Rocksolid Light

groups  faq  privacy  How to post  login

Message-ID:  

Your nature demands love and your happiness depends on it.


rocksolid / de.rec.fahrrad / Re: Kurzgeschichte: Der Wunderheiler

SubjectAuthor
* Kurzgeschichte: Der WunderheilerAlexander Ausserstorfer
+- Re: Kurzgeschichte: Der WunderheilerChr. Maercker
`* Re: Kurzgeschichte: Der WunderheilerHartmut Kraus
 `* Re: Kurzgeschichte: Der WunderheilerAlexander Ausserstorfer
  `- Re: Kurzgeschichte: Der WunderheilerHartmut Kraus

1
Subject: Kurzgeschichte: Der Wunderheiler
From: Alexander Ausserstor
Newsgroups: de.rec.fahrrad
Organization: None
Date: Sun, 19 May 2024 16:42 UTC
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.swapon.de!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: bavarias...@chiemgau-net.de (Alexander Ausserstorfer)
Newsgroups: de.rec.fahrrad
Subject: Kurzgeschichte: Der Wunderheiler
Date: Sun, 19 May 2024 18:42:46 +0200 (Custom)
Organization: None
Lines: 79
Message-ID: <5b63929c6abavariasound@chiemgau-net.de>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net kiR5XtarFYPaVuUapdjq3AgYClPEs02yfAv+J0gJtaAgmuWaZs
X-Orig-Path: chiemgau-net.de!Alex
Cancel-Lock: sha1:J0UF/q1BbqUfqfRsjL1F27VXJCo= sha256:g0YxusAPCDsPCxEYcOmO1MMEXj928aSemtjiVjdUpFM=
User-Agent: Pluto/3.18 (RISC OS/5.24) NewsHound/v1.52-32
View all headers

Am Morgen des 08. Mai 2024 wurde auf einmal Streuners Vorderrad sehr
laut. Das Geräusch schien vom Nabendynamo zu kommen. Steuner schaltete
das Licht ab. Da war das Geräusch weg. Weil es aber noch dunkel war,
schaltete er das Licht kurz später wieder an. Da war das Licht, aber
damit auch das Geräusch, wieder da. Weil er in die Arbeit mußte, fuhr er
so mit einem lärmenden Vorderrad weiter.

Und ärgerte sich. Der Nabendynamo, ein teures Exemplar eines deutschen
Herstellers, war jetzt ziemlich genau fünf Jahre alt. Streuner hatte
bereits andere Nabendynamos aus Fernost mehr als zehn Jahre ohne
Probleme eingesetzt!

"Verdammte Kacke", fluchte Streuner, der nahezu das gesamte Jahr am
Morgen im Dunkeln zur Arbeit radeln mußte. "Ist ja doch alles
Dreckszeug, was die Deutschen heuzutage so herstellen. Da kosten die
Produkte dreimal soviel wie jene aus Fernost. Und halten tun sie nur ein
Drittel der Zeit." So fuhr er fluchend und schimpfend mit einem laut
lärmenden Vorderrad weiter, bis er in der Arbeit war. Und schwor sich
unterwegs, sich nie mehr ein deutsches Produkt anzuschaffen.

Nach der Arbeit machte er einen Umweg und schaute bei einem
Fahrradgeschäft vorbei.

"Hm. Den müßten wir einschicken", sagte der Mitarbeiter und drehte am
Vorderrad.

"Könnt ihr nicht einmal etwas selber machen?", schimpfte Streuner.
"Alles wollt ihr immer nur einschicken. Aber ich brauche das Fahrrad!
Ich bin doch berufstätig!"

"Daß bei Dir immer alles kaputt geht", wunderte sich der Mitarbeiter.
"Reparieren können wir dir den selber nicht. Ich könnte Dir höchstens
noch ein neues Laufrad mit einem neuen Nabendynamo verkaufen. Aber
leider habe ich im Augenblick kein passendes da. 26"-Laufräder gibt es
fast nicht mehr. Wir müßten es bestellen. Vielleicht kaufst Du Dir
besser gleich ein neues Fahrrad. Wir haben einige tolle Modelle da vorne
stehen. Dann hättest Du wenigstens endlich einmal Tretunterstützung und
wärst auf dem Stand der Technik."

"Ja, genau. Und in zwei Jahren wollt ihr mir dann wieder gleich ein
komplett neues Fahrrad verkaufen, weil irgendwas kaputt gegangen ist
und es etwas nicht mehr gibt."

Der Mitarbeiter zuckte mit den Achseln: "Man muß mit der Zeit gehen."

Streuner verließ verärgert das Geschäft und strampelte nach Hause. Und
ärgerte sich einmal mehr. Über die wieder einmal vergeudete Zeit.

Das einzig Gute war, daß es jetzt hell war und er die Lichtanlage
abgeschaltet lassen konnte. So lärmte sein Vorderrad wenigstens nicht.

Kurz vor seinem Haus fuhr er fast seinen Nachbarn über den Haufen.

"He - paß doch auf, wo Du hinfährst!", rief dieser und hüpfte zur Seite.
"Und wieso schimpfst Du eigentlich die ganze Zeit?"

Streuner hielt an und erklärte es ihm.

"Kann ich mir 'mal dein Vorderrad ansehen?"

Streuner saß ab und hielt sein Fahrrad fest.

Der Nachbar hob das Vorderrad hoch und drehte daran. Ein lautes Geräusch
kam vom Rad. Dann setzte er es wieder auf den Boden, griff an den
Schnellspanner, lösten diesen, drehte daran und zog ihn wieder fest.
Damit klemmte er das Vorderrad ordentlich in der Gabel fest.
Anschließend hob er wieder das Vorderrad hoch und drehte daran. Jetzt
war nur noch ein leises Summen zu hören.

"He - was hast Du gemacht?", rief Streuner da.

"Ich bin eben ein Wunderheiler", erklärte der Nachbar. "Ich kann Dinge
nur durch das Auflegen meiner Händen reparieren. Hast du das nicht
gewußt?"

***

--
http://home.chiemgau-net.de/ausserstorfer/

Subject: Re: Kurzgeschichte: Der Wunderheiler
From: Chr. Maercker
Newsgroups: de.rec.fahrrad
Date: Sun, 19 May 2024 17:09 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: Zweist...@gmx-topmail.de (Chr. Maercker)
Newsgroups: de.rec.fahrrad
Subject: Re: Kurzgeschichte: Der Wunderheiler
Date: Sun, 19 May 2024 19:09:23 +0200
Message-ID: <v2dbo3$gius$1@solani.org>
References: <5b63929c6abavariasound@chiemgau-net.de>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Sun, 19 May 2024 17:09:23 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="543708"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64; rv:91.0) Gecko/20100101
Firefox/91.0
Cancel-Lock: sha1:L4Ej4P89Bj8+IT2N7YoH3MRJXuo=
In-Reply-To: <5b63929c6abavariasound@chiemgau-net.de>
X-User-ID: eJwNy8cNwDAMBMGWTInHUA5j/yVYzx1gcYWklAXCWOyY57lph+b0Um60Rj+wcctGBzlQ3DvKXioxrz70fmXv/wF8gRbK
View all headers

Alexander Ausserstorfer wrote:
> Der Nachbar hob das Vorderrad hoch und drehte daran. Ein lautes Geräusch
> kam vom Rad. Dann setzte er es wieder auf den Boden, griff an den
> Schnellspanner, lösten diesen, drehte daran und zog ihn wieder fest.
> Damit klemmte er das Vorderrad ordentlich in der Gabel fest.
> Anschließend hob er wieder das Vorderrad hoch und drehte daran. Jetzt
> war nur noch ein leises Summen zu hören.
>
> "He - was hast Du gemacht?", rief Streuner da.
>
> "Ich bin eben ein Wunderheiler", erklärte der Nachbar. "Ich kann Dinge
> nur durch das Auflegen meiner Händen reparieren. Hast du das nicht
> gewußt?"

Manche Pannen lösen sich so. Leider beileibe nicht alle. Bei
Computerproblemen gibt es eine dritte Kategorie, Problem löst sich durch
Aussitzen. :-)
--

CU Chr. Maercker.

Transport + Sport = Radfahren

Subject: Re: Kurzgeschichte: Der Wunderheiler
From: Hartmut Kraus
Newsgroups: de.rec.fahrrad
Date: Mon, 20 May 2024 07:00 UTC
References: 1
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: hartmut....@web.de (Hartmut Kraus)
Newsgroups: de.rec.fahrrad
Subject: Re: Kurzgeschichte: Der Wunderheiler
Date: Mon, 20 May 2024 09:00:37 +0200
Message-ID: <v2esel$hd23$1@solani.org>
References: <5b63929c6abavariasound@chiemgau-net.de>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Mon, 20 May 2024 07:00:37 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="570435"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:C305nxSP6NSsB6oSWiiQC1j+IsM=
In-Reply-To: <5b63929c6abavariasound@chiemgau-net.de>
X-User-ID: eJwFwYEBwDAEBMCVNM+TcRD2H6F3Bn5sVxrV1tZrkA7J86YsVlhhdVqLB3wXOZdcCoionh8izxE0
View all headers

Am 19.05.24 um 18:42 schrieb Alexander Ausserstorfer:
> "Ich bin eben ein Wunderheiler", erklärte der Nachbar.

Könntest du mir mal einen Termin bei diesem Nachbarn vermitteln? Ein Antrag auf Kostenübernahme ist schon an die Krankenkasse unterwegs. ;) Das machen die bestimmt gerne, das würde enorme weitere Kosten ersparen. ;) Ohne kostenintensive Behandlung würde meine Lebenserwartung nämlich noch max. ein paar Monate betragen, aber in Einzelfällen soll sogar Heilung möglich sein. Dazwischen alles. ;)

service[at]aktivpark[dot]com schrieb mir dazu:
> Sehr geehrter Herr Kraus, hiermit bestätigen wir die Stilllegung Ihres Vertrages
[...]
> Oh je, da hat es dich aber schön erwischt. Lass' dich nicht unterkriegen, der Sport wartet auf dich!

Das zur Erklärung, warum ich etwas aus der Übung bin, was das Handling meiner Trinkflasche betrifft. ;)

Was das in einer Radfahr-NG soll? Nun, mein Rad wurde in den letzten Monaten noch weniger bewegt als sonst (in Extremfällen hab' ich keinen Kilometer mehr ohne Verschnaufpausen geschafft). Aber im Moment bin ich (dank einiger therapeutischer Maßnahmen) schon wieder etwa auf dem "Trainingsstand" von vor einem Jahr. Konnte meine "Technik" auch dahingehend verfeinern, dass mich - sagen wir - angemessene Geschwindigkeiten keine übermäßige Anstrengung kosten (wozu habe ich 3*8 Gänge und eine Kette, die mir meine Pflege dankt.) ;) Nur Gegenwind könnte mir Probleme machen, aber der tritt hier echt selten auf.

--
"Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug." (Jean-Paul Sartre)

https://hkraus.eu/hk/Profil.pdf

Subject: Re: Kurzgeschichte: Der Wunderheiler
From: Alexander Ausserstor
Newsgroups: de.rec.fahrrad
Organization: None
Date: Mon, 20 May 2024 16:07 UTC
References: 1 2
Path: i2pn2.org!rocksolid2!news.nk.ca!2.eu.feeder.erje.net!feeder.erje.net!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: bavarias...@chiemgau-net.de (Alexander Ausserstorfer)
Newsgroups: de.rec.fahrrad
Subject: Re: Kurzgeschichte: Der Wunderheiler
Date: Mon, 20 May 2024 18:07:21 +0200 (Custom)
Organization: None
Lines: 34
Message-ID: <5b6413349bbavariasound@chiemgau-net.de>
References: <5b63929c6abavariasound@chiemgau-net.de> <v2esel$hd23$1@solani.org>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net KpytF6X4G+UXUJUhKrza8Awz66cta+4RGab5Ptax6r6XALfYFY
X-Orig-Path: chiemgau-net.de!Alex
Cancel-Lock: sha1:QbV7A+gv+d3Vb6QLqH9TtRYkC4Q= sha256:lGRAig5kEhxv/ELsNRbK1xg3KUHXfDiTgDwjPVMgewE=
User-Agent: Pluto/3.18 (RISC OS/5.24) NewsHound/v1.52-32
View all headers

In article <v2esel$hd23$1@solani.org>,
Hartmut Kraus <hartmut.melina@web.de> wrote:
> Am 19.05.24 um 18:42 schrieb Alexander Ausserstorfer:
> > "Ich bin eben ein Wunderheiler", erklärte der Nachbar.

> Könntest du mir mal einen Termin bei diesem Nachbarn vermitteln? Ein
> Antrag auf Kostenübernahme ist schon an die Krankenkasse unterwegs. ;)
> Das machen die bestimmt gerne, das würde enorme weitere Kosten
> ersparen. ;)

Ich befürchte, daß das nicht funktionieren wird. Mein Nachbar hatte sich
nur einen Spaß mit mir erlaubt. Der Nabendynamo war so laut, weil das
Laufrad nicht richtig festgeklemmt war. Lose war es aber auch nicht. Man
merkte nichts. Daß es noch ein Dazwischen gibt, das wußte ich nicht.

> Ohne kostenintensive Behandlung würde meine Lebenserwartung nämlich
> noch max. ein paar Monate betragen, aber in Einzelfällen soll sogar
> Heilung möglich sein. Dazwischen alles. ;)

Sowas wurde Randolph Westphal auch erzählt. Daß er nur noch ein Jahr zu
leben hätte. Wie lange lebte er dann noch? 30 Jahre? Ich habe noch immer
kein Buch über ihn gefunden. Nicht einmal einen Eintrag bei Wikipedia
scheint es zu geben. Dabei war er ein Held!

Ärzte können nicht heilen. Sondern nur operieren. Das Heilen fängt im
Kopf an. Ich denke, daß ich diese Gedanken von ihm habe.

Ich dürfte von ihm 1998 erfahren haben. In einer Sonderausgabe der
Outdoor. Welche sich auschließlich dem Fahrrad gewidmet hatte.

A.

--
http://home.chiemgau-net.de/ausserstorfer/

Subject: Re: Kurzgeschichte: Der Wunderheiler
From: Hartmut Kraus
Newsgroups: de.rec.fahrrad
Date: Mon, 20 May 2024 19:01 UTC
References: 1 2 3
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder8.news.weretis.net!reader5.news.weretis.net!news.solani.org!.POSTED!not-for-mail
From: hartmut....@web.de (Hartmut Kraus)
Newsgroups: de.rec.fahrrad
Subject: Re: Kurzgeschichte: Der Wunderheiler
Date: Mon, 20 May 2024 21:01:16 +0200
Message-ID: <v2g6ls$i7ip$1@solani.org>
References: <5b63929c6abavariasound@chiemgau-net.de>
<v2esel$hd23$1@solani.org> <5b6413349bbavariasound@chiemgau-net.de>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Injection-Date: Mon, 20 May 2024 19:01:16 -0000 (UTC)
Injection-Info: solani.org;
logging-data="597593"; mail-complaints-to="abuse@news.solani.org"
User-Agent: Mozilla Thunderbird
Cancel-Lock: sha1:GoRO0dMIZmf1muUT1dOrQHWhPzM=
In-Reply-To: <5b6413349bbavariasound@chiemgau-net.de>
X-User-ID: eJwFwQERACAIA8BKIgISh9tc/wj+h6cl6mTkCYU4tpeGmz7W1etVg1Oux31xwQJBp1iR1Ac2LxKK
View all headers

Am 20.05.24 um 18:07 schrieb Alexander Ausserstorfer:
> In article <v2esel$hd23$1@solani.org>,
> Hartmut Kraus <hartmut.melina@web.de> wrote:
>> Am 19.05.24 um 18:42 schrieb Alexander Ausserstorfer:
>>> "Ich bin eben ein Wunderheiler", erklärte der Nachbar.
>
>> Könntest du mir mal einen Termin bei diesem Nachbarn vermitteln? Ein
>> Antrag auf Kostenübernahme ist schon an die Krankenkasse unterwegs. ;)
>> Das machen die bestimmt gerne, das würde enorme weitere Kosten
>> ersparen. ;)
>
> Ich befürchte, daß das nicht funktionieren wird. Mein Nachbar hatte sich
> nur einen Spaß mit mir erlaubt.

Ich mir mit dir doch auch, haste das nicht geschnallt?

> Der Nabendynamo war so laut, weil das
> Laufrad nicht richtig festgeklemmt war. Lose war es aber auch nicht. Man
> merkte nichts. Daß es noch ein Dazwischen gibt, das wußte ich nicht.

Oh, bei Schraubverbindungen gibt's viele Zustände. ;) Nur eins ist Fakt: Nach "ganz fest" kommt "ganz locker". ;)

>> Ohne kostenintensive Behandlung würde meine Lebenserwartung nämlich
>> noch max. ein paar Monate betragen, aber in Einzelfällen soll sogar
>> Heilung möglich sein. Dazwischen alles. ;)
>
> Sowas wurde Randolph Westphal auch erzählt.

Das hat man mir nicht erzählt, das sagen einschlägige Publikationen im Netz übereinstimmend aus. Google doch interessehalber mal nach "malignes Pleuramesotheliom".

> Ärzte können nicht heilen. Sondern nur operieren. Das Heilen fängt im
> Kopf an. Ich denke, daß ich diese Gedanken von ihm habe.

Ich denke also, da denkst du vollkommen falsch. Selber denken, nie Gedanken anderer unkritisch übernehmen!

> Ich dürfte von ihm 1998 erfahren haben.

Also keine Bildunsglücke, wenn ich den nicht kenne.

--
"Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug." (Jean-Paul Sartre)

https://hkraus.eu/hk/Profil.pdf


rocksolid / de.rec.fahrrad / Re: Kurzgeschichte: Der Wunderheiler

1
server_pubkey.txt

rocksolid light 0.9.12
clearnet tor