzuschneiden und dann zu verwenden, als es
>> einzubetten und während des Vortrags hin- und herzuspulen.
>>
>> Wäre das durch das Zitatrecht (§ 51 UrhG) gedeckt?
>
> In einer *wissenschaftlichen* Arbeit, unter Beachtung der Regeln für
> Zitate. Zuschneiden dürfte dem schon entgegenstehen.

Wie das? Zitate sind praktisch immer »zugeschnitten«, jedenfalls wenn
das, was man zitiert ein anderes wissenschaftliches Werk ist. Vollzitate
gibt es höchstens, wenn der zitierte Text der Untersuchungsgegenstand
der Arbeit ist (z.B. ein Gedicht in einer literaturwissenschaftlichen
Arbeit über dieses Gedicht), oder im Fall von sehr kurzen
Meinungsäußerungen (Social Media?).

hp

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Hans-Peter Diettrich
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Date: Sat, 10 Feb 2024 11:35 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder6.news.weretis.net!1.us.feeder.erje.net!3.eu.feeder.erje.net!feeder.erje.net!news-2.dfn.de!news.dfn.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: DrDiettr...@aol.com (Hans-Peter Diettrich)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Sat, 10 Feb 2024 12:35:52 +0100
Lines: 19
Message-ID: <l2p5csFk1snU1@mid.individual.net>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
<l2ntm0Fd25oU1@mid.individual.net>
<slrnuselh6.a8tt.hjp-usenet4@trintignant.hjp.at>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net Nz8ljXxFPk2wy2qalmFnAAjCwbHu4PN700KDV2QPVosBvY9BwV
Cancel-Lock: sha1:QLE7i1GsKe5SvUzWukIZParUT9Y= sha256:CInXCkHqV6WLX3i71DG3Haw0lqveTQ3ykibagAY1zgA=
User-Agent: Mozilla/5.0 (X11; Linux x86_64; rv:68.0) Gecko/20100101
Thunderbird/68.10.0
In-Reply-To: <slrnuselh6.a8tt.hjp-usenet4@trintignant.hjp.at>
Content-Language: de-DE
View all headers

On 2/10/24 11:55 AM, Peter J. Holzer wrote:
> On 2024-02-10 00:15, Hans-Peter Diettrich <DrDiettrich1@aol.com> wrote:
>> On 2/8/24 11:30 AM, Martin Klaiber wrote:
>>> Da ich nur kurze Ausschnitte verwenden möchte, wäre es einfacher, das
>>> Video herunterzuladen, zuzuschneiden und dann zu verwenden, als es
>>> einzubetten und während des Vortrags hin- und herzuspulen.
>>>
>>> Wäre das durch das Zitatrecht (§ 51 UrhG) gedeckt?
>>
>> In einer *wissenschaftlichen* Arbeit, unter Beachtung der Regeln für
>> Zitate. Zuschneiden dürfte dem schon entgegenstehen.
>
> Wie das? Zitate sind praktisch immer »zugeschnitten«,

Zitate sind einzelne *Ausschnitte* aus anderen Werken. Allerdings gibt
es auch in Schrifstücken entsprechend gekennzeichnete Auslassungen, da
bin ich etwas über das Ziel hinausgeschossen :-(

DoDi

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Hans-Peter Diettrich
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Date: Sat, 10 Feb 2024 11:38 UTC
References: 1 2 3 4
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: DrDiettr...@aol.com (Hans-Peter Diettrich)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Sat, 10 Feb 2024 12:38:46 +0100
Lines: 22
Message-ID: <l2p5jpFk2vdU1@mid.individual.net>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
<l2ntm0Fd25oU1@mid.individual.net>
<slrnuselh6.a8tt.hjp-usenet4@trintignant.hjp.at>
<l2p5csFk1snU1@mid.individual.net>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net nVwMzkgNb1paqvsHCPdg9Q+zU25ZRK6b4UgujeTxgU8OArUqc9
Cancel-Lock: sha1:VT4QiyMxKpwwgAUwg8aFhpNNPT0= sha256:LbwQTONGy/znxFrfgDB6ysboUOflWuWEgLehWK73Feo=
User-Agent: Mozilla/5.0 (X11; Linux x86_64; rv:68.0) Gecko/20100101
Thunderbird/68.10.0
In-Reply-To: <l2p5csFk1snU1@mid.individual.net>
Content-Language: de-DE
View all headers

On 2/10/24 12:35 PM, Hans-Peter Diettrich wrote:
> On 2/10/24 11:55 AM, Peter J. Holzer wrote:
>> On 2024-02-10 00:15, Hans-Peter Diettrich <DrDiettrich1@aol.com> wrote:
>>> On 2/8/24 11:30 AM, Martin Klaiber wrote:
>>>> Da ich nur kurze Ausschnitte verwenden möchte, wäre es einfacher, das
>>>> Video herunterzuladen, zuzuschneiden und dann zu verwenden, als es
>>>> einzubetten und während des Vortrags hin- und herzuspulen.
>>>>
>>>> Wäre das durch das Zitatrecht (§ 51 UrhG) gedeckt?
>>>
>>> In einer *wissenschaftlichen* Arbeit, unter Beachtung der Regeln für
>>> Zitate. Zuschneiden dürfte dem schon entgegenstehen.
>>
>> Wie das? Zitate sind praktisch immer »zugeschnitten«,
>
> Zitate sind einzelne *Ausschnitte* aus anderen Werken. Allerdings gibt
> es auch in Schrifstücken entsprechend gekennzeichnete Auslassungen, da
> bin ich etwas über das Ziel hinausgeschossen :-(

Und noch eine Korrektur: natürlich gibt es auch Vollzitate.

DoDi

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Peter J. Holzer
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Organization: LUGA
Date: Sat, 10 Feb 2024 12:38 UTC
References: 1 2 3 4 5
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.samoylyk.net!3.eu.feeder.erje.net!2.eu.feeder.erje.net!feeder.erje.net!newsreader4.netcologne.de!news.netcologne.de!tahina.priv.at!news.luga.at!.POSTED.212.17.106.130!not-for-mail
From: hjp-usen...@hjp.at (Peter J. Holzer)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Sat, 10 Feb 2024 13:38:38 +0100
Organization: LUGA
Message-ID: <slrnuserig.ai9o.hjp-usenet4@trintignant.hjp.at>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
<l2ntm0Fd25oU1@mid.individual.net>
<slrnuselh6.a8tt.hjp-usenet4@trintignant.hjp.at>
<l2p5csFk1snU1@mid.individual.net> <l2p5jpFk2vdU1@mid.individual.net>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Info: vinge.luga.at; posting-host="212.17.106.130";
logging-data="32457"; mail-complaints-to="usenet@vinge.luga.at"
User-Agent: slrn/1.0.3 (Linux)
Cancel-Lock: sha1:ua1LOfFRqTCetmRs9vKYz9Biprg=
View all headers

On 2024-02-10 11:38, Hans-Peter Diettrich <DrDiettrich1@aol.com> wrote:
> On 2/10/24 12:35 PM, Hans-Peter Diettrich wrote:
>> On 2/10/24 11:55 AM, Peter J. Holzer wrote:
>>> On 2024-02-10 00:15, Hans-Peter Diettrich <DrDiettrich1@aol.com> wrote:
>>>> On 2/8/24 11:30 AM, Martin Klaiber wrote:
>>>>> Da ich nur kurze Ausschnitte verwenden möchte, wäre es einfacher, das
>>>>> Video herunterzuladen, zuzuschneiden und dann zu verwenden, als es
>>>>> einzubetten und während des Vortrags hin- und herzuspulen.
>>>>>
>>>>> Wäre das durch das Zitatrecht (§ 51 UrhG) gedeckt?
>>>>
>>>> In einer *wissenschaftlichen* Arbeit, unter Beachtung der Regeln für
>>>> Zitate. Zuschneiden dürfte dem schon entgegenstehen.
>>>
>>> Wie das? Zitate sind praktisch immer »zugeschnitten«,
>>
>> Zitate sind einzelne *Ausschnitte* aus anderen Werken.

Eben. Und der OP will einzelne *Ausschnitte* aus einem Video in einen
Vortrag einbauen. Ich sehe da keinen Unterschied. In beiden Fällen muss
man bestimmen, von wo bis wo man zitiert und am Anfang und Ende des
Zitats eben "schneiden" (bei Audio und Video spricht man ja tatsächlich
von "Schnitt", bei Texten ist das Deutschen nur in aus dem englischen
entlehnten Phrasen wie "Cut and Paste" der Fall, aber semantisch ist das
das gleiche).

>> Allerdings gibt es auch in Schrifstücken entsprechend gekennzeichnete
>> Auslassungen,

Es war meinem Verständnis nach nicht die Rede davon, dass er innerhalb
der "kurzen Ausschnitte" noch einmal Teile weglassen will, aber gerade
in Papers ist das sehr üblich (natürlich entsprechend gekennzeichnet),
also sollte es auch in einem Vortrag möglich sein, solange dadurch die
Aussage nicht entstellt wird.

>> da bin ich etwas über das Ziel hinausgeschossen :-(
>
> Und noch eine Korrektur: natürlich gibt es auch Vollzitate.

Vollzitate hatte ich ja erwähnt. Aber vielleicht sollten wir definieren,
was wir darunter verstehen. Wikipedia kennt das Wort nämlich nur im
Zusammenhang mit dem Zitieren von Gesetzestexten (um das geht es hier
nicht) und der Duden gar nicht.

Ich meinte ein vollständiges Zitieren eines anderen Werks. Wenn ich also
in einem Buch über die Geschichte von Unix das bekannte Paper von
Ritchie und Thompson[RT74] zitieren möchte, dann wäre ein Vollzitat 14
Seiten lang. Das wäre erstens exzessiv, zweitens unnötig, und drittens
störend, weil der Leser dann nicht mehr verstehen würde, was eigentlich
mein Punkt ist. Im technisch-wissenschaftlichen Bereich kommt sowas
m.E.n. extrem selten vor. Wenn hingegen A.J. Hartley auf Youtube einen
Song bespricht, dann kommt dieser Song in seinem Video vollständig vor,
weil er zu jeder Textzeile, jedem Riff und jedem Tanzschritt was zu
sagen hat ;-). Das wäre dann IMHO ein Vollzitat, auch wenn es nicht "am
Stück" ist, sondern in vielen kurzen Abschnitten. Zusätzlich zeigt er
dann oft noch kurze Ausschnitte (wenige Sekunden) aus anderen Videos, um
Zusammenhänge zu demonstrieren. Das sind dann "normale" Zitate.

hp

[RT74] D. M. Ritchie and K. Thompson: The UNIX Time-Sharing System;
Communications of the ACM, 17, No. 7 (July 1974), pp. 365-375.

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Stefan Schmitz
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sat, 10 Feb 2024 13:16 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!ss32.dont-email.me!.POSTED!not-for-mail
From: ss3...@gmx.de (Stefan Schmitz)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Sat, 10 Feb 2024 14:16:48 +0100
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 60
Message-ID: <uq7t01$35jir$1@ss32.dont-email.me>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sat, 10 Feb 2024 13:16:50 -0000 (UTC)
Injection-Info: ss32.dont-email.me; posting-host="129fc1e086d8fda7a1c151b7c2b3d62a";
logging-data="3329627"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1/PYRKz+G8jK7N3HLJgB+Q7"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:YMIJITqnpN6S8cNXHsEXyWhU3eU=
In-Reply-To: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
View all headers

Am 08.02.2024 um 11:30 schrieb Martin Klaiber:
> Ich soll eine berufliche Fortbildung halten und würde dafür gerne
> Ausschnitte aus YouTube-Videos verwenden. Das Ganze ist im üblichen
> Stil einer Powerpoint-Präsentation gehalten.
>
> Ich habe schon im web nach der rechtlichen Situation geschaut, bin mir
> aber weiterhin unsicher, was erlaubt ist.
>
> Hier:
>
> <https://www.cleverslide.de/multimedia/video-powerpoint/einfach-erklaert-wie-du-videos-rechtssicher-in-powerpoint-verwendest/#grundregeln-so-verwendest-du-videos-rechtskonform-in-deiner-powerpoint-praesentation>
>
> steht beispielsweise:
>
> 2. Verwende "embedded" Videos. Das Einbetten greift nicht in die
> Urheberrechte ein.
>
> Weiß jemand, ob man damit rechtlich auf der sicheren Seite ist?
>
> Weiter steht da:
>
> 4. Benutze Videos, die du heruntergeladen hast, stets nur mit
> schriftlicher Erlaubnis des Urhebers.
>
> Da ich nur kurze Ausschnitte verwenden möchte, wäre es einfacher, das
> Video herunterzuladen, zuzuschneiden und dann zu verwenden, als es
> einzubetten und während des Vortrags hin- und herzuspulen.
>
> Wäre das durch das Zitatrecht (§ 51 UrhG) gedeckt?
>
> <https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__51.html>
>
> Unsicher bin ich mir bei der Formulierung:
>
> 1. einzelne Werke nach der Veröffentlichung in ein selbständiges
> wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen
> werden,
>
> Ist eine berufliche Fortbildung mit Präsentation ein wissenschaftliches
> Werk, wenn es inhaltlich sich um ein wissenschaftliches Thema handelt
> (es geht um die Autismus-Spektrum-Störung)?
>
> Gefunden habe ich beispielsweise folgende Seite:
>
> <https://www.academics.de/ratgeber/wissenschaftlicher-vortrag>
>
> Da steht:
>
> Als Quellen dürfen - anders als beim schulischen Referat - keine
> Zeitungsartikel oder Wikipedia-Inhalte, sondern ausschließlich
> wissenschaftliche Publikationen genutzt werden.
>
> Da das verwendete YouTube-Video keine wissenschaftliche Publikation
> ist, wäre der Vortrag kein wissenschaftliches Werk und das Zitatrecht
> würde also nicht greifen?

Für das Zitatrecht braucht man kein *wissenschaftliches* Werk.

Diese Seite finde ich recht nützlich:
https://www.uni-bremen.de/urheberrecht/leitfragen/3-rechtssicher-materialien-zitieren/materialien-aus-internet-fachbuch/filmmaterialien-aus-internet/antwort-urheberrecht-filmmaterialien-aus-internet

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Martin Klaiber
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Organization: Freie Universitaet Berlin
Date: Sat, 10 Feb 2024 13:49 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!not-for-mail
From: usenet.m...@gmx.de (Martin Klaiber)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Sat, 10 Feb 2024 14:49:43 +0100
Organization: Freie Universitaet Berlin
Lines: 10
Message-ID: <lgbk9k-l4f.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de> <uq7t01$35jir$1@ss32.dont-email.me>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: news.uni-berlin.de poKvnZG41f09/4E8aCjz8gZH1JeGHqVJ5auIFGwQCzGCxIFxyrNJdZoZjU
X-Orig-Path: not-for-mail
Cancel-Lock: sha1:V3P+D8SJ9UKYxQzP4rbHpMlUrxI= sha256:0XHgzepECbpByggJz/fz1usZy6FUBrmpjcMeaF38uy4=
User-Agent: tin/2.6.2-20221225 ("Pittyvaich") (Linux/6.1.0-17-686 (i686))
View all headers

Stefan Schmitz <ss32@gmx.de> wrote:

> Für das Zitatrecht braucht man kein *wissenschaftliches* Werk.

> Diese Seite finde ich recht nützlich:
> https://www.uni-bremen.de/urheberrecht/leitfragen/3-rechtssicher-materialien-zitieren/materialien-aus-internet-fachbuch/filmmaterialien-aus-internet/antwort-urheberrecht-filmmaterialien-aus-internet

Oh, wow, vielen Dank! Das ist in der Tat sehr hilfreich.

Martin

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Martin Klaiber
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Organization: Freie Universitaet Berlin
Date: Sat, 10 Feb 2024 14:03 UTC
References: 1 2 3 4 5 6
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.hispagatos.org!news.nntp4.net!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!not-for-mail
From: usenet.m...@gmx.de (Martin Klaiber)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Sat, 10 Feb 2024 15:03:20 +0100
Organization: Freie Universitaet Berlin
Lines: 35
Message-ID: <6ack9k-l4f.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de> <l2ntm0Fd25oU1@mid.individual.net> <slrnuselh6.a8tt.hjp-usenet4@trintignant.hjp.at> <l2p5csFk1snU1@mid.individual.net> <l2p5jpFk2vdU1@mid.individual.net> <slrnuserig.ai9o.hjp-usenet4@trintignant.hjp.at>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: news.uni-berlin.de akAyIlUksaZb+lWY0maqEAQYaEVFa6mzwRt9zCG+qUE8yHxNxmK590hPFC
X-Orig-Path: not-for-mail
Cancel-Lock: sha1:U8yp07e63dJwbFHlBT36KL8jyc8= sha256:IldYrWOc7POGyNkL1OKGLhuPFyJNtLWvDC0EgP2ZpcA=
User-Agent: tin/2.6.2-20221225 ("Pittyvaich") (Linux/6.1.0-17-686 (i686))
View all headers

Peter J. Holzer <hjp-usenet4@hjp.at> wrote:
> On 2024-02-10 11:38, Hans-Peter Diettrich <DrDiettrich1@aol.com> wrote:
>> On 2/10/24 12:35 PM, Hans-Peter Diettrich wrote:
>>> On 2/10/24 11:55 AM, Peter J. Holzer wrote:
>>>> On 2024-02-10 00:15, Hans-Peter Diettrich <DrDiettrich1@aol.com> wrote:
>>>>> On 2/8/24 11:30 AM, Martin Klaiber wrote:

>>>>>> Da ich nur kurze Ausschnitte verwenden möchte, wäre es einfacher, das
>>>>>> Video herunterzuladen, zuzuschneiden und dann zu verwenden, als es
>>>>>> einzubetten und während des Vortrags hin- und herzuspulen.

>>>>>> Wäre das durch das Zitatrecht (§ 51 UrhG) gedeckt?

>>>>> In einer *wissenschaftlichen* Arbeit, unter Beachtung der Regeln für
>>>>> Zitate. Zuschneiden dürfte dem schon entgegenstehen.

>>>> Wie das? Zitate sind praktisch immer »zugeschnitten«,

>>> Zitate sind einzelne *Ausschnitte* aus anderen Werken.

> Eben. Und der OP will einzelne *Ausschnitte* aus einem Video in einen
> Vortrag einbauen.

Ja. Wenn ich beispielsweise im Vortrag das Symptom der Reizfilterschwäche
bei Autisten erkläre, würde ich gerne einen oder ein paar Sätze eines
Betroffenen einspielen, in dem er schildert, wie er beispielsweise durch
die vielen Stimmen auf einem Wochenmarkt überfordert wird.

Ich könnte natürlich auch die gesprochenen Sätze transkribieren und im
Vortrag nur auf das Video verweisen. Aber wenn ich es einspielen könnte
wäre natürlich schöner und lockert den Vortrag ja auch etwas auf.

Wie gesagt, es geht immer nur um ein paar Sätze zu jedem Symptom.

Martin

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Martin Klaiber
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Organization: Freie Universitaet Berlin
Date: Sat, 10 Feb 2024 14:06 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.hispagatos.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!fu-berlin.de!uni-berlin.de!not-for-mail
From: usenet.m...@gmx.de (Martin Klaiber)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Sat, 10 Feb 2024 15:06:49 +0100
Organization: Freie Universitaet Berlin
Lines: 23
Message-ID: <ngck9k-l4f.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de> <l2ntm0Fd25oU1@mid.individual.net>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: news.uni-berlin.de LOy7iEUllgq5GF5gh+1iFwcEbpRSL5pVRTluj5IqJDcPG16Xw41YDHQmxL
X-Orig-Path: not-for-mail
Cancel-Lock: sha1:X+wZqKCw+uMsmyIpxQn0N6xr59k= sha256:G3TOXlxULWP3qfJtkI0s0ifGSMuSUihxikLrE4THi6w=
User-Agent: tin/2.6.2-20221225 ("Pittyvaich") (Linux/6.1.0-17-686 (i686))
View all headers

Hans-Peter Diettrich <DrDiettrich1@aol.com> wrote:
> On 2/8/24 11:30 AM, Martin Klaiber wrote:

>> Da ich nur kurze Ausschnitte verwenden möchte, wäre es einfacher, das
>> Video herunterzuladen, zuzuschneiden und dann zu verwenden, als es
>> einzubetten und während des Vortrags hin- und herzuspulen.

>> Wäre das durch das Zitatrecht (§ 51 UrhG) gedeckt?

> In einer *wissenschaftlichen* Arbeit,

Stefan Schmitz hat ja dankenswerter Weise diesen hilfreichen Artikel
der Uni Bremen gepostet. Demnach würde das Zitatrecht auch greifen,
wenn der Zweck des Vortrags dazu dient, Lehrinhalte anschaulich zu
vermitteln. Das wäre in meinem Fall gegeben.

> unter Beachtung der Regeln für Zitate. Zuschneiden dürfte dem schon
> entgegenstehen.

Zuschneiden war vielleicht eine blöde Formulierung, sorry. Es geht um
Ausschnitte, also einzelne Sätze aus Interviews.

Martin

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Martin Klaiber
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Organization: Freie Universitaet Berlin
Date: Sat, 10 Feb 2024 14:15 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!usenet.blueworldhosting.com!diablo1.usenet.blueworldhosting.com!fu-berlin.de!uni-berlin.de!not-for-mail
From: usenet.m...@gmx.de (Martin Klaiber)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Sat, 10 Feb 2024 15:15:48 +0100
Organization: Freie Universitaet Berlin
Lines: 32
Message-ID: <i1dk9k-l4f.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de> <l2jptnFj8fnU2@mid.individual.net>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: news.uni-berlin.de BFbgC6dvrxhFgWVpRzpWqQb9TUetjjwHtMoa96bDVarxzu6O9sdFWugYGe
X-Orig-Path: not-for-mail
Cancel-Lock: sha1:udyZZQZ8FtBuvPRL6QsJ0CLVWkU= sha256:M4wzzvwIwIx3A5xTEP/qod/wABD8t7EoaKp9czulbPo=
User-Agent: tin/2.6.2-20221225 ("Pittyvaich") (Linux/6.1.0-17-686 (i686))
View all headers

Detlef Meißner <ungelesen@mailinator.com> wrote:

> Zunächst einmal: Berufliche Fortbildung in einem kleinen Kreis mit
> Verwendung von YT und ähnlichem untersteht anderen Regeln als eine
> Veröffentlichung.

Hast Du dazu weitergehende Informationen? Im web konnte ich leider
nichts finden. Wenn man da nach: Berufliche Fortbildung Youtube Videos
sucht, erhält man Links auf Fortbildungsvideos bei Youtube, u.ä.

> Für den Schulunterricht kenne ich keine Vorschriften, oder es gibt
> keine, oder niemand hält sich dran.

Ich ging bisher davon aus, dass die Vorschriften für die Lehre, also
auch an Unis, andere sind, als für die Privatwirtschaft.

> Hinzu kommt oft die Frage nach der Laufzeit des verwendeten Materials.
> Ich habe da mal was von 6 Sekunden gehört, die als "Kurzzitat" verwendet
> werden dürfen.

Ich hatte mal gelesen, dass die Zitate nicht 10 % der Länge des gesamten
Films überschreiten dürfen.

> Wenn du dir YT-Videos anschaust, die wiederum kurze Ausschnitte aus
> anderen zeigen dann kannst du davon ausgehen, dass da vorher keine
> Erlaubnis eingeholt werden muss, speziell dann, wenn sich die Youtuber
> fetzen.

Wobei ich bei dieser Art Videos mir nie sicher bin, ob das nicht alles
inszeniert ist und sie sich gegenseitig (einvernehmlich) pushen.

Martin

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Thomas Hochstein
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Date: Sat, 10 Feb 2024 17:04 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder6.news.weretis.net!1.us.feeder.erje.net!3.us.feeder.erje.net!feeder.erje.net!news2.arglkargh.de!news.karotte.org!news.szaf.org!thangorodrim.ancalagon.de!.POSTED.scatha.ancalagon.de!not-for-mail
From: thh...@thh.name (Thomas Hochstein)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Sat, 10 Feb 2024 18:04:23 +0100
Message-ID: <dsrd.20240210180421.56@scatha.ancalagon.de>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de> <l2jptnFj8fnU2@mid.individual.net>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Info: thangorodrim.ancalagon.de; posting-host="scatha.ancalagon.de:10.0.1.1";
logging-data="10757"; mail-complaints-to="abuse@th-h.de"
User-Agent: ForteAgent/8.00.32.1272
X-Face: *OX>R5kq$7DjZ`^-[<HL?'n9%\ZDfCz/_FfV0_tpx7w{Vv1*byr`TC\[hV:!SJosK'1gA>1t8&@'PZ-tSFT*=<}JJ0nXs{WP<@(=U!'bOMMOH&Q0}/(W_d(FTA62<r"l)J\)9ERQ9?6|_7T~ZV2Op*UH"2+1f9[va
Cancel-Lock: sha1:peCa366o+bJDbHvYKGCP2TY3Grc=
X-Clacks-Overhead: GNU Terry Pratchett
X-NNTP-Posting-Date: Sat, 10 Feb 2024 18:04:21 +0100
View all headers

Detlef Meißner schrieb:

> Zunächst einmal: Berufliche Fortbildung in einem kleinen Kreis mit
> Verwendung von YT und ähnlichem untersteht anderen Regeln als eine
> Veröffentlichung.

Ist das so? Woraus ergibt sich das?

> Für den Schulunterricht kenne ich keine Vorschriften,

Das glaube ich gerne.

> Wenn du dir YT-Videos anschaust, die wiederum kurze Ausschnitte aus
> anderen zeigen dann kannst du davon ausgehen, dass da vorher keine
> Erlaubnis eingeholt werden muss, speziell dann, wenn sich die Youtuber
> fetzen.

Ja, wo würde man auch mehr juristische Kenntnisse und Rechtstreue erwarten
als bei Youtuber, die sich fetzen. Das klingt überzeugend.

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Alexander Goetzenste
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Date: Sun, 11 Feb 2024 11:31 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!newsfeed.endofthelinebbs.com!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: alexande...@web.de (Alexander Goetzenstein)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Sun, 11 Feb 2024 12:31:28 +0100
Lines: 28
Message-ID: <ac525c88-9938-4aaa-a24b-f882f0d360b3@alexander-goetzenstein.my-fqdn.de>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
<uq7t01$35jir$1@ss32.dont-email.me>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net r9nbud+yNAUMahViK+ku5Ag6lK61pfOfogFSu2DietmCNGQisa
Cancel-Lock: sha1:rKaKpzUwouvrMOC4EGb1gNFHXAk= sha256:Shc5379XoVUtlyoLUbi6iVm+7VtA/rHZphH5OuZchcg=
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <uq7t01$35jir$1@ss32.dont-email.me>
View all headers

Hallo,

Am 10.02.24 um 14:16 schrieb Stefan Schmitz:
> Diese Seite finde ich recht nützlich:
> https://www.uni-bremen.de/urheberrecht/leitfragen/3-rechtssicher-materialien-zitieren/materialien-aus-internet-fachbuch/filmmaterialien-aus-internet/antwort-urheberrecht-filmmaterialien-aus-internet

dazu habe ich eine Frage. Da lese ich u.a.:
> Darüber hinaus ist anerkannt, dass ein Zitat auch die Funktion [...] eines künstlerisches Stilmittels haben kann.
>
> Kein Zitatzweck liegt vor, wenn Ausschnitte aus einem fremden Film
> [...]
> nur zur Ausschmückung dienen,

Auf den ersten Blick widerspricht sich dies. Wie erklärt es sich auf den
zweiten Blick?

Irgendwo anders ist mir noch ein Detail begegnet, das mir seltsam
vorkommt. Demnach sei der Zitierende bei der Quellenangabe verpflichtet,
das erste Vorkommen des Zitats zu ermitteln, also etwa zu prüfen, ab
welcher Ausgabe eines Werkes das Zitat erstmals auftaucht; es genüge
nicht, die Ausgabe zu nennen, die ihm gerade vorliegt. Stimmt das so?

--
Gruß
Alex

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Martin Klaiber
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Organization: Freie Universitaet Berlin
Date: Sun, 11 Feb 2024 18:19 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!not-for-mail
From: usenet.m...@gmx.de (Martin Klaiber)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Sun, 11 Feb 2024 19:19:38 +0100
Organization: Freie Universitaet Berlin
Lines: 17
Message-ID: <omfn9k-0tn.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de> <uq7t01$35jir$1@ss32.dont-email.me> <ac525c88-9938-4aaa-a24b-f882f0d360b3@alexander-goetzenstein.my-fqdn.de>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: news.uni-berlin.de 4NSYRb5PAHV5CMTcEZvrCQo+FNqriH/Q+gd785lhK8v9kngPtsMJXLkpsp
X-Orig-Path: not-for-mail
Cancel-Lock: sha1:wc+09zTTM3QBvuqx3gqJ2Ibewq8= sha256:fuV6bxF5uh1bPUu2HabNA0BSncusqKi9BOIyO2Rs35I=
User-Agent: tin/2.6.2-20221225 ("Pittyvaich") (Linux/6.1.0-17-686 (i686))
View all headers

Alexander Goetzenstein <alexander_goetzenstein@web.de> wrote:

> Irgendwo anders ist mir noch ein Detail begegnet, das mir seltsam
> vorkommt. Demnach sei der Zitierende bei der Quellenangabe verpflichtet,
> das erste Vorkommen des Zitats zu ermitteln, also etwa zu prüfen, ab
> welcher Ausgabe eines Werkes das Zitat erstmals auftaucht; es genüge
> nicht, die Ausgabe zu nennen, die ihm gerade vorliegt. Stimmt das so?

Ich hatte nur bei einem Professor erlebt, dass ich zusätzlich zu der
Ausgabe, die ich tatsächlich verwendet hatte, auch die Erstauflage im
Literaturverzeichnis angeben sollte. Ich musste aber nicht prüfen, ob
das Zitat auch in der Erstauflage vorkam.

Alle anderen Dozenten verlangten nur die Angabe der Auflage, die ich
tatsächlich verwendet hatte.

Martin

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Joerg Walther
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Organization: Easynews - www.easynews.com
Date: Mon, 12 Feb 2024 09:16 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!usenet.blueworldhosting.com!diablo1.usenet.blueworldhosting.com!peer03.iad!feed-me.highwinds-media.com!news.highwinds-media.com!fx39.iad.POSTED!not-for-mail
From: joerg.wa...@magenta.de (Joerg Walther)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Message-ID: <0tnjsittmo5ajl7nnc13p2m87qg3le5lt5@joergwalther.my-fqdn.de>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de> <uq7t01$35jir$1@ss32.dont-email.me> <ac525c88-9938-4aaa-a24b-f882f0d360b3@alexander-goetzenstein.my-fqdn.de>
X-Newsreader: Forte Agent 6.00/32.1186
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Lines: 23
X-Complaints-To: abuse@easynews.com
Organization: Easynews - www.easynews.com
X-Complaints-Info: Please be sure to forward a copy of ALL headers otherwise we will be unable to process your complaint properly.
Date: Mon, 12 Feb 2024 10:16:10 +0100
X-Received-Bytes: 1843
View all headers

Alexander Goetzenstein wrote:

>Irgendwo anders ist mir noch ein Detail begegnet, das mir seltsam
>vorkommt. Demnach sei der Zitierende bei der Quellenangabe verpflichtet,
>das erste Vorkommen des Zitats zu ermitteln, also etwa zu prüfen, ab
>welcher Ausgabe eines Werkes das Zitat erstmals auftaucht; es genüge
>nicht, die Ausgabe zu nennen, die ihm gerade vorliegt. Stimmt das so?

Nein! Das ist völlig unüblich und verstößt grob gegen die Grundlagen der
wissenschaftlichen Zitierweise. Wie soll man, wenn man nicht gerade in
Frankfurt studiert, wo halt die Deutsche Nationalbibliothek jede Auflage
jedes publizierten Werkes vorhält, überhaupt an Erstausgaben drankommen,
wenn die vor Ort zugänglichen Bibliotheken das möglicherweise nicht
(mehr) haben, Exemplare verschwunden/ersetzt worden sind etc.? Es ist
eine (irgendeine) nachprüfbare Auflage einer Quelle zu nennen, die man
vorliegen hat.

-jw-

--

And now for something completely different...

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Stefan Schmitz
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Mon, 12 Feb 2024 10:03 UTC
References: 1 2 3 4
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.hispagatos.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!ss32.dont-email.me!.POSTED!not-for-mail
From: ss3...@gmx.de (Stefan Schmitz)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Mon, 12 Feb 2024 11:03:48 +0100
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 23
Message-ID: <uqcqe6$1e36g$2@ss32.dont-email.me>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
<uq7t01$35jir$1@ss32.dont-email.me>
<ac525c88-9938-4aaa-a24b-f882f0d360b3@alexander-goetzenstein.my-fqdn.de>
<0tnjsittmo5ajl7nnc13p2m87qg3le5lt5@joergwalther.my-fqdn.de>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Mon, 12 Feb 2024 10:03:51 -0000 (UTC)
Injection-Info: ss32.dont-email.me; posting-host="9fad05694e5f1db547358175cbd45b90";
logging-data="1510608"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1+9HLWibhgdfpfQ9AyWWlLv"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:dh1eEOTXXm/jbU5f0gj6FY0t7Gg=
In-Reply-To: <0tnjsittmo5ajl7nnc13p2m87qg3le5lt5@joergwalther.my-fqdn.de>
View all headers

Am 12.02.2024 um 10:16 schrieb Joerg Walther:
> Alexander Goetzenstein wrote:
>
>> Irgendwo anders ist mir noch ein Detail begegnet, das mir seltsam
>> vorkommt. Demnach sei der Zitierende bei der Quellenangabe verpflichtet,
>> das erste Vorkommen des Zitats zu ermitteln, also etwa zu prüfen, ab
>> welcher Ausgabe eines Werkes das Zitat erstmals auftaucht; es genüge
>> nicht, die Ausgabe zu nennen, die ihm gerade vorliegt. Stimmt das so?
>
> Nein! Das ist völlig unüblich und verstößt grob gegen die Grundlagen der
> wissenschaftlichen Zitierweise. Wie soll man, wenn man nicht gerade in
> Frankfurt studiert, wo halt die Deutsche Nationalbibliothek jede Auflage
> jedes publizierten Werkes vorhält, überhaupt an Erstausgaben drankommen,
> wenn die vor Ort zugänglichen Bibliotheken das möglicherweise nicht
> (mehr) haben, Exemplare verschwunden/ersetzt worden sind etc.? Es ist
> eine (irgendeine) nachprüfbare Auflage einer Quelle zu nennen, die man
> vorliegen hat.

Mir erschließt sich auch nicht, welchen Sinn das haben sollte.

Höchstens, wenn es sich um eine historische Arbeit über die Entwicklung
des Werks eines Autors handelte.

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Joerg Walther
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Organization: Easynews - www.easynews.com
Date: Mon, 12 Feb 2024 10:35 UTC
References: 1 2 3 4 5
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!newsreader4.netcologne.de!news.netcologne.de!peer01.ams1!peer.ams1.xlned.com!news.xlned.com!peer01.iad!feed-me.highwinds-media.com!news.highwinds-media.com!fx18.iad.POSTED!not-for-mail
From: joerg.wa...@magenta.de (Joerg Walther)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Message-ID: <lqsjsi1q57177gs320irnhd4ii755ujkb0@joergwalther.my-fqdn.de>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de> <uq7t01$35jir$1@ss32.dont-email.me> <ac525c88-9938-4aaa-a24b-f882f0d360b3@alexander-goetzenstein.my-fqdn.de> <0tnjsittmo5ajl7nnc13p2m87qg3le5lt5@joergwalther.my-fqdn.de> <uqcqe6$1e36g$2@ss32.dont-email.me>
X-Newsreader: Forte Agent 6.00/32.1186
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Lines: 18
X-Complaints-To: abuse@easynews.com
Organization: Easynews - www.easynews.com
X-Complaints-Info: Please be sure to forward a copy of ALL headers otherwise we will be unable to process your complaint properly.
Date: Mon, 12 Feb 2024 11:35:58 +0100
X-Received-Bytes: 1632
View all headers

Stefan Schmitz wrote:

>Höchstens, wenn es sich um eine historische Arbeit über die Entwicklung
>des Werks eines Autors handelte.

Richtig, ich habe mal eine Hausarbeit über "Ein kurtzweilig Lesen von
Dil Ulenspiegel" und dessen mutmaßlichen Autor Hermann Bote geschrieben.
Die originalen Drucke vom Anfang des 16. Jahrhunderts konnte ich da
leider nicht einsehen, wohl aber Reproduktionen bzw. Zitate aus den
jeweiligen Ausgaben. Nur hier erscheint mir eine solche quellenkritische
Arbeitsweise sinnvoll.

-jw-

--

And now for something completely different...

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Beate Goebel
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Organization: Nix
Date: Mon, 12 Feb 2024 15:45 UTC
References: 1 2 3 4
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder6.news.weretis.net!feeder8.news.weretis.net!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: boe...@spamfence.net (Beate Goebel)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Mon, 12 Feb 2024 16:45:08 +0100
Organization: Nix
Lines: 18
Message-ID: <XnsB116AA69A7EDFBG@ID-12795.user.dfncis.de>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de> <uq7t01$35jir$1@ss32.dont-email.me>
<ac525c88-9938-4aaa-a24b-f882f0d360b3@alexander-goetzenstein.my-fqdn.de>
<0tnjsittmo5ajl7nnc13p2m87qg3le5lt5@joergwalther.my-fqdn.de>
Reply-To: invalid.use@vodafonemail.de
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8Bit
X-Trace: individual.net vBSRRrPuo0Bmli8CAi+RvwRw/7R9pnj5vmH/IZDY0ldXPpsxw=
Cancel-Lock: sha1:zeGRz+9USGhs/dfaCQ7mvFW/3X0= sha256:CmQ0HEN/KD6gy2YO2RdRws5ZYhP5Q8JMp7r+nOlTmyQ=
User-Agent: Xnews/2009.05.01
X-Jabber-ID: Boerps@jabber.ccc.de
X-No-Archive: yes
X-No-HTML: yes
X-DefdateiUsed: Ok
View all headers

Joerg Walther schrieb am 12 Feb 2024

> Wie soll man, wenn
> man nicht gerade in Frankfurt studiert, wo halt die Deutsche
> Nationalbibliothek jede Auflage jedes publizierten Werkes vorhält,
> überhaupt an Erstausgaben drankommen,

Fernleihe existiert. Seit mindestens 50 Jahren und erst Recht an den
Unis.
Das weiß man, wenn man da gelernt und zitiert hat.

Beate

--
"Jammerlappen nerven mich, Leute, die über ihre Situation klagen und
keinen Schritt zur Verbesserung ausprobieren. Die meinen, es müsse
immer von außen kommen. Und die stets eine Ausrede finden, warum sie
ihr Leben nicht selbst umkrempeln." [Ingrid Noll]

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Joerg Walther
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Organization: Easynews - www.easynews.com
Date: Mon, 12 Feb 2024 17:27 UTC
References: 1 2 3 4 5
Path: i2pn2.org!i2pn.org!usenet.blueworldhosting.com!diablo1.usenet.blueworldhosting.com!peer03.iad!feed-me.highwinds-media.com!news.highwinds-media.com!fx11.iad.POSTED!not-for-mail
From: joerg.wa...@magenta.de (Joerg Walther)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Message-ID: <2lkksi5ja3st3ilm7cg57tvbqeg099ha5j@joergwalther.my-fqdn.de>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de> <uq7t01$35jir$1@ss32.dont-email.me> <ac525c88-9938-4aaa-a24b-f882f0d360b3@alexander-goetzenstein.my-fqdn.de> <0tnjsittmo5ajl7nnc13p2m87qg3le5lt5@joergwalther.my-fqdn.de> <XnsB116AA69A7EDFBG@ID-12795.user.dfncis.de>
X-Newsreader: Forte Agent 6.00/32.1186
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Lines: 32
X-Complaints-To: abuse@easynews.com
Organization: Easynews - www.easynews.com
X-Complaints-Info: Please be sure to forward a copy of ALL headers otherwise we will be unable to process your complaint properly.
Date: Mon, 12 Feb 2024 18:27:40 +0100
X-Received-Bytes: 2365
View all headers

Beate Goebel wrote:

>> Wie soll man, wenn
>> man nicht gerade in Frankfurt studiert, wo halt die Deutsche
>> Nationalbibliothek jede Auflage jedes publizierten Werkes vorhält,
>> überhaupt an Erstausgaben drankommen,
>
>Fernleihe existiert. Seit mindestens 50 Jahren und erst Recht an den
>Unis.
>Das weiß man, wenn man da gelernt und zitiert hat.

Ich habe durchaus studiert, und zwar Germanistik und Anglistik in FFM.
In der DNB war ich tatsächlich mal, um was einzusehen, was die
Uni-Bibliothek nicht hatte, aber die Fernleihe habe ich nie benutzt,
weil es immer sehr lange dauerte, bis das bestellte Buch da war, so dass
manchmal schon der Abgabetermin der Arbeit unangenehm nahe gekommen war.
Unzuverlässig war das auch, mir erzählte ein Kommilitone, dass häufig
das bestellte Buch gar nicht kam, mit diversen Begründungen. Fernleihe
ist nur etwas für Leute, die viel Zeit haben, vielleicht zwei Jahre an
ihrer Dissertation schreiben. Das ist jetzt schon eine ganze Weile her,
sollte sich daran etwas geändert haben, würde ich mich freuen, so
richtig glaube ich es schon deshalb nicht, weil mittlerweile quasi alle
Unibibliotheken einen größeren Teil ihres Bestandes ausgelagert haben,
da der Platz im Stammhaus nicht mehr ausreicht, es dauert also
wahrscheinlich eher länger als kürzer heutzutage.

-jw-

--

And now for something completely different...

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Beate Goebel
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Organization: Nix
Date: Mon, 12 Feb 2024 17:31 UTC
References: 1 2 3 4 5 6
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: boe...@spamfence.net (Beate Goebel)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Mon, 12 Feb 2024 18:31:47 +0100
Organization: Nix
Lines: 27
Message-ID: <XnsB116BC7EE2F64BG@ID-12795.user.dfncis.de>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de> <uq7t01$35jir$1@ss32.dont-email.me>
<ac525c88-9938-4aaa-a24b-f882f0d360b3@alexander-goetzenstein.my-fqdn.de>
<0tnjsittmo5ajl7nnc13p2m87qg3le5lt5@joergwalther.my-fqdn.de> <XnsB116AA69A7EDFBG@ID-12795.user.dfncis.de>
<2lkksi5ja3st3ilm7cg57tvbqeg099ha5j@joergwalther.my-fqdn.de>
Reply-To: invalid.use@vodafonemail.de
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8Bit
X-Trace: individual.net JN865yiu9USAR1xKI+xhawxQowHSUjgnTukoazCPnKYIsvNfc=
Cancel-Lock: sha1:u+vqNwXOB1FRriQbnZ/y6VqfPo8= sha256:vKOaKy5QEoJPDuYdRQmBEfBHjTe4EfE+OHWZqM5dju0=
User-Agent: Xnews/2009.05.01
X-Jabber-ID: Boerps@jabber.ccc.de
X-No-Archive: yes
X-No-HTML: yes
X-DefdateiUsed: Ok
View all headers

Joerg Walther schrieb am 12 Feb 2024

> Beate Goebel wrote:
>
>>> Wie soll man, wenn
>>> man nicht gerade in Frankfurt studiert, wo halt die Deutsche
>>> Nationalbibliothek jede Auflage jedes publizierten Werkes
>>> vorhält, überhaupt an Erstausgaben drankommen,
>>
>> Fernleihe existiert. Seit mindestens 50 Jahren und erst Recht an
>> den Unis.
>> Das weiß man, wenn man da gelernt und zitiert hat.
>
> Ich habe durchaus studiert, und zwar Germanistik und Anglistik in
> FFM. In der DNB war ich tatsächlich mal, um was einzusehen, was
> die Uni-Bibliothek nicht hatte, aber die Fernleihe habe ich nie
> benutzt,

Ich hatte in Berlin nie Probleme. Und das war in den 70ern des letzten
Jh.

Beate

--
Man darf nicht alles glauben, was man liest, aber zum Weiterverbreiten
reichts.
[Helmut Richter in <o9j3j1$rlu$2@news.informatik.tu-muenchen.de>]

Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
From: Arno Welzel
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Date: Sat, 13 Apr 2024 17:39 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!usenet.goja.nl.eu.org!3.eu.feeder.erje.net!feeder.erje.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: use...@arnowelzel.de (Arno Welzel)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden
Date: Sat, 13 Apr 2024 19:39:12 +0200
Lines: 17
Message-ID: <l7vu9uF6545U10@mid.individual.net>
References: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net HwVcn2Taix35DoX/ELadBQYGNPMngouvujY/zs3P940otPCs35
Cancel-Lock: sha1:0RVO8CdWJG0gUElvj2+9cVmmSSY= sha256:QZYqhsK3DfUttETxKiEOlhBSKutuxa5wFbVYWtYw7Po=
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <v2ne9k-l82.ln1@tempo.martinkl.dialup.fu-berlin.de>
View all headers

Martin Klaiber, 2024-02-08 11:30:

> Ich soll eine berufliche Fortbildung halten und würde dafür gerne
> Ausschnitte aus YouTube-Videos verwenden. Das Ganze ist im üblichen
> Stil einer Powerpoint-Präsentation gehalten.
>
> Ich habe schon im web nach der rechtlichen Situation geschaut, bin mir
> aber weiterhin unsicher, was erlaubt ist.

Alles, was der Urheber erlaubt. Wenn Du Dir unsicher bist, frage den
Urheber. Wenn Dir das zu aufwendig ist - nutze keine Videos auf diese Weise.

--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de


rocksolid / de.soc.recht.datennetze / Re: YouTube-Videos in Fortbildung/Vortrag/Praesentation verwenden

1
server_pubkey.txt

rocksolid light 0.9.136
clearnet tor