Rocksolid Light

groups  faq  privacy  How to post  login

Message-ID:  

Stay away from flying saucers today.


rocksolid / de.rec.musik.machen / Klaviereparatur

SubjectAuthor
* KlaviereparaturWerner Warweg
+- Re: KlaviereparaturGerhard
`* Re: KlaviereparaturWilhelm Wiegert
 `- Re: KlaviereparaturWerner Warweg

1
Subject: Klaviereparatur
From: Werner Warweg
Newsgroups: de.rec.musik.machen
Date: Sun, 10 Mar 2024 16:13 UTC
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.hispagatos.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: wer...@warweg.com (Werner Warweg)
Newsgroups: de.rec.musik.machen
Subject: Klaviereparatur
Date: Sun, 10 Mar 2024 17:13:51 +0100
Message-ID: <uskm7v$15pra$1@solani.org>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 10 Mar 2024 16:13:51 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="1238890"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:IBGuQJ5snZTinErqTLO74VnDZWU=
Content-Language: de, en-US
X-User-ID: eJwNwoERwCAIBLCVROQfxkGE/UdoLzGFoHhgODa//Qpgb4EyGamkdHetgM2Fp7WHPt3UkHFWj6xSx3WI+wdArRTN
View all headers

Ich hoffe, ich darf das hier posten.
Wir haben für unsere Tochter vor Jahren ein Klavier gekauft. Es ist ein
Bechstein von 1896 (lt. Seriennummernschild). Wir haben das von Detmold
nach Pulheim transponieren lassen.
Dort stellten wir fest, dass das Klavier sich mit einigen Tönen immer
wieder verstimmt. Zweimal wurde bereits gestimmt, aber nach 14 Tagen ist
wieder einiges an falschen Tönen zu hören.
Ein Klavierbauer war da. Meinte, eine Reparatur lohne nicht. Es sei auch
ein Riss im Stimmstock.
Hat einer Idee, was man machen kann? Vielleicht selber machen kann?
Bin für alle Tipps dankbar.
LG Werner

Subject: Re: Klaviereparatur
From: Gerhard
Newsgroups: de.rec.musik.machen
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 10 Mar 2024 18:07 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: banjois...@yahoo.com (Gerhard)
Newsgroups: de.rec.musik.machen
Subject: Re: Klaviereparatur
Date: Sun, 10 Mar 2024 19:07:17 +0100
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 10
Message-ID: <uskssl$339n4$1@dont-email.me>
References: <uskm7v$15pra$1@solani.org>
Reply-To: banjoistde@yahoo.com
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 10 Mar 2024 18:07:17 -0000 (UTC)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="9060d16348a5cc0d74c15549b8425333";
logging-data="3253988"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX18rdWf9l4ctDY/Pnw4XODJv"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:1CDmgNG1nw7TjsALMYGpSaDGCOY=
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <uskm7v$15pra$1@solani.org>
View all headers

Am 10.03.2024 um 17:13 schrieb Werner Warweg:
> Hat einer Idee, was man machen kann? Vielleicht selber machen kann?
> Bin für alle Tipps dankbar.
> LG Werner
Einfach mal bei Bechstein anfragen, die bieten auf ihrer Homepage
Reparatur und Restaurierung:
https://www.bechstein.com/service/fragen-antworten/

Gruß Gerhard

Subject: Re: Klaviereparatur
From: Wilhelm Wiegert
Newsgroups: de.rec.musik.machen
Date: Mon, 11 Mar 2024 21:21 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: Wilhelm....@t-online.de (Wilhelm Wiegert)
Newsgroups: de.rec.musik.machen
Subject: Re: Klaviereparatur
Date: Mon, 11 Mar 2024 22:21:33 +0100
Lines: 46
Message-ID: <l59av0Fa4cU1@mid.individual.net>
References: <uskm7v$15pra$1@solani.org>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net n/8vDnoP414U6hQRR/l7YQNd+ETBu1t7Kd2Y+CpBAu/cUaWBhd
Cancel-Lock: sha1:7xUhqCzWITlYFw3PxNMqh8d1fFg= sha256:tvawxuPLSs9xzBDwB4/QThY6ML8gvsaL40TBaEJBLHY=
User-Agent: Mozilla Thunderbird
In-Reply-To: <uskm7v$15pra$1@solani.org>
View all headers

Am 10.03.2024 um 17:13 schrieb Werner Warweg:
> Ich hoffe, ich darf das hier posten.
> Wir haben für unsere Tochter vor Jahren ein Klavier gekauft. Es ist ein
> Bechstein von 1896 (lt. Seriennummernschild). Wir haben das von Detmold
> nach Pulheim transponieren lassen.
> Dort stellten wir fest, dass das Klavier sich mit einigen Tönen immer
> wieder verstimmt. Zweimal wurde bereits gestimmt, aber nach 14 Tagen ist
> wieder einiges an falschen Tönen zu hören.
> Ein Klavierbauer war da. Meinte, eine Reparatur lohne nicht. Es sei auch
> ein Riss im Stimmstock.
> Hat einer Idee, was man machen kann? Vielleicht selber machen kann?
> Bin für alle Tipps dankbar.
> LG Werner

Der Stimmstock muss riesigen Kräften standhalten; ich glaube nicht, dass
man da ohne Fachkenntnisse selbst etwas machen kann, ohne zu riskieren,
dass einem die Saiten um die Ohren fliegen.

Mein 1,30 m hohes Hilgerklavier von 1916 hatte einen Riss im
Resonanzboden und die Bohrungen im Stimmstock waren ausgeleiert. Bei der
Reparatur wurde der Stimmstock ausgetauscht und der Resonanzboden
restauriert, was offenbar einige Erfahrung braucht und eine kniffelige
Arbeit zu sein scheint. Mein Klavierbauer war mit dem Ergebnis selbst
nicht ganz zufrieden, weil nun der akustische Druck im Diskant fehlt;
der Rest hört sich wirklich wieder gut an. Die Reparatur war aber nicht
billig: Ich habe zwischen 5000,- und 7000,- € dafür bezahlt (genau weiß
ich es leider nicht mehr), also so viel wie für ein restauriertes, aber
kleineres Ibach-Klavier aus den 70er Jahren für meine Tochter. Im Preis
enthalten waren allerdings auch ein Austausch der beiden Seitenteile,
eine Neubefilzung, neue Saiten, neue Schellackauflagen der Tasten und
eine komplette Neulackierung.

Das Klavier meiner Tochter ist lauter, hat eine bessere Mechanik
(Renner) und ein paar weitere Tasten im Diskantbereich, aber einen
flacheren Klang und einen blassen (vermutlich obertonärmeren) Bass,
während mein Klavier vom Klang her Richtung Flügel tendiert.

Ob sich bei Euch der Aufwand lohnt, kann ich nicht sagen. Ein Instrument
hat ja auch einen ideellen Wert, besonders bei diesem Alter. Ich kenne
nur die kleinen, aber wesentlich jüngeren Klaviere von Bechstein (in
Schulen, Turnhallen, kleinen Bühnen), in die ich wegen des Klanges nicht
investieren würde. Bei hohen Klavieren (sofern Bechstein sie gebaut hat)
kann das schon wieder anders aussehen.

Viele Grüße
Wilhelm

Subject: Re: Klaviereparatur
From: Werner Warweg
Newsgroups: de.rec.musik.machen
Date: Tue, 12 Mar 2024 21:08 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: wer...@warweg.com (Werner Warweg)
Newsgroups: de.rec.musik.machen
Subject: Re: Klaviereparatur
Date: Tue, 12 Mar 2024 22:08:13 +0100
Message-ID: <usqg7t$19bs7$1@solani.org>
References: <uskm7v$15pra$1@solani.org> <l59av0Fa4cU1@mid.individual.net>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Tue, 12 Mar 2024 21:08:13 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="1355655"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:FR9KucrYh9fDDPluBe50ZUQ8otw=
Content-Language: de, en-US
In-Reply-To: <l59av0Fa4cU1@mid.individual.net>
X-User-ID: eJwFwYEBwDAEBMCVCJ6MU+T3H6F3YVBMOgIeDPZhjehSGpW3XBYN6PCyk+PIgxed3wosV0tJAxcMc7wfWw0Vrw==
View all headers

Am 11.03.2024 um 22:21 schrieb Wilhelm Wiegert:
> Am 10.03.2024 um 17:13 schrieb Werner Warweg:
>> Ich hoffe, ich darf das hier posten.
>> Wir haben für unsere Tochter vor Jahren ein Klavier gekauft. Es ist
>> ein Bechstein von 1896 (lt. Seriennummernschild). Wir haben das von
>> Detmold nach Pulheim transponieren lassen.
>> Dort stellten wir fest, dass das Klavier sich mit einigen Tönen immer
>> wieder verstimmt. Zweimal wurde bereits gestimmt, aber nach 14 Tagen
>> ist wieder einiges an falschen Tönen zu hören.
>> Ein Klavierbauer war da. Meinte, eine Reparatur lohne nicht. Es sei
>> auch ein Riss im Stimmstock.
>> Hat einer Idee, was man machen kann? Vielleicht selber machen kann?
>> Bin für alle Tipps dankbar.
>> LG Werner
>
> Der Stimmstock muss riesigen Kräften standhalten; ich glaube nicht, dass
> man da ohne Fachkenntnisse selbst etwas machen kann, ohne zu riskieren,
> dass einem die Saiten um die Ohren fliegen.
>
> Mein 1,30 m hohes Hilgerklavier von 1916 hatte einen Riss im
> Resonanzboden und die Bohrungen im Stimmstock waren ausgeleiert. Bei der
> Reparatur wurde der Stimmstock ausgetauscht und der Resonanzboden
> restauriert, was offenbar einige Erfahrung braucht und eine kniffelige
> Arbeit zu sein scheint.  Mein Klavierbauer war mit dem Ergebnis selbst
> nicht ganz zufrieden, weil nun der akustische Druck im Diskant fehlt;
> der Rest hört sich wirklich wieder gut an. Die Reparatur war aber nicht
> billig: Ich habe zwischen 5000,-  und 7000,- € dafür bezahlt (genau weiß
> ich es leider nicht mehr), also so viel wie für ein restauriertes, aber
> kleineres Ibach-Klavier aus den 70er Jahren für meine Tochter. Im Preis
> enthalten waren allerdings auch ein Austausch der beiden Seitenteile,
> eine Neubefilzung, neue Saiten, neue Schellackauflagen der Tasten und
> eine komplette Neulackierung.
>
> Das Klavier meiner Tochter ist lauter, hat eine bessere Mechanik
> (Renner) und ein paar weitere Tasten im Diskantbereich, aber einen
> flacheren Klang und einen blassen (vermutlich obertonärmeren) Bass,
> während mein Klavier vom Klang her Richtung Flügel tendiert.
>
> Ob sich bei Euch der Aufwand lohnt, kann ich nicht sagen. Ein Instrument
> hat ja auch einen ideellen Wert, besonders bei diesem Alter. Ich kenne
> nur die kleinen, aber wesentlich jüngeren Klaviere von Bechstein (in
> Schulen, Turnhallen, kleinen Bühnen), in die ich wegen des Klanges nicht
> investieren würde. Bei hohen Klavieren (sofern Bechstein sie gebaut hat)
> kann das schon wieder anders aussehen.
>
> Viele Grüße
> Wilhelm
Vielen Dank für die Informationen. Ein Klavierbauer sprach von
mindestens 4.500 €. Das kommt ja Deiner Erinnerung sehr nahe.
Aber das mit dem Gefühl... Das passt.
Ich werde noch mal mit der Familie überlegen.
Nochmals vielen Dank.
Herzliche Grüße
Werner


rocksolid / de.rec.musik.machen / Klaviereparatur

1
server_pubkey.txt

rocksolid light 0.9.12
clearnet tor