Rocksolid Light

groups  faq  privacy  How to post  login

Message-ID:  

Be different: conform.


rocksolid / de.alt.fan.fastfood / Re: Traum

SubjectAuthor
* Re: TraumAndreas M. Kirchwitz
`* Re: TraumAndreas Kohlbach
 `* Re: TraumMike Grantz
  `- Re: TraumAndreas Kohlbach

1
Subject: Re: Traum
From: Andreas M. Kirchwitz
Newsgroups: de.alt.fan.fastfood
Organization: 20 minutes into the future
Date: Tue, 31 Oct 2023 00:46 UTC
References: 1 2 3 4 5 6
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!stardust.hactar.de!.POSTED!not-for-mail
From: amk...@spamfence.net (Andreas M. Kirchwitz)
Newsgroups: de.alt.fan.fastfood
Subject: Re: Traum
Date: Tue, 31 Oct 2023 00:46:27 -0000 (UTC)
Organization: 20 minutes into the future
Message-ID: <slrnuk0jj3.aap.amk@msgid.krell.zikzak.de>
References: <Burger-20231029112356@ram.dialup.fu-berlin.de>
<slrnujv0fh.aam.amk@msgid.krell.zikzak.de>
<Hygiene-20231030113332@ram.dialup.fu-berlin.de>
<slrnujvgln.jfn.amk@msgid.krell.zikzak.de>
<Western-20231030165725@ram.dialup.fu-berlin.de>
<87fs1r66m6.fsf@usenet.ankman.de>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
User-Agent: slrn/pre1.0.4-9 (Linux)
View all headers

Andreas Kohlbach <ank@spamfence.net> wrote:

> On 30 Oct 2023 15:58:48 GMT, Stefan Ram wrote:
>>
>> Ich halte den Burger so in dem Papier, das ihn umhüllt,
>> daß ich ihn beim Essen nicht mit den Fingern berühre.
>
> Versuch es mit Messer und Gabel. ;-)

Wo bleibt da noch der Spaß? :-)

> Verstehe ich aber. Ich hatte unterwegs mal Heißhunger auf Burger und
> hielt an einem (damals neuen) Drive-Through. Um erst danach zu merken,
> dass ich den beim Fahren ja anfassen muss. Oder er mir durch die Finger
> flutscht, um auf dem Schoß oder Sitz zu laden. Bin dann die restlichen
> 200 Kilometer nach Hause, um ihn dort in der Mikrowelle zu vergewaltigen.

Für unterwegs sind die relativ kleinen und spartanisch belegten
Hamburger und Cheeseburger von McD/BK eigentlich ideal, um sie
nebenbei mit einer Hand zu snacken, ohne sich selbst oder seine
Umgebung einzusauen. Und wie Stefan schon erwähnte, die gibt es
praktischerweise in Papier, womit man sie bequem halten kann.

Persönlich bin ich allerdings nicht so der Drive-Through-Typ,
weil größeres Essen im Auto irgendwie unpraktisch ist, das lenkt
bei 250 km/h ein bisschen ab, wenn man im Fußraum nach der
runtergefallenen Pommes grabbelt. :-)

First-World-Problems ... Andreas

Subject: Re: Traum
From: Andreas Kohlbach
Newsgroups: de.alt.fan.fastfood
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Wed, 1 Nov 2023 03:28 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.hispagatos.org!eternal-september.org!feeder2.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: ank...@spamfence.net (Andreas Kohlbach)
Newsgroups: de.alt.fan.fastfood
Subject: Re: Traum
Date: Tue, 31 Oct 2023 23:28:24 -0400
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 36
Message-ID: <87pm0uduef.fsf@usenet.ankman.de>
References: <Burger-20231029112356@ram.dialup.fu-berlin.de>
<slrnujv0fh.aam.amk@msgid.krell.zikzak.de>
<Hygiene-20231030113332@ram.dialup.fu-berlin.de>
<slrnujvgln.jfn.amk@msgid.krell.zikzak.de>
<Western-20231030165725@ram.dialup.fu-berlin.de>
<87fs1r66m6.fsf@usenet.ankman.de>
<slrnuk0jj3.aap.amk@msgid.krell.zikzak.de>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="9895b1f18f8cf14e00f3b6b877af9853";
logging-data="1520283"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX18s0cW1k01MRhgP4TUBt5b9"
User-Agent: Gnus/5.13 (Gnus v5.13) Emacs/28.2 (gnu/linux)
Cancel-Lock: sha1:yOafNhI1Ow9RACmq4P81DwbuEws=
sha1:L5logQ3oiEEkrmmMvN6ieFkwOos=
X-No-Archive: Yes
View all headers

On Tue, 31 Oct 2023 00:46:27 -0000 (UTC), Andreas M. Kirchwitz wrote:
>
> Andreas Kohlbach <ank@spamfence.net> wrote:
>
>> Verstehe ich aber. Ich hatte unterwegs mal Heißhunger auf Burger und
>> hielt an einem (damals neuen) Drive-Through. Um erst danach zu merken,
>> dass ich den beim Fahren ja anfassen muss. Oder er mir durch die Finger
>> flutscht, um auf dem Schoß oder Sitz zu laden. Bin dann die restlichen
>> 200 Kilometer nach Hause, um ihn dort in der Mikrowelle zu vergewaltigen.
>
> Für unterwegs sind die relativ kleinen und spartanisch belegten
> Hamburger und Cheeseburger von McD/BK eigentlich ideal, um sie
> nebenbei mit einer Hand zu snacken, ohne sich selbst oder seine
> Umgebung einzusauen. Und wie Stefan schon erwähnte, die gibt es
> praktischerweise in Papier, womit man sie bequem halten kann.

Das war späte 80er oder frühe 90er, als Drive-Throughs bei uns in
Deutschland noch neu waren. Da gab es genau das, was man auch im normalen
Restaurant bekam. Ein Big Mac schreit gerade danach, Soße und Salat der
Schwerkraft hinzugeben. Das Packpapier ist dann OK. Aber im Auto nicht
das Sitzpolster.

Da lobte ich mir meinen 1969er Käfer mit Kunstleder-Sitzen im
Maschenmuster, den ich 1985 als mein erstes Auto kaufte. Konnte man
schnell alles abwischen. Wenn man aber nicht aufpasste, und die Sonne
schien direkt auf die Sitze, war waren die eigenen Beide und der Rücken
selbst das Grillfleisch.

> Persönlich bin ich allerdings nicht so der Drive-Through-Typ,
> weil größeres Essen im Auto irgendwie unpraktisch ist, das lenkt
> bei 250 km/h ein bisschen ab, wenn man im Fußraum nach der
> runtergefallenen Pommes grabbelt. :-)

Selbstfahrendes Auto kaufen. ;-)
--
Andreas

Subject: Re: Traum
From: Mike Grantz
Newsgroups: de.alt.fan.fastfood
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Mon, 6 Nov 2023 17:05 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.hispagatos.org!eternal-september.org!feeder2.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: inva...@invalid.invalid (Mike Grantz)
Newsgroups: de.alt.fan.fastfood
Subject: Re: Traum
Date: Mon, 6 Nov 2023 18:05:43 +0100
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 9
Message-ID: <uib6d6$hsfh$2@dont-email.me>
References: <Burger-20231029112356@ram.dialup.fu-berlin.de>
<slrnujv0fh.aam.amk@msgid.krell.zikzak.de>
<Hygiene-20231030113332@ram.dialup.fu-berlin.de>
<slrnujvgln.jfn.amk@msgid.krell.zikzak.de>
<Western-20231030165725@ram.dialup.fu-berlin.de>
<87fs1r66m6.fsf@usenet.ankman.de> <slrnuk0jj3.aap.amk@msgid.krell.zikzak.de>
<87pm0uduef.fsf@usenet.ankman.de>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Mon, 6 Nov 2023 17:05:42 -0000 (UTC)
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="69833bc68decb2b446451fb7315ffbe4";
logging-data="586225"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX1+s+xDpGcWvRmSBn0Fp0edL"
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64; rv:102.0) Gecko/20100101
Thunderbird/102.11.2
Cancel-Lock: sha1:D5SS9eVL3+YS8zv5VMvjFHx+hXw=
Content-Language: de-DE, en-US
In-Reply-To: <87pm0uduef.fsf@usenet.ankman.de>
View all headers

On 01.11.2023 04:28, Andreas Kohlbach wrote:

> Das war späte 80er oder frühe 90er, als Drive-Throughs bei uns in
> Deutschland noch neu waren. Da gab es genau das, was man auch im normalen
> Restaurant bekam. Ein Big Mac schreit gerade danach, Soße und Salat der
> Schwerkraft hinzugeben. Das Packpapier ist dann OK. Aber im Auto nicht
> das Sitzpolster.

Bin mir sehr sicher, dass die zu der Zeit in einer Kartonbox daher kamen.

Subject: Re: Traum
From: Andreas Kohlbach
Newsgroups: de.alt.fan.fastfood
Organization: A noiseless patient Spider
Date: Mon, 6 Nov 2023 23:49 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Path: i2pn2.org!i2pn.org!eternal-september.org!feeder2.eternal-september.org!news.eternal-september.org!.POSTED!not-for-mail
From: ank...@spamfence.net (Andreas Kohlbach)
Newsgroups: de.alt.fan.fastfood
Subject: Re: Traum
Date: Mon, 06 Nov 2023 18:49:34 -0500
Organization: A noiseless patient Spider
Lines: 21
Message-ID: <877cmu8msx.fsf@usenet.ankman.de>
References: <Burger-20231029112356@ram.dialup.fu-berlin.de>
<slrnujv0fh.aam.amk@msgid.krell.zikzak.de>
<Hygiene-20231030113332@ram.dialup.fu-berlin.de>
<slrnujvgln.jfn.amk@msgid.krell.zikzak.de>
<Western-20231030165725@ram.dialup.fu-berlin.de>
<87fs1r66m6.fsf@usenet.ankman.de>
<slrnuk0jj3.aap.amk@msgid.krell.zikzak.de>
<87pm0uduef.fsf@usenet.ankman.de> <uib6d6$hsfh$2@dont-email.me>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Info: dont-email.me; posting-host="31e0f29cf535ff7fb13a960a58d8185e";
logging-data="716218"; mail-complaints-to="abuse@eternal-september.org"; posting-account="U2FsdGVkX19pqDPIfvccLggqRiWX/t+h"
User-Agent: Gnus/5.13 (Gnus v5.13) Emacs/28.2 (gnu/linux)
Cancel-Lock: sha1:y5BYhIlgSJWH/crMb7zGD603JC4=
sha1:zl7wv/1TttsRWIU56XGHFN7/mi8=
X-No-Archive: Yes
View all headers

On Mon, 6 Nov 2023 18:05:43 +0100, Mike Grantz wrote:
>
> On 01.11.2023 04:28, Andreas Kohlbach wrote:
>
>> Das war späte 80er oder frühe 90er, als Drive-Throughs bei uns in
>> Deutschland noch neu waren. Da gab es genau das, was man auch im normalen
>> Restaurant bekam. Ein Big Mac schreit gerade danach, Soße und Salat der
>> Schwerkraft hinzugeben. Das Packpapier ist dann OK. Aber im Auto nicht
>> das Sitzpolster.
>
> Bin mir sehr sicher, dass die zu der Zeit in einer Kartonbox daher kamen.

Stimmt. Aber die im Auto im Schoß zu haben... Wer weiß, ob abfallendes
Essgut genau da rein fällt, oder doch auf Hose/Autositz...

Überhaupt kann ich nicht verstehen, warum man bestimmte Dinge im Drive-In
bestellt, wenn man sie auf der Fahrt verzehren will. Oder es ist einem
egal, dass sich alte Gurkenscheiben und Hamburger-Soße mit dem Autositz
vereinen, wenn man nicht nach jedem Besuch eine Reinigung durchführt.
--
Andreas


rocksolid / de.alt.fan.fastfood / Re: Traum

1
server_pubkey.txt

rocksolid light 0.9.12
clearnet tor