Rocksolid Light

groups  faq  privacy  How to post  login

Message-ID:  

Think twice before speaking, but don't say "think think click click".


rocksolid / de.comp.hardware.misc / Re: Unbrauchbarmachung von USB-HDDs

SubjectAuthor
o Re: Unbrauchbarmachung von USB-HDDsAlexander Schreiber

1
Subject: Re: Unbrauchbarmachung von USB-HDDs
From: Alexander Schreiber
Newsgroups: de.comp.hardware.misc
Organization: Not much.
Date: Wed, 17 Apr 2024 15:28 UTC
References: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Path: i2pn2.org!i2pn.org!news.hispagatos.org!eternal-september.org!feeder3.eternal-september.org!fu-berlin.de!uni-berlin.de!individual.net!not-for-mail
From: als...@usenet.thangorodrim.de (Alexander Schreiber)
Newsgroups: de.comp.hardware.misc
Subject: Re: Unbrauchbarmachung von USB-HDDs
Date: Wed, 17 Apr 2024 17:28:05 +0200
Organization: Not much.
Lines: 47
Message-ID: <slrnv1vqk5.3c3vn.als@frodo.angband.thangorodrim.de>
References: <pdpv0j1ccv1dhaf2jdh40u2qirknnoflaf@4ax.com>
<uup85p$5voe$1@tota-refugium.de> <uurcqc.280.1@wxp-nb-pm.local>
<12f21jllbgigioat1mb395u1bn88hv4urr@4ax.com>
<21c8ek-lot2.ln1@hergen.spdns.de>
<dchm.20240414113910.282@scatha.ancalagon.de> <uvga3n$dvqm$1@news1.tnib.de>
<dchm.20240414133420.289@scatha.ancalagon.de>
<fpgn1jl5c3ml0j8oltun7vlntnmmcr6j0t@4ax.com> <uvigu5$k1ai$1@news1.tnib.de>
Reply-To: als@usenet.thangorodrim.de
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=utf-8
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Trace: individual.net RSXOfHf9xSm8bNAXQph/4we2v0EtMqMCK6VKnualfsPy/LRZp2
X-Orig-Path: frodo.angband.thangorodrim.de!not-for-mail
Cancel-Lock: sha1:msYcuKWdVHdnlBMNqYUFiFoWKug= sha256:Vmnk7RPM/0cDYg+dZ3BUf0Obv1ovzJ1FwsFlqwhFeLI=
User-Agent: slrn/1.0.3 (Linux)
View all headers

Marc Haber <mh+usenetspam1118@zugschl.us> wrote:
> Herrand Petrowitsch <herrands@t-online.de> wrote:
>>Thomas Hochstein schrieb:
>>> Marc Haber schrieb:
>>>> Thomas Hochstein wrote:
>>
>>>>> Die Frage ist halt immer, ob die Vernichtung nur bescheinigt oder auch
>>>>> durchgeführt wird.
>>>>
>>>> Gibt es viele Fälle wo die Vernichtung bescheinigt aber nicht
>>>> durchgeführt wurde?
>>>
>>> Keine Ahnung. Ich stelle mir solche Fragen immer, wenn ein ganzer Lkw mit
>>> großen Rollcontainern voller durchaus vertraulicher Inhalte vollgeladen
>>> wird und dann der junge Mann mit mangelhaften deutschen Sprachkenntnissen
>>> damit abfährt. Es wird im Zweifel alles seinen richtigen Gang gehen;
>>> trotzdem wäre mir persönlich ja wohler, wenn die Vernichtung nicht an
>>> irgendeinen Dienstleister irgendwo outgesourced würde.
>>
>>Anmerkung dazu:
>>In der Vergangenheit konnte dban benutzt werden, heutzutage ist IMO
>>zumindest unter Windows diskpart (clean all) durchaus imstande, HDDs so
>>auszunullen, dass deren Inhalt zuverlaessig nicht wiederherstellbar ist.
>
> Erstens ist durchaus umstritten, ob ein Ausnullen mit der Technik der
> Platte selbst die Daten wirklich zuverlässig vernichtet,

Bei der aktuellen Datendichte dürfte ein Angriff der versucht, die bits
direkt von den Magnetscheiben zu kratzen, relativ hoffnungslos sein.

IIRC wird SATA secure erase als "hinreichend sicher" angesehen. Und
im Zweifelsfall schiebt man halt Überschreiben mit Zufallsdaten
hinterher. Braucht halt seine Zeit.

> zweitens
> reden wir hier die ganze Zeit von einem Fall, in dem die Platte nicht
> mehr ansprechbar ist.

Der Standard _dafür_ sind, je nach Plattenaufkommen, entweder crusher
oder shredder. Erstere gibt es auch in der kleinen, handbetriebenen
Version für kleine Stückzahlen.

Man liest sich,
Alex.
--
"Opportunity is missed by most people because it is dressed in overalls and
looks like work." -- Thomas A. Edison


rocksolid / de.comp.hardware.misc / Re: Unbrauchbarmachung von USB-HDDs

1
server_pubkey.txt

rocksolid light 0.9.12
clearnet tor