Rocksolid Light

groups  faq  privacy  How to post  login

Message-ID:  

You will be married within a year.


rocksolid / ger.ct / Heute vor 25 Jahren

SubjectAuthor
* Heute vor 25 JahrenStefan Ram
`* Re: Heute vor 25 JahrenGoetz Schultz
 +* Re: Heute vor 25 JahrenNomen Nescio
 |`* Re: Heute vor 25 JahrenDietz Proepper
 | `* Re: Heute vor 25 JahrenNomen Nescio
 |  `* Re: Heute vor 25 JahrenDietz Proepper
 |   `* Re: Heute vor 25 JahrenNomen Nescio
 |    `- Re: Heute vor 25 JahrenDietz Proepper
 `* Re: Heute vor 25 JahrenAndreas Bockelmann
  +* Re: Heute vor 25 JahrenGoetz Schultz
  |`* Re: Heute vor 25 JahrenWolf gang P u f f e
  | +- Re: Heute vor 25 JahrenAndreas Bockelmann
  | `* Re: Heute vor 25 JahrenUlrich D i e z
  |  `* Re: Heute vor 25 Jahrengunter-kuehne
  |   +* Re: Heute vor 25 JahrenDietz Proepper
  |   |+* Re: Heute vor 25 JahrenPenn Erwin
  |   ||`- Re: Heute vor 25 JahrenUlrich D i e z
  |   |`* Re: Heute vor 25 JahrenGunter Kühne
  |   | `- Re: Heute vor 25 JahrenHermann Riemann
  |   `* Re: Heute vor 25 JahrenUlrich D i e z
  |    +- Re: Heute vor 25 JahrenLars Gebauer
  |    `* Re: Heute vor 25 JahrenGunter Kühne
  |     `* Re: Heute vor 25 JahrenUlrich D i e z
  |      +* Re: Heute vor 25 JahrenUlrich D i e z
  |      |`- Re: Heute vor 25 Jahrengunter-kuehne
  |      `- Re: Heute vor 25 Jahrengunter-kuehne
  `- Re: Heute vor 25 JahrenCarlo XYZ

Pages:12
Subject: Heute vor 25 Jahren
From: Stefan Ram
Newsgroups: ger.ct
Organization: Stefan Ram
Date: Sun, 12 May 2024 10:23 UTC
Path: i2pn2.org!i2pn.org!usenet.goja.nl.eu.org!3.eu.feeder.erje.net!feeder.erje.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!not-for-mail
From: ram...@zedat.fu-berlin.de (Stefan Ram)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Heute vor 25 Jahren
Date: 12 May 2024 10:23:25 GMT
Organization: Stefan Ram
Lines: 3
Expires: 1 Feb 2025 11:59:58 GMT
Message-ID: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: news.uni-berlin.de ihH8/msmZDkjUH7Q/Cqq3wkhjFGmnDIJHD6wWXR0t4FJkJ
Cancel-Lock: sha1:NizoATlBoJOibXGvxfgJsaebeZc= sha256:4z1UbQq6GzITmK6QF7dQc6vACBrOnT12CJppU5hjztM=
X-Copyright: (C) Copyright 2024 Stefan Ram. All rights reserved.
Distribution through any means other than regular usenet
channels is forbidden. It is forbidden to publish this
article in the Web, to change URIs of this article into links,
and to transfer the body without this notice, but quotations
of parts in other Usenet posts are allowed.
X-No-Archive: Yes
Archive: no
X-No-Archive-Readme: "X-No-Archive" is set, because this prevents some
services to mirror the article in the web. But the article may
be kept on a Usenet archive server with only NNTP access.
X-No-Html: yes
Content-Language: de-DE-1901
View all headers

Heute [2024-05-13] vor 25 Jahren [1999-05-13]:

Bundesaußenminister Fischer wegen NATO-Einsatz mit Farbbeutel beworfen.

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Goetz Schultz
Newsgroups: ger.ct
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sun, 12 May 2024 17:09 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: ng.expir...@goetz.co.uk (Goetz Schultz)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Sun, 12 May 2024 18:09:51 +0100
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 21
Message-ID: <v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 12 May 2024 19:09:51 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="97e15dc2eb2cb55efc07c5e6e8aeebfa";
logging-data="2988842"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1/T0vuJWDINr8MbWiwIoufurhROQna6fcs="
User-Agent: Betterbird (Linux)
Cancel-Lock: sha1:Ai3nE4vg02XxizD4tYKz1rbrU8c=
In-Reply-To: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
Content-Language: de-DE
View all headers

On 12/05/2024 11:23, Stefan Ram wrote:
> Heute [2024-05-13] vor 25 Jahren [1999-05-13]:
>
> Bundesaußenminister Fischer wegen NATO-Einsatz mit Farbbeutel beworfen.

War das nicht mal eine beliebte Aktivität bei den Alternative? Er sollte
stolz auf sich sein so was etabliert zu haben ..... Naja, Kindergarten
eben und die wundern sich wenn man sie nicht für voll nimmt.

--

Cheers,
G.

Quis custodiet ipsos custodes?
---------------------------->8------------------------------
/"\
\ / ASCII Ribbon Campaign
X against HTML e-mail
/ \
---------------------------->8------------------------------

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Nomen Nescio
Newsgroups: ger.ct
Organization: dizum.com - The Internet Problem Provider
Date: Sun, 12 May 2024 19:34 UTC
References: 1 2
From: nob...@dizum.com (Nomen Nescio)
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me>
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Message-ID: <5af95f699220075706c4a353615e070d@dizum.com>
Date: Sun, 12 May 2024 21:34:32 +0200 (CEST)
Newsgroups: ger.ct
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!news.mixmin.net!news2.arglkargh.de!alphared!sewer!news.dizum.net!not-for-mail
Organization: dizum.com - The Internet Problem Provider
X-Abuse: abuse@dizum.com
Injection-Info: sewer.dizum.com - 2001::1/128
View all headers

Goetz Schultz schrieb:
>On 12/05/2024 11:23, Stefan Ram wrote:
>> Heute [2024-05-13] vor 25 Jahren [1999-05-13]:
>>
>> Bundesaußenminister Fischer wegen NATO-Einsatz mit Farbbeutel beworfen.
>
>War das nicht mal eine beliebte Aktivität bei den Alternative? Er sollte
>stolz auf sich sein so was etabliert zu haben ..... Naja, Kindergarten
>eben und die wundern sich wenn man sie nicht für voll nimmt.

Artverwandt die Linken mit der Magdeburger Torte gegen die
migrationskritische Wagenknecht. Wenn die Argumente fehlen
werden die pazifistischen Weltenretter nun mal gewalttätig.

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Dietz Proepper
Newsgroups: ger.ct
Date: Sun, 12 May 2024 20:34 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: dietz.us...@rotfl.franken.de (Dietz Proepper)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Sun, 12 May 2024 22:34:47 +0200
Lines: 23
Message-ID: <20240512223447.5b147a6f.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me>
<5af95f699220075706c4a353615e070d@dizum.com>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
X-Trace: individual.net IcUG5rUVM/xa+327KcyeRggqbtkSZjdxoBynZBpFVmIGmyeqgU
Cancel-Lock: sha1:yEj2wqcGcQhIia1mJyXVHbuo3Bg= sha256:Zxis6vV5256Ui4kBP1C9GJ7jdOrIrpxfdJJ/eh/bSjE=
X-Face: hBL&(GC|bVPObz%3UF!\~SK1,hvyfIuWcU}0vD.ob!V-qZqU};2*I4OY!"`u8a#X'ck}q~QZ~,:D@Y%us{z+gIm+b)"Z`$-x~p-odA@?W2b|=#A?$cJu*P}myzjuiYE>Op3V?t]1|h^tw&6GtqzZba'cYi)k
X-Clacks-Overhead: GNU Terry Pratchett
View all headers

Nomen Nescio <nobody@dizum.com> wrote:

> Goetz Schultz schrieb:
> >On 12/05/2024 11:23, Stefan Ram wrote:
> >> Heute [2024-05-13] vor 25 Jahren [1999-05-13]:
> >>
> >> Bundesaußenminister Fischer wegen NATO-Einsatz mit Farbbeutel
> >> beworfen.
> >
> >War das nicht mal eine beliebte Aktivität bei den Alternative? Er
> >sollte stolz auf sich sein so was etabliert zu haben ..... Naja,
> >Kindergarten eben und die wundern sich wenn man sie nicht für voll
> >nimmt.
>
> Artverwandt die Linken mit der Magdeburger Torte gegen die
> migrationskritische Wagenknecht. Wenn die Argumente fehlen
> werden die pazifistischen Weltenretter nun mal gewalttätig.

Genau!!111 Tortenwurf ist GEWALT11!!! Fast so schlimm wie 9mm Para ...

--
Klar kannste Nazi sein, aber dann biste halt Kacke.

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Nomen Nescio
Newsgroups: ger.ct
Organization: dizum.com - The Internet Problem Provider
Date: Mon, 13 May 2024 07:33 UTC
References: 1 2 3 4
From: nob...@dizum.com (Nomen Nescio)
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me> <5af95f699220075706c4a353615e070d@dizum.com>
<20240512223447.5b147a6f.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Message-ID: <6516e32b57327ab47b49cbb184154607@dizum.com>
Date: Mon, 13 May 2024 09:33:54 +0200 (CEST)
Newsgroups: ger.ct
Path: i2pn2.org!i2pn.org!usenet.goja.nl.eu.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!news.mixmin.net!news2.arglkargh.de!alphared!sewer!news.dizum.net!not-for-mail
Organization: dizum.com - The Internet Problem Provider
X-Abuse: abuse@dizum.com
Injection-Info: sewer.dizum.com - 2001::1/128
View all headers

Dietz Proepper schrieb:
>Nomen Nescio <nobody@dizum.com> wrote:
>
>> Goetz Schultz schrieb:
>> >On 12/05/2024 11:23, Stefan Ram wrote:
>> >> Heute [2024-05-13] vor 25 Jahren [1999-05-13]:
>> >>
>> >> Bundesaußenminister Fischer wegen NATO-Einsatz mit Farbbeutel
>> >> beworfen.
>> >
>> >War das nicht mal eine beliebte Aktivität bei den Alternative? Er
>> >sollte stolz auf sich sein so was etabliert zu haben ..... Naja,
>> >Kindergarten eben und die wundern sich wenn man sie nicht für voll
>> >nimmt.
>>
>> Artverwandt die Linken mit der Magdeburger Torte gegen die
>> migrationskritische Wagenknecht. Wenn die Argumente fehlen
>> werden die pazifistischen Weltenretter nun mal gewalttätig.
>
>Genau!!111 Tortenwurf ist GEWALT11!!!

Etwa nicht? Soll das eine Einladung zum Tortenwurf werden?

> Fast so schlimm wie 9mm Para ...

Klar, immer schön relativieren. Sind ja alles Heilige.

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Andreas Bockelmann
Newsgroups: ger.ct
Organization: Virtual Simulation <-> Life
Date: Mon, 13 May 2024 18:36 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: xot...@gmx.de (Andreas Bockelmann)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Mon, 13 May 2024 20:36:53 +0200
Organization: Virtual Simulation <-> Life
Lines: 18
Message-ID: <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me>
Reply-To: Andreas.Bockelmann@gmx.de
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net LVR3cxJNjej85HKfbuWTgQlDDd33VcoZeN97CFx2DePFyRWUo8
Cancel-Lock: sha1:w7mPR5fYRLAoW09DMpMxdQ6K/Eo= sha1:nUgLurCWm93IiWYhhqLLSEGb3oA= sha256:A7By+r+ffQakTRAxsifNx4Rh1ESMh4PlQOBR1I0ssig=
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64; rv:91.0) Gecko/20100101
Firefox/91.0 SeaMonkey/2.53.18 Hamster/2.1.0.1540
In-Reply-To: <v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me>
View all headers

Goetz Schultz schrieb:
> On 12/05/2024 11:23, Stefan Ram wrote:
>>    Heute [2024-05-13] vor 25 Jahren [1999-05-13]:
>>
>> Bundesaußenminister Fischer wegen NATO-Einsatz mit Farbbeutel beworfen.
>
> War das nicht mal eine beliebte Aktivität bei den Alternative? Er sollte
> stolz auf sich sein so was etabliert zu haben ..... Naja, Kindergarten eben
> und die wundern sich wenn man sie nicht für voll nimmt.
>

Wimre erlitt Fischer ein geplatztes Trommelfell durch diesen Angriff.
Bei (hier schwerer) Körperverletzung sollte der Spaß aufhören.

--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Goetz Schultz
Newsgroups: ger.ct
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Mon, 13 May 2024 18:50 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: ng.expir...@goetz.co.uk (Goetz Schultz)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Mon, 13 May 2024 19:50:53 +0100
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 31
Message-ID: <v1tnee$3kb75$1@dont-email.me>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me> <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Mon, 13 May 2024 20:50:54 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="19d2901741a1f3b69d713e3d875afa07";
logging-data="3812581"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1+DanZLDp9Q6D5w87FQQUtiS7uICY+dk3o="
User-Agent: Betterbird (Linux)
Cancel-Lock: sha1:G4lxKpKYdfzvmd8pLpWGjfrGMSE=
In-Reply-To: <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
Content-Language: de-DE
View all headers

On 13/05/2024 19:36, Andreas Bockelmann wrote:
> Goetz Schultz schrieb:
>> On 12/05/2024 11:23, Stefan Ram wrote:
>>>    Heute [2024-05-13] vor 25 Jahren [1999-05-13]:
>>>
>>> Bundesaußenminister Fischer wegen NATO-Einsatz mit Farbbeutel beworfen.
>>
>> War das nicht mal eine beliebte Aktivität bei den Alternative? Er
>> sollte stolz auf sich sein so was etabliert zu haben ..... Naja,
>> Kindergarten eben und die wundern sich wenn man sie nicht für voll nimmt.
>>
>
> Wimre erlitt Fischer ein geplatztes Trommelfell durch diesen Angriff.
> Bei (hier schwerer) Körperverletzung sollte der Spaß aufhören.
>

Zweifelsohne - Dinge auf Leute schmeißen ist so unterste Schublade.
Genauso Säure auf Bilder etc. Alles das gleiche Denkmuster.

--

Cheers,
G.

Quis custodiet ipsos custodes?
---------------------------->8------------------------------
/"\
\ / ASCII Ribbon Campaign
X against HTML e-mail
/ \
---------------------------->8------------------------------

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Dietz Proepper
Newsgroups: ger.ct
Date: Mon, 13 May 2024 21:33 UTC
References: 1 2 3 4 5
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: dietz.us...@rotfl.franken.de (Dietz Proepper)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Mon, 13 May 2024 23:33:10 +0200
Lines: 29
Message-ID: <20240513233310.0df8aeb4.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me>
<5af95f699220075706c4a353615e070d@dizum.com>
<20240512223447.5b147a6f.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
<6516e32b57327ab47b49cbb184154607@dizum.com>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
X-Trace: individual.net 00HPd51yNDmDOf7t1TN2uQokvABL/qsE0Wp1Hutf4VshdHXPCb
Cancel-Lock: sha1:51NVPAAqgg8eId7PW585KPTuIos= sha256:1sNDdNd27LeYcuCUd48oPIvx92sdtu7JxV1868Id4E4=
X-Face: hBL&(GC|bVPObz%3UF!\~SK1,hvyfIuWcU}0vD.ob!V-qZqU};2*I4OY!"`u8a#X'ck}q~QZ~,:D@Y%us{z+gIm+b)"Z`$-x~p-odA@?W2b|=#A?$cJu*P}myzjuiYE>Op3V?t]1|h^tw&6GtqzZba'cYi)k
X-Clacks-Overhead: GNU Terry Pratchett
View all headers

Nomen Nescio <nobody@dizum.com> wrote:

> Dietz Proepper schrieb:
> >Nomen Nescio <nobody@dizum.com> wrote:
> >> Artverwandt die Linken mit der Magdeburger Torte gegen die
> >> migrationskritische Wagenknecht. Wenn die Argumente fehlen
> >> werden die pazifistischen Weltenretter nun mal gewalttätig.
> >
> >Genau!!111 Tortenwurf ist GEWALT11!!!
>
> Etwa nicht?

Ja. Ultra-gefährliche-KV. Mindestens. Wenn nicht noch schlimmer.

> Soll das eine Einladung zum Tortenwurf werden?

Schatzerl, wenn du /mir/ eine Torte ohne die Platte wegzumachen auf die
Birne wirfst, dann wirst du lernen, was Gewalt und in Weiterung Schmerz
bedeutet.

> > Fast so schlimm wie 9mm Para ...
>
> Klar, immer schön relativieren. Sind ja alles Heilige.

Was kann ich dafür, dass du offenbar 'ne Sisi bist.

--
Klar kannste Nazi sein, aber dann biste halt Kacke.

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Wolf gang P u f f e
Newsgroups: ger.ct
Organization: i%iQ^THd%hTsrt!djµS102
Date: Tue, 14 May 2024 06:39 UTC
References: 1 2 3 4
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: rem...@gmx.com (Wolf gang P u f f e)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Tue, 14 May 2024 08:39:44 +0200
Organization: i%iQ^THd%hTsrt!djµS102
Lines: 34
Message-ID: <v1v0vh$11j0$1@dont-email.me>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me> <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
<v1tnee$3kb75$1@dont-email.me>
Reply-To: remail@gmx.com
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Tue, 14 May 2024 08:39:46 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="bdada2277025c6248c6978f5c8db2b52";
logging-data="34400"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1/56IyViKJoyogvaWyixI11"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:TVYfAu8VD4JnckrD8hw3gMG5rMk=
In-Reply-To: <v1tnee$3kb75$1@dont-email.me>
Content-Language: en-US, de-DE
View all headers

Am 13.05.2024 um 20:50 schrieb Goetz Schultz:
> On 13/05/2024 19:36, Andreas Bockelmann wrote:
>> Goetz Schultz schrieb:
>>> On 12/05/2024 11:23, Stefan Ram wrote:
>>>>    Heute [2024-05-13] vor 25 Jahren [1999-05-13]:
>>>>
>>>> Bundesaußenminister Fischer wegen NATO-Einsatz mit Farbbeutel beworfen.
>>>
>>> War das nicht mal eine beliebte Aktivität bei den Alternative? Er
>>> sollte stolz auf sich sein so was etabliert zu haben ..... Naja,
>>> Kindergarten eben und die wundern sich wenn man sie nicht für voll
>>> nimmt.
>>>
>>
>> Wimre erlitt Fischer ein geplatztes Trommelfell durch diesen Angriff.
>> Bei (hier schwerer) Körperverletzung sollte der Spaß aufhören.
>>
>
> Zweifelsohne - Dinge auf Leute schmeißen ist so unterste Schublade.
> Genauso Säure auf Bilder etc. Alles das gleiche Denkmuster.
>

Da wurde einer beworfen, der es in seiner Jugend genau so gemacht hat.

https://www.tagesspiegel.de/politik/joschka-fischer-der-aussenminister-bekennt-wir-haben-steine-geworfen-744481.html

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/aussenminister-fischer-ich-habe-einen-polizisten-verpruegelt-a-110439.html

https://www.zeitzeugen-portal.de/zeitraeume/jahrzehnte/1960/die-68er-revolte/3oCoLYcIY38

Also mein Bedauern hält sich da in ganz engen Grenzen.
Der Mann kann froh sein, dass er es mit seiner Vergangenheit es bis
zum Außenminister geschafft hat.

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Carlo XYZ
Newsgroups: ger.ct
Organization: ABC
Date: Tue, 14 May 2024 07:24 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: carlo...@invalid.invalid (Carlo XYZ)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Tue, 14 May 2024 09:24:24 +0200
Organization: ABC
Lines: 20
Message-ID: <v1v3j8$1mri$1@dont-email.me>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me> <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Tue, 14 May 2024 09:24:25 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="0b2512e9d682506e5ff2fbea8d5d87de";
logging-data="56178"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1/qGxZbapqDCB8FTfN6FeCMcbiOKHVT404="
User-Agent: Mozilla/5.0 (Macintosh; Intel Mac OS X 14.4; rv:91.0)
Gecko/20100101 Firefox/91.0 SeaMonkey/2.53.18.2
Cancel-Lock: sha1:apFTNbS8qQO5VSFGzPxqshH9SUo=
In-Reply-To: <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
View all headers

Andreas Bockelmann schrieb am 13.05.24 um 20:36:
> Goetz Schultz schrieb:
>> On 12/05/2024 11:23, Stefan Ram wrote:
>>>    Heute [2024-05-13] vor 25 Jahren [1999-05-13]:
>>>
>>> Bundesaußenminister Fischer wegen NATO-Einsatz mit Farbbeutel beworfen.
>>
>> War das nicht mal eine beliebte Aktivität bei den Alternative? Er
>> sollte stolz auf sich sein so was etabliert zu haben ..... Naja,
>> Kindergarten eben und die wundern sich wenn man sie nicht für voll nimmt.
>
> Wimre erlitt Fischer ein geplatztes Trommelfell durch diesen Angriff.

Riss im ..

> Bei (hier schwerer) Körperverletzung sollte der Spaß aufhören.

Richterlich: "gefährliche Körperverletzung im minder schweren Fall".

<https://www.rnd.de/politik/20-jahre-nach-dem-farbbeutelwurf-von-bielefeld-von-reue-keine-spur-MIZJMXCYVRGLJJRHGB5RK7ATNQ.html>

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Andreas Bockelmann
Newsgroups: ger.ct
Organization: Virtual Simulation <-> Life
Date: Tue, 14 May 2024 09:11 UTC
References: 1 2 3 4 5
Path: i2pn2.org!i2pn.org!usenet.goja.nl.eu.org!3.eu.feeder.erje.net!feeder.erje.net!news.szaf.org!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: xot...@gmx.de (Andreas Bockelmann)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Tue, 14 May 2024 11:11:37 +0200
Organization: Virtual Simulation <-> Life
Lines: 32
Message-ID: <v1vgta.d8k.1@wxp-nb-pm.local>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me> <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
<v1tnee$3kb75$1@dont-email.me> <v1v0vh$11j0$1@dont-email.me>
Reply-To: Andreas.Bockelmann@gmx.de
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net a2ecMuVnjDjRP2VlB+q3AArzz+UaEXU+qdd3GZBw1z8d43rY6c
Cancel-Lock: sha1:OE88aoGaXulwTXq1BPhQFeOczFc= sha1:R8XiaQsdak3xvlEp4PFHFLsUz4E= sha256:Hgd837vwu2vGbDUTiyQV2Gm/OffCcVEpz4TIFp0CFy0=
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64; rv:91.0) Gecko/20100101
Firefox/91.0 SeaMonkey/2.53.18 Hamster/2.1.0.1540
In-Reply-To: <v1v0vh$11j0$1@dont-email.me>
View all headers

Wolf gang P u f f e schrieb:
> Am 13.05.2024 um 20:50 schrieb Goetz Schultz:
>> On 13/05/2024 19:36, Andreas Bockelmann wrote:
>>> Goetz Schultz schrieb:
>>>> On 12/05/2024 11:23, Stefan Ram wrote:
>>>>>    Heute [2024-05-13] vor 25 Jahren [1999-05-13]:
>>>>>
>>>>> Bundesaußenminister Fischer wegen NATO-Einsatz mit Farbbeutel beworfen.
>>>>
>>>> War das nicht mal eine beliebte Aktivität bei den Alternative? Er sollte
>>>> stolz auf sich sein so was etabliert zu haben ..... Naja, Kindergarten
>>>> eben und die wundern sich wenn man sie nicht für voll nimmt.
>>>>
>>>
>>> Wimre erlitt Fischer ein geplatztes Trommelfell durch diesen Angriff.
>>> Bei (hier schwerer) Körperverletzung sollte der Spaß aufhören.
>>>
>>
>> Zweifelsohne - Dinge auf Leute schmeißen ist so unterste Schublade.
>> Genauso Säure auf Bilder etc. Alles das gleiche Denkmuster.
>>
>
> Da wurde einer beworfen, der es in seiner Jugend genau so gemacht hat.

Ich bin wahrlich kein Freund von Joseph Martin Fischer, aber mit deiner
Argumentation plädierst Du gerade (auch) für die Todesstrafe oder zumindest
für Körperstrafen. Ich dachte schon wir wären etwas weiter in der Entwicklung.

--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Nomen Nescio
Newsgroups: ger.ct
Organization: dizum.com - The Internet Problem Provider
Date: Fri, 17 May 2024 19:05 UTC
References: 1 2 3 4 5 6
From: nob...@dizum.com (Nomen Nescio)
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me> <5af95f699220075706c4a353615e070d@dizum.com>
<20240512223447.5b147a6f.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
<6516e32b57327ab47b49cbb184154607@dizum.com>
<20240513233310.0df8aeb4.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Message-ID: <65f3d307c3cdf548855292f891756661@dizum.com>
Date: Fri, 17 May 2024 21:05:34 +0200 (CEST)
Newsgroups: ger.ct
Path: i2pn2.org!i2pn.org!usenet.goja.nl.eu.org!3.eu.feeder.erje.net!feeder.erje.net!news2.arglkargh.de!alphared!sewer!news.dizum.net!not-for-mail
Organization: dizum.com - The Internet Problem Provider
X-Abuse: abuse@dizum.com
Injection-Info: sewer.dizum.com - 2001::1/128
View all headers

Dietz Proepper schrieb:
>Nomen Nescio <nobody@dizum.com> wrote:
>
>> Dietz Proepper schrieb:
>> >Nomen Nescio <nobody@dizum.com> wrote:
>> >> Artverwandt die Linken mit der Magdeburger Torte gegen die
>> >> migrationskritische Wagenknecht. Wenn die Argumente fehlen
>> >> werden die pazifistischen Weltenretter nun mal gewalttätig.
>> >
>> >Genau!!111 Tortenwurf ist GEWALT11!!!
>>
>> Etwa nicht?
>
>Ja. Ultra-gefährliche-KV. Mindestens. Wenn nicht noch schlimmer.

Ist man jedoch ein durchgeknallter linker Spinner wie Jean Peters,
Mitglied des für ihre neutralen Recherchen berühmten Correctiv-Teams,
der für einen Tortenangriff auf Beatrix von Storch rechtskräftig
verurteilt wurde, dann handelt es sich dabei um durchaus begrüssenswerte
Aktionskunst.

<https://www.deutschlandfunkkultur.de/aktionskuenstler-jean-peters-wichtig-ist-es-nach-oben-und-100.html>

Da scheint die Rechtsprechung mal wieder absolut daneben zu liegen. Und
nicht nur mir dürften hier spontan einige Figuren einfallen, denen man
gerne für 50 Tagessätze mal eine Torte ins Gesicht plazieren möchte. ;)

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Ulrich D i e z
Newsgroups: ger.ct
Date: Fri, 17 May 2024 21:51 UTC
References: 1 2 3 4 5
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: ud.usene...@web.de (Ulrich D i e z)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Fri, 17 May 2024 23:51:39 +0200
Message-ID: <v28jgb$e4g8$1@solani.org>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me> <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
<v1tnee$3kb75$1@dont-email.me> <v1v0vh$11j0$1@dont-email.me>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Fri, 17 May 2024 21:51:07 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="463368"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: Mozilla/5.0 (X11; Linux i686 on x86_64; rv:60.0) Gecko/20100101
Thunderbird/60.9.0
Cancel-Lock: sha1:nyGS/mMDVjiZNWSGtrHycBtZyMU=
X-User-ID: eJwNx8kRwDAIBLCWzGAOl8MC238JiX4ydfGO6+bXaNzanD/Um+iYwcN52yz2iD9BYFK0DoFDfkMuErU=
In-Reply-To: <v1v0vh$11j0$1@dont-email.me>
Content-Language: de-DE
View all headers

Wolf gang P u f f e schrieb:

> Da wurde einer beworfen, der es in seiner Jugend genau so gemacht hat.
>
> https://www.tagesspiegel.de/politik/joschka-fischer-der-aussenminister-bekennt-wir-haben-steine-geworfen-744481.html
>
> https://www.spiegel.de/politik/deutschland/aussenminister-fischer-ich-habe-einen-polizisten-verpruegelt-a-110439.html
>
> https://www.zeitzeugen-portal.de/zeitraeume/jahrzehnte/1960/die-68er-revolte/3oCoLYcIY38
>
> Also mein Bedauern hält sich da in ganz engen Grenzen.

Ich bedaure vor allem, dass die Leute offenbar nicht begreifen möchten,
dass ein Unrecht kein anderes Unrecht rechtfertigt.

Mit freundlichem Gruß

Ulrich

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: gunter-kuehne
Newsgroups: ger.ct
Date: Sat, 18 May 2024 06:41 UTC
References: 1 2 3 4 5 6
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: gunter-k...@mail.de (gunter-kuehne)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Sat, 18 May 2024 08:41:59 +0200
Message-ID: <v29ijn$eijl$1@solani.org>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me> <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
<v1tnee$3kb75$1@dont-email.me> <v1v0vh$11j0$1@dont-email.me>
<v28jgb$e4g8$1@solani.org>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sat, 18 May 2024 06:41:59 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="477813"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:ECEmdoo+Ricqn06cZ6L7iDDXp9g=
X-User-ID: eJwVx8ERACEIA8CWYCSJliMI/Zdwc/tbLDpLQTAwmBeZbE5OHOLSLCQ1SuPH+0TBTZbI8nJq+/x7bXtdsD9S8hU5
In-Reply-To: <v28jgb$e4g8$1@solani.org>
Content-Language: de-DE
View all headers

Am 17.05.24 um 23:51 schrieb Ulrich D i e z:
> Wolf gang P u f f e schrieb:
>
>> Da wurde einer beworfen, der es in seiner Jugend genau so gemacht hat.
>>
>> https://www.tagesspiegel.de/politik/joschka-fischer-der-aussenminister-bekennt-wir-haben-steine-geworfen-744481.html
>>
>> https://www.spiegel.de/politik/deutschland/aussenminister-fischer-ich-habe-einen-polizisten-verpruegelt-a-110439.html
>>
>> https://www.zeitzeugen-portal.de/zeitraeume/jahrzehnte/1960/die-68er-revolte/3oCoLYcIY38
>>
>> Also mein Bedauern hält sich da in ganz engen Grenzen.
>
> Ich bedaure vor allem, dass die Leute offenbar nicht begreifen möchten,
> dass ein Unrecht kein anderes Unrecht rechtfertigt.
>
> Mit freundlichem Gruß
>
> Ulrich
Wen das so sein würde, würde heute die Hälfte der Menschheit nicht leben.
Oder wir hätten überall nur Diktaturen.

--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Dietz Proepper
Newsgroups: ger.ct
Date: Sat, 18 May 2024 07:00 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.szaf.org!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: dietz.us...@rotfl.franken.de (Dietz Proepper)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Sat, 18 May 2024 09:00:02 +0200
Lines: 28
Message-ID: <20240518090002.5d76ca0f.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me>
<5af95f699220075706c4a353615e070d@dizum.com>
<20240512223447.5b147a6f.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
<6516e32b57327ab47b49cbb184154607@dizum.com>
<20240513233310.0df8aeb4.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
<65f3d307c3cdf548855292f891756661@dizum.com>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
X-Trace: individual.net dg4TcNaP66Z/hnhwTpDY/gj5fVm09EYNPfHPkoFlqJaFk+VKBm
Cancel-Lock: sha1:tWGR4zS/D6sqGxHWvwGNBvb2hmg= sha256:oxPDUqo3togHnhQ0LahinQ28YNXQpyZG7ImqEJTP2uA=
X-Face: hBL&(GC|bVPObz%3UF!\~SK1,hvyfIuWcU}0vD.ob!V-qZqU};2*I4OY!"`u8a#X'ck}q~QZ~,:D@Y%us{z+gIm+b)"Z`$-x~p-odA@?W2b|=#A?$cJu*P}myzjuiYE>Op3V?t]1|h^tw&6GtqzZba'cYi)k
X-Clacks-Overhead: GNU Terry Pratchett
View all headers

Nomen Nescio <nobody@dizum.com> wrote:

> Dietz Proepper schrieb:
> >Nomen Nescio <nobody@dizum.com> wrote:
> >
> >> Dietz Proepper schrieb:
> >> >Nomen Nescio <nobody@dizum.com> wrote:
> >> >> Artverwandt die Linken mit der Magdeburger Torte gegen die
> >> >> migrationskritische Wagenknecht. Wenn die Argumente fehlen
> >> >> werden die pazifistischen Weltenretter nun mal gewalttätig.
> >> >
> >> >Genau!!111 Tortenwurf ist GEWALT11!!!
> >>
> >> Etwa nicht?
> >
> >Ja. Ultra-gefährliche-KV. Mindestens. Wenn nicht noch schlimmer.
>
> Ist man jedoch ein durchgeknallter linker Spinner wie Jean Peters,
> Mitglied des für ihre neutralen Recherchen berühmten Correctiv-Teams,

Wie immer zeigt es sich, dass Diskussionen mit anonymen Feiglingen
nutzfrei sind.

--
Klar kannste Nazi sein, aber dann biste halt Kacke.

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Dietz Proepper
Newsgroups: ger.ct
Date: Sat, 18 May 2024 07:01 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: dietz.us...@rotfl.franken.de (Dietz Proepper)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Sat, 18 May 2024 09:01:03 +0200
Lines: 8
Message-ID: <20240518090103.1f391ff1.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me>
<v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
<v1tnee$3kb75$1@dont-email.me>
<v1v0vh$11j0$1@dont-email.me>
<v28jgb$e4g8$1@solani.org>
<v29ijn$eijl$1@solani.org>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
X-Trace: individual.net jPNmsdZmyM+sMB1TMCS85QuAceO25VNxJwfjEE1vqeZ0h2mEje
Cancel-Lock: sha1:I+NhbVSxOtxz0ENrCTU4j87//fk= sha256:1YHgm/JKwJ8W4NkRNMd4kTaZNyESJwv1bBIXCPblSSs=
X-Face: hBL&(GC|bVPObz%3UF!\~SK1,hvyfIuWcU}0vD.ob!V-qZqU};2*I4OY!"`u8a#X'ck}q~QZ~,:D@Y%us{z+gIm+b)"Z`$-x~p-odA@?W2b|=#A?$cJu*P}myzjuiYE>Op3V?t]1|h^tw&6GtqzZba'cYi)k
X-Clacks-Overhead: GNU Terry Pratchett
View all headers

gunter-kuehne <gunter-kuehne@mail.de> wrote:
> Wen das so sein würde,

Lern' Deutsch, du Nulpe.

--
Klar kannste Nazi sein, aber dann biste halt Kacke.

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Penn Erwin
Newsgroups: ger.ct
Organization: news2.open-news-network.org
Date: Sat, 18 May 2024 08:12 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.neodome.net!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!news.mb-net.net!open-news-network.org!news.bgeserver.de!news.arnold-schiller.de!news2.open-news-network.org!.POSTED.2001-1a81-7337-500-a8df-f760-56af-d0f.dynamic6.as20676.net!not-for-mail
From: penn...@unterderbruecke.de (Penn Erwin)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Sat, 18 May 2024 10:12:30 +0200
Organization: news2.open-news-network.org
Message-ID: <v29nti$fhnf$1@news2.open-news-network.org>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me> <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
<v1tnee$3kb75$1@dont-email.me> <v1v0vh$11j0$1@dont-email.me>
<v28jgb$e4g8$1@solani.org> <v29ijn$eijl$1@solani.org>
<20240518090103.1f391ff1.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sat, 18 May 2024 08:12:34 -0000 (UTC)
Injection-Info: news2.open-news-network.org; posting-host="2001-1a81-7337-500-a8df-f760-56af-d0f.dynamic6.as20676.net:2001:1a81:7337:500:a8df:f760:56af:d0f";
logging-data="509679"; mail-complaints-to="abuse@bgeserver.de"
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64; rv:91.0) Gecko/20100101
Firefox/91.0 SeaMonkey/2.53.15
In-Reply-To: <20240518090103.1f391ff1.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
View all headers

Dietz Proepper schrieb am 18.05.24 um 09:01:
> gunter-kuehne <gunter-kuehne@mail.de> wrote:
>> Wen das so sein würde,
> Lern' Deutsch, du Nulpe.
>

Das wird der Mauermörder nie begreifen.

--
Erwin

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Ulrich D i e z
Newsgroups: ger.ct
Date: Sat, 18 May 2024 08:59 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.neodome.net!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: ud.usene...@web.de (Ulrich D i e z)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Sat, 18 May 2024 10:59:08 +0200
Message-ID: <v29qjm$eq7e$1@solani.org>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me> <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
<v1tnee$3kb75$1@dont-email.me> <v1v0vh$11j0$1@dont-email.me>
<v28jgb$e4g8$1@solani.org> <v29ijn$eijl$1@solani.org>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sat, 18 May 2024 08:58:30 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="485614"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: Mozilla/5.0 (X11; Linux i686 on x86_64; rv:60.0) Gecko/20100101
Thunderbird/60.9.0
Cancel-Lock: sha1:hldSQuHxCk0zSUJ2kkWvscB1ssw=
X-User-ID: eJwFwYEBwCAIA7CXcLSFnbM6+f8EE6aWdkEUOBy/7eW/jivz4wkFNjCK83S4iGY6HT21ZVwbwhDO
In-Reply-To: <v29ijn$eijl$1@solani.org>
Content-Language: de-DE
View all headers

gunter-kuehne schrieb:

> Am 17.05.24 um 23:51 schrieb Ulrich D i e z:
[...]
>> Ich bedaure vor allem, dass die Leute offenbar nicht begreifen möchten,
>> dass ein Unrecht kein anderes Unrecht rechtfertigt.
>>
>> Mit freundlichem Gruß
>>
>> Ulrich
> Wen das so sein würde, würde heute die Hälfte der Menschheit nicht leben.

Vielleicht lebt ja die Hälfte der Menschheit deswegen nicht. Kann man
nicht so genau sagen.

Genausowenig, wie diejenigen, die in ihrem Glauben an Gott zB Gott dafür
anprangern, dass er die vielen Kriege und Katastrophen, die in der
Menschheitsgeschichte bekannt sind, nicht verhindert hat, sagen können,
wie viele Kriege und Katastrophen er verhindert hat.

> Oder wir hätten überall nur Diktaturen.

Erstens stelle ich fest, dass es auf der Welt sehr viele Diktaturen gab
und gibt - nicht nur in der Staatsform, sondern ganz allgemein in der
zwischenmenschlichen Interaktion.

Zweitens stellt sich die Frage, wieso der Grad an Einsichtsfähigkeit und
an Bewusstsein für Recht und Unrecht an eine Staatsform geknüpft sein soll.

ZB in dem Roman "Ein Held unserer Zeit" von Michail Jurjewitsch
Lermontow stellt der Protagonist fest, dass Freundschaften meist so
aussehen, dass der eine Freund der Herr und der andere Freund des einen
Freund Sklave ist. Das stellt er ganz unabhängig von der Staatsform fest.

Auch die Staatsform "Demokratie", sei es als Diktatur des Volkes oder
sei es als Diktatur durch vom Volk zu diesem Behufe Gewählte, stellt
alles andere als sicher, dass das Handeln der herrschenden Gewalten im
Staat von Menschenachtung getragen ist. Auch deshalb, weil in vielen
Demokratien die Herrschaft von Schattengewalten und die Verschränkung
von Staatsgewalten mit Schattengewalten geduldet wird. Und auch, weil
die Verwaltung von Dingen und Menschen und Angelegenheiten letztlich nie
durch die Grundgesamtheit "Volk" insgesamt geschieht, sondern durch
einzelne Amtswalter/innen, bei denen Korrumpierbarkeit genausowenig
ausgeschlossen werden kann wie Integrität.

Mit freundlichem Gruß

Ulrich

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Ulrich D i e z
Newsgroups: ger.ct
Date: Sat, 18 May 2024 09:10 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: ud.usene...@web.de (Ulrich D i e z)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Sat, 18 May 2024 11:10:36 +0200
Message-ID: <v29r95$eqo1$1@solani.org>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me> <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
<v1tnee$3kb75$1@dont-email.me> <v1v0vh$11j0$1@dont-email.me>
<v28jgb$e4g8$1@solani.org> <v29ijn$eijl$1@solani.org>
<20240518090103.1f391ff1.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
<v29nti$fhnf$1@news2.open-news-network.org>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sat, 18 May 2024 09:09:57 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="486145"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: Mozilla/5.0 (X11; Linux i686 on x86_64; rv:60.0) Gecko/20100101
Thunderbird/60.9.0
Cancel-Lock: sha1:mnpuAZWUHBzsgeuycf4g62EQVmk=
X-User-ID: eJwFwQkBwDAIA0BNrIRHDqSNfwm7wwkLpgfCIWgZGCC/OtjR9bIsUHPYEF1jtOqcd3vw9gcjnBHQ
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <v29nti$fhnf$1@news2.open-news-network.org>
View all headers

Penn Erwin schrieb:

> Das wird der Mauermörder nie begreifen.

Muss man das nachvollziehen können?

Mit freundlichem Gruß

Ulrich

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Lars Gebauer
Newsgroups: ger.ct
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sat, 18 May 2024 09:50 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: lgeba...@live.de (Lars Gebauer)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Sat, 18 May 2024 11:50:24 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 45
Message-ID: <v29tkv$2ndqq$1@dont-email.me>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me> <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
<v1tnee$3kb75$1@dont-email.me> <v1v0vh$11j0$1@dont-email.me>
<v28jgb$e4g8$1@solani.org> <v29ijn$eijl$1@solani.org>
<v29qjm$eq7e$1@solani.org>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sat, 18 May 2024 11:50:23 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="19f9b924b3a44ca16cb8daf0b7d0c3b4";
logging-data="2864986"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1/ffb2+7GWRfJ2t8vHGzeRsrm5beV/LMqA="
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:MT/a02FOWPr6A37YfEG0DwYDn08=
In-Reply-To: <v29qjm$eq7e$1@solani.org>
View all headers

Am 18.05.2024 um 10:59 schrieb Ulrich D i e z:
> Zweitens stellt sich die Frage, wieso der Grad an Einsichtsfähigkeit und
> an Bewusstsein für Recht und Unrecht an eine Staatsform geknüpft sein soll.

(Positives) Recht ist eine reichlich abstrakte Geschichte, die sich den
allermeisten Menschen nur in Teilbereichen erschließt. Wenn überhaupt.

Für die allermeisten Menschen ist Recht mit einem individuellen,
hochgradig subjektiven Gefühl von Gerechtigkeit verknüpft. Da ist der
Konflikt praktisch vorprogrammiert. Es stellt sich immer wieder die
Frage, "Wie kann etwas Recht sein, obwohl ich es doch als Unrecht
empfinde?" Erst recht natürlich, wenn sie selbst mal vom
(vermeintlichen) Unrecht betroffen sind.

Da sie selbst den Konflikt oft nicht auflösen können, wird nach einer
übergeordneten Instanz, gewissermaßen nach einem Schiedsrichter,
gesucht. Im Rechtsstaat meinen sie, diese Instanz gefunden zu haben. Der
wird folglich verklärt und idealisiert.

> ZB in dem Roman "Ein Held unserer Zeit" von Michail Jurjewitsch
> Lermontow stellt der Protagonist fest, dass Freundschaften meist so
> aussehen, dass der eine Freund der Herr und der andere Freund des einen
> Freund Sklave ist. Das stellt er ganz unabhängig von der Staatsform fest.

Ja natürlich. Der Mensch denkt und handelt im Kern immer egoistisch.
Folglich werden auch Freundschaften immer unter dem Aspekt der
Nützlichkeit für die eigene Person geschlossen. Die Unterschiede liegen
eigentlich nur im Wesen (materiell, ideell) und in der Nachhaltigkeit
dieser Nützlichkeit. Das schafft in Kombination mit den konkreten
Verhältnissen eine ganze Reihe von Varianten, deren Sinn sich dem
Außenstehenden nicht unbedingt erschließt.

> Auch die Staatsform "Demokratie", sei es als Diktatur des Volkes oder
> sei es als Diktatur durch vom Volk zu diesem Behufe Gewählte, stellt
> alles andere als sicher, dass das Handeln der herrschenden Gewalten im
> Staat von Menschenachtung getragen ist.

Die herrschende Gewalt wird immer erklären, ausschließlich von
Menschenachtung getragen zu sein und daß ihr nichts ferner liegen würde.

--
„Wenn Sie für Ihr Experiment Statistiken brauchen, dann sollten Sie
lieber ein besseres Experiment machen.“
--Ernest Rutherford

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Gunter Kühne
Newsgroups: ger.ct
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sat, 18 May 2024 11:20 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: kuehn...@freenet.de (Gunter Kühne)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Sat, 18 May 2024 13:20:17 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 14
Message-ID: <v2a2th$2oni0$1@dont-email.me>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me> <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
<v1tnee$3kb75$1@dont-email.me> <v1v0vh$11j0$1@dont-email.me>
<v28jgb$e4g8$1@solani.org> <v29ijn$eijl$1@solani.org>
<20240518090103.1f391ff1.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sat, 18 May 2024 13:20:18 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="813e41577235715f03dc8e76a023c880";
logging-data="2907712"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX18QACuRafZgq86JAI8QianKD40o2V+uep0="
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:U1a1vd/mc6cMa5nSOon1X2va9ag=
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <20240518090103.1f391ff1.dietz.usenet@rotfl.franken.de>
View all headers

Am 18.05.24 um 09:01 schrieb Dietz Proepper:
> gunter-kuehne <gunter-kuehne@mail.de> wrote:
>> Wen das so sein würde,
>
> Lern' Deutsch, du Nulpe.
>
Ihr Wessis kennt doch gar kein deutsch. Das, was ihr dafür haltet, ist
doch nur Geschwätz.

--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Gunter Kühne
Newsgroups: ger.ct
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Sat, 18 May 2024 11:26 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: kuehn...@freenet.de (Gunter Kühne)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Sat, 18 May 2024 13:26:08 +0200
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 62
Message-ID: <v2a38g$2oni0$2@dont-email.me>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me> <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
<v1tnee$3kb75$1@dont-email.me> <v1v0vh$11j0$1@dont-email.me>
<v28jgb$e4g8$1@solani.org> <v29ijn$eijl$1@solani.org>
<v29qjm$eq7e$1@solani.org>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sat, 18 May 2024 13:26:08 +0200 (CEST)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="813e41577235715f03dc8e76a023c880";
logging-data="2907712"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1/HNONgXR7EO8bYlbJ02XSHMhsxm+bBnVA="
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:JimDqfc3F4WR6IU7PZGUCW2KXWU=
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <v29qjm$eq7e$1@solani.org>
View all headers

Am 18.05.24 um 10:59 schrieb Ulrich D i e z:
> gunter-kuehne schrieb:
>
>> Am 17.05.24 um 23:51 schrieb Ulrich D i e z:
> [...]
>>> Ich bedaure vor allem, dass die Leute offenbar nicht begreifen möchten,
>>> dass ein Unrecht kein anderes Unrecht rechtfertigt.
>>>
>>> Mit freundlichem Gruß
>>>
>>> Ulrich
>> Wen das so sein würde, würde heute die Hälfte der Menschheit nicht leben.
>
> Vielleicht lebt ja die Hälfte der Menschheit deswegen nicht. Kann man
> nicht so genau sagen.
>
> Genausowenig, wie diejenigen, die in ihrem Glauben an Gott zB Gott dafür
> anprangern, dass er die vielen Kriege und Katastrophen, die in der
> Menschheitsgeschichte bekannt sind, nicht verhindert hat, sagen können,
> wie viele Kriege und Katastrophen er verhindert hat.
>
>> Oder wir hätten überall nur Diktaturen.
>
> Erstens stelle ich fest, dass es auf der Welt sehr viele Diktaturen gab
> und gibt - nicht nur in der Staatsform, sondern ganz allgemein in der
> zwischenmenschlichen Interaktion.
>
> Zweitens stellt sich die Frage, wieso der Grad an Einsichtsfähigkeit und
> an Bewusstsein für Recht und Unrecht an eine Staatsform geknüpft sein soll.
>
> ZB in dem Roman "Ein Held unserer Zeit" von Michail Jurjewitsch
> Lermontow stellt der Protagonist fest, dass Freundschaften meist so
> aussehen, dass der eine Freund der Herr und der andere Freund des einen
> Freund Sklave ist. Das stellt er ganz unabhängig von der Staatsform fest.
>
> Auch die Staatsform "Demokratie", sei es als Diktatur des Volkes oder
> sei es als Diktatur durch vom Volk zu diesem Behufe Gewählte, stellt
> alles andere als sicher, dass das Handeln der herrschenden Gewalten im
> Staat von Menschenachtung getragen ist. Auch deshalb, weil in vielen
> Demokratien die Herrschaft von Schattengewalten und die Verschränkung
> von Staatsgewalten mit Schattengewalten geduldet wird. Und auch, weil
> die Verwaltung von Dingen und Menschen und Angelegenheiten letztlich nie
> durch die Grundgesamtheit "Volk" insgesamt geschieht, sondern durch
> einzelne Amtswalter/innen, bei denen Korrumpierbarkeit genausowenig
> ausgeschlossen werden kann wie Integrität.
>
> Mit freundlichem Gruß
>
> Ulrich
Und damit ist ja klar, dass der allgemeine Spruch so nicht funktioniert.
Ich würde daher sagen ein Unrecht fordert immer ein anderes Unrecht als
Vergeltung. Ist eigentlich schon seit Jahrtausenden üblich. Wen du das
abschaffen willst ok, aber ohne Gewalt und Macht wird das nicht gehen.
Ein Teil wird es eben immer nicht einsehen, dass er nicht die führende
Kraft ist.
Das könnte man nur mit absoluter Gerechtigkeit durchsetzen. Dafür ist
die Menschheit nicht geeignet.

--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Ulrich D i e z
Newsgroups: ger.ct
Date: Sat, 18 May 2024 11:55 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: ud.usene...@web.de (Ulrich D i e z)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Sat, 18 May 2024 13:55:32 +0200
Message-ID: <v2a4ue$f0gj$1@solani.org>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me> <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
<v1tnee$3kb75$1@dont-email.me> <v1v0vh$11j0$1@dont-email.me>
<v28jgb$e4g8$1@solani.org> <v29ijn$eijl$1@solani.org>
<v29qjm$eq7e$1@solani.org> <v2a38g$2oni0$2@dont-email.me>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sat, 18 May 2024 11:54:54 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="492051"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: Mozilla/5.0 (X11; Linux i686 on x86_64; rv:60.0) Gecko/20100101
Thunderbird/60.9.0
Cancel-Lock: sha1:9lDYZPXoRrKFV+hW3d3IsuMpvbE=
X-User-ID: eJwFwYEBwDAEBMCVyPNqHAn2H6F3DipfGJ3m62v8tOt6hsAGpS1PLnFycThAtYRO9GQG234NwRCh
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <v2a38g$2oni0$2@dont-email.me>
View all headers

Gunter Kühne schrieb:

> Am 18.05.24 um 10:59 schrieb Ulrich D i e z:
>> gunter-kuehne schrieb:
>>
>>> Am 17.05.24 um 23:51 schrieb Ulrich D i e z:
>> [...]
>>>> Ich bedaure vor allem, dass die Leute offenbar nicht begreifen möchten,
>>>> dass ein Unrecht kein anderes Unrecht rechtfertigt.
>>>>
>>>> Mit freundlichem Gruß
>>>>
>>>> Ulrich
>>> Wen das so sein würde, würde heute die Hälfte der Menschheit nicht leben.
>>
>> Vielleicht lebt ja die Hälfte der Menschheit deswegen nicht. Kann man
>> nicht so genau sagen.
>>
>> Genausowenig, wie diejenigen, die in ihrem Glauben an Gott zB Gott dafür
>> anprangern, dass er die vielen Kriege und Katastrophen, die in der
>> Menschheitsgeschichte bekannt sind, nicht verhindert hat, sagen können,
>> wie viele Kriege und Katastrophen er verhindert hat.
>>
>>> Oder wir hätten überall nur Diktaturen.
>>
>> Erstens stelle ich fest, dass es auf der Welt sehr viele Diktaturen gab
>> und gibt - nicht nur in der Staatsform, sondern ganz allgemein in der
>> zwischenmenschlichen Interaktion.
>>
>> Zweitens stellt sich die Frage, wieso der Grad an Einsichtsfähigkeit und
>> an Bewusstsein für Recht und Unrecht an eine Staatsform geknüpft sein soll.
>>
>> ZB in dem Roman "Ein Held unserer Zeit" von Michail Jurjewitsch
>> Lermontow stellt der Protagonist fest, dass Freundschaften meist so
>> aussehen, dass der eine Freund der Herr und der andere Freund des einen
>> Freund Sklave ist. Das stellt er ganz unabhängig von der Staatsform fest.
>>
>> Auch die Staatsform "Demokratie", sei es als Diktatur des Volkes oder
>> sei es als Diktatur durch vom Volk zu diesem Behufe Gewählte, stellt
>> alles andere als sicher, dass das Handeln der herrschenden Gewalten im
>> Staat von Menschenachtung getragen ist. Auch deshalb, weil in vielen
>> Demokratien die Herrschaft von Schattengewalten und die Verschränkung
>> von Staatsgewalten mit Schattengewalten geduldet wird. Und auch, weil
>> die Verwaltung von Dingen und Menschen und Angelegenheiten letztlich nie
>> durch die Grundgesamtheit "Volk" insgesamt geschieht, sondern durch
>> einzelne Amtswalter/innen, bei denen Korrumpierbarkeit genausowenig
>> ausgeschlossen werden kann wie Integrität.
>>
>> Mit freundlichem Gruß
>>
>> Ulrich

> Und damit ist ja klar, dass der allgemeine Spruch so nicht funktioniert.

Welcher Spruch?

Ich schreibe nirgends etwas von Funktionieren, sondern über Zustände.

Und zum Zustand der Menschheit gehört, dass man in der Menschheit nicht
einsieht, dass ein Unrecht kein anderes Unrecht rechtfertigt.

> Ich würde daher sagen ein Unrecht fordert immer ein anderes Unrecht als
> Vergeltung.

Aus Unrecht erwächst mitunter die Erfordernis, Konsequenzen zu ziehen.
Je nach Art der Konsequenzen/der Sanktionen halte ich das nicht in jedem
Fall ebenfalls für Unrecht.
Wovon ich aber bestimmt nichts halte, ist, Unverhältnismäßigkeit, zB
einen Vergeltungswahn, so weit zu treiben, dass nur noch fröhliche
Urstände herrschen.

> Ist eigentlich schon seit Jahrtausenden üblich. Wen du das
> abschaffen willst ok, aber ohne Gewalt und Macht wird das nicht gehen.
> Ein Teil wird es eben immer nicht einsehen, dass er nicht die führende
> Kraft ist.

Machtverhältnisse sind in erster Linie Zustände. Wie man Zustände unhd
in diesem Zusammenhang die eigene Position im Machtgefüge erfasst, ist
auch eine Frage des Realitätsbezuges. Es wird immer Leute geben, die
Macht begehren, und deshalb wird es auch immer Machtkämpfe geben. Die
Frage ist, welche Auswüchse beim Führen von Machtkämpfen die
Gesellschaft duldet und welche nicht.

> Das könnte man nur mit absoluter Gerechtigkeit durchsetzen. Dafür ist
> die Menschheit nicht geeignet.

Erstmal müsste man sich in der Menschheit einigen, was unter
Gerechtigkeit, geschweige denn unter absoluter Gerechtigkeit, zu
verstehen ist, und schon über dieser Frage schlagen die Menschen
einander die Köpfe ein und die Zweitfrömmsten schlagen im Glanze ihrer
Gerechtigkeit die Frömmsten tot, um selbst die Frömmsten und
Gerechtesten sein zu können.

Mit freundlichem Gruß

Ulrich

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: Ulrich D i e z
Newsgroups: ger.ct
Date: Sat, 18 May 2024 11:58 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: ud.usene...@web.de (Ulrich D i e z)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Sat, 18 May 2024 13:58:10 +0200
Message-ID: <v2a53b$f0gj$2@solani.org>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me> <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
<v1tnee$3kb75$1@dont-email.me> <v1v0vh$11j0$1@dont-email.me>
<v28jgb$e4g8$1@solani.org> <v29ijn$eijl$1@solani.org>
<v29qjm$eq7e$1@solani.org> <v2a38g$2oni0$2@dont-email.me>
<v2a4ue$f0gj$1@solani.org>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sat, 18 May 2024 11:57:31 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="492051"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: Mozilla/5.0 (X11; Linux i686 on x86_64; rv:60.0) Gecko/20100101
Thunderbird/60.9.0
Cancel-Lock: sha1:nu3VDeUw+2d6cEI9dQ/3GjqvYuc=
In-Reply-To: <v2a4ue$f0gj$1@solani.org>
Content-Language: de-DE
X-User-ID: eJwFwQkBACAIBLBKvAfGAZH+EdxcwbhhcJiv7w7kJTVZYmzE5kWRTDJHivbpugzWcKueIx8Y1RDH
View all headers

Ich schrieb:

> Machtverhältnisse sind in erster Linie Zustände. Wie man Zustände unhd

Das "h" in "unhd" nehme ich zurück - keine Ahnung, wie mir das ins "und"
hinein geraten ist.

Mit freundlichem Gruß

Ulrich

Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
From: gunter-kuehne
Newsgroups: ger.ct
Date: Sat, 18 May 2024 12:38 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: gunter-k...@mail.de (gunter-kuehne)
Newsgroups: ger.ct
Subject: Re: Heute vor 25 Jahren
Date: Sat, 18 May 2024 14:38:57 +0200
Message-ID: <v2a7h1$eoof$1@solani.org>
References: <Heute-20240512112053@ram.dialup.fu-berlin.de>
<v1qt4v$2r6pa$1@dont-email.me> <v1ttl5.1n4.1@wxp-nb-pm.local>
<v1tnee$3kb75$1@dont-email.me> <v1v0vh$11j0$1@dont-email.me>
<v28jgb$e4g8$1@solani.org> <v29ijn$eijl$1@solani.org>
<v29qjm$eq7e$1@solani.org> <v2a38g$2oni0$2@dont-email.me>
<v2a4ue$f0gj$1@solani.org>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sat, 18 May 2024 12:38:57 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="484111"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:qaoa0MgcZy7EOdxI87LffXiCKwQ=
X-User-ID: eJwFwYEBwCAIA7CXQEqr5wzQ/09YkkFnC0wiXz63jhuTx09p22itT1dmPVBsjHtJ0bi7hINLpTkxNFQGfy7AFBY=
Content-Language: de-DE
In-Reply-To: <v2a4ue$f0gj$1@solani.org>
View all headers

Am 18.05.24 um 13:55 schrieb Ulrich D i e z:
> Gunter Kühne schrieb:
>
>> Am 18.05.24 um 10:59 schrieb Ulrich D i e z:
>>> gunter-kuehne schrieb:
>>>
>>>> Am 17.05.24 um 23:51 schrieb Ulrich D i e z:
>>> [...]
>>>>> Ich bedaure vor allem, dass die Leute offenbar nicht begreifen möchten,
>>>>> dass ein Unrecht kein anderes Unrecht rechtfertigt.
>>>>>
>>>>> Mit freundlichem Gruß
>>>>>
>>>>> Ulrich
>>>> Wen das so sein würde, würde heute die Hälfte der Menschheit nicht leben.
>>>
>>> Vielleicht lebt ja die Hälfte der Menschheit deswegen nicht. Kann man
>>> nicht so genau sagen.
>>>
>>> Genausowenig, wie diejenigen, die in ihrem Glauben an Gott zB Gott dafür
>>> anprangern, dass er die vielen Kriege und Katastrophen, die in der
>>> Menschheitsgeschichte bekannt sind, nicht verhindert hat, sagen können,
>>> wie viele Kriege und Katastrophen er verhindert hat.
>>>
>>>> Oder wir hätten überall nur Diktaturen.
>>>
>>> Erstens stelle ich fest, dass es auf der Welt sehr viele Diktaturen gab
>>> und gibt - nicht nur in der Staatsform, sondern ganz allgemein in der
>>> zwischenmenschlichen Interaktion.
>>>
>>> Zweitens stellt sich die Frage, wieso der Grad an Einsichtsfähigkeit und
>>> an Bewusstsein für Recht und Unrecht an eine Staatsform geknüpft sein soll.
>>>
>>> ZB in dem Roman "Ein Held unserer Zeit" von Michail Jurjewitsch
>>> Lermontow stellt der Protagonist fest, dass Freundschaften meist so
>>> aussehen, dass der eine Freund der Herr und der andere Freund des einen
>>> Freund Sklave ist. Das stellt er ganz unabhängig von der Staatsform fest.
>>>
>>> Auch die Staatsform "Demokratie", sei es als Diktatur des Volkes oder
>>> sei es als Diktatur durch vom Volk zu diesem Behufe Gewählte, stellt
>>> alles andere als sicher, dass das Handeln der herrschenden Gewalten im
>>> Staat von Menschenachtung getragen ist. Auch deshalb, weil in vielen
>>> Demokratien die Herrschaft von Schattengewalten und die Verschränkung
>>> von Staatsgewalten mit Schattengewalten geduldet wird. Und auch, weil
>>> die Verwaltung von Dingen und Menschen und Angelegenheiten letztlich nie
>>> durch die Grundgesamtheit "Volk" insgesamt geschieht, sondern durch
>>> einzelne Amtswalter/innen, bei denen Korrumpierbarkeit genausowenig
>>> ausgeschlossen werden kann wie Integrität.
>>>
>>> Mit freundlichem Gruß
>>>
>>> Ulrich
>
>> Und damit ist ja klar, dass der allgemeine Spruch so nicht funktioniert.
>
> Welcher Spruch?
>
> Ich schreibe nirgends etwas von Funktionieren, sondern über Zustände.
>
> Und zum Zustand der Menschheit gehört, dass man in der Menschheit nicht
> einsieht, dass ein Unrecht kein anderes Unrecht rechtfertigt.

Das wäre korrekt.
>> Ich würde daher sagen ein Unrecht fordert immer ein anderes Unrecht als
>> Vergeltung.
>
> Aus Unrecht erwächst mitunter die Erfordernis, Konsequenzen zu ziehen.
> Je nach Art der Konsequenzen/der Sanktionen halte ich das nicht in jedem
> Fall ebenfalls für Unrecht.
> Wovon ich aber bestimmt nichts halte, ist, Unverhältnismäßigkeit, zB
> einen Vergeltungswahn, so weit zu treiben, dass nur noch fröhliche
> Urstände herrschen.
Man sieht aber das es mehrere Seiten gibt, die genau das tun.

>
>> Ist eigentlich schon seit Jahrtausenden üblich. Wen du das
>> abschaffen willst ok, aber ohne Gewalt und Macht wird das nicht gehen.
>> Ein Teil wird es eben immer nicht einsehen, dass er nicht die führende
>> Kraft ist.
>
> Machtverhältnisse sind in erster Linie Zustände. Wie man Zustände und
> in diesem Zusammenhang die eigene Position im Machtgefüge erfasst, ist
> auch eine Frage des Realitätsbezuges. Es wird immer Leute geben, die
> Macht begehren, und deshalb wird es auch immer Machtkämpfe geben. Die
> Frage ist, welche Auswüchse beim Führen von Machtkämpfen die
> Gesellschaft duldet und welche nicht.
Die Frage ist, was kann die allgemeine Gesellschaft tun?
Wen der Machtapparat Gewalt und andere Methoden zum Machterhalt
ausnutzt. Sieht man ja heute wieder mal deutlich.

>> Das könnte man nur mit absoluter Gerechtigkeit durchsetzen. Dafür ist
>> die Menschheit nicht geeignet.
>
> Erstmal müsste man sich in der Menschheit einigen, was unter
> Gerechtigkeit, geschweige denn unter absoluter Gerechtigkeit, zu
> verstehen ist, und schon über dieser Frage schlagen die Menschen
> einander die Köpfe ein und die Zweitfrömmsten schlagen im Glanze ihrer
> Gerechtigkeit die Frömmsten tot, um selbst die Frömmsten und
> Gerechtesten sein zu können.
Leider war.
Ich sehe auch keine Möglichkeit das kurzfristig zu ändern. Gerade, die
die immer behaupten werte geleitet zu sein, nehmen sich doch
Sonderrechte heraus.

gunter

--
Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.


rocksolid / ger.ct / Heute vor 25 Jahren

Pages:12
server_pubkey.txt

rocksolid light 0.9.12
clearnet tor