Rocksolid Light

groups  faq  privacy  How to post  login

Message-ID:  

If you sow your wild oats, hope for a crop failure.


rocksolid / de.admin.infos / <2021-12-13> Einrichtung, Aenderung und Entfernung von Usenet-Gruppen in de.*

SubjectAuthor
o <2021-12-13> Einrichtung, Aenderung und Entfernung von Usenet-Gruppen in de.*Thomas Hochstein

1
Subject: <2021-12-13> Einrichtung, Aenderung und Entfernung von Usenet-Gruppen in de.*
From: Thomas Hochstein
Newsgroups: de.admin.infos, de.alt.admin
Followup: de.admin.news.misc
Organization: Moderation von de.admin.infos
Date: Wed, 3 Jan 2024 23:00 UTC
Path: i2pn2.org!i2pn.org!weretis.net!feeder6.news.weretis.net!feeder8.news.weretis.net!fu-berlin.de!stardust.hactar.de!.POSTED!gateway.krell.zikzak.de!not-for-mail
From: thh...@thh.name (Thomas Hochstein)
Newsgroups: de.admin.infos,de.alt.admin
Subject: <2021-12-13> Einrichtung, Aenderung und Entfernung von Usenet-Gruppen in de.*
Supersedes: <de-admin-infos/einrichtung/20231228-1@msgid.krell.zikzak.de>
Followup-To: de.admin.news.misc
Date: 3 Jan 2024 23:00:08 -0000
Organization: Moderation von de.admin.infos
Lines: 480
Sender: de-admin-infos@spamfence.net
Approved: de-admin-infos@spamfence.net
Expires: Thu, 04 Apr 2024 23:00:07 +0000
Message-ID: <de-admin-infos/einrichtung/20240104-1@msgid.krell.zikzak.de>
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-PGP-Sig: 2.6.3in Subject,Message-ID,Date,From,Newsgroups,Approved,Supersedes
iQCVAwUBZZXm+Pd1G0T+jcJhAQHNmwQAl5umfm8S9Rbvxz9i4BFG7QPJszOxdOe4
jDJ31wAqOXC+qnlB8GO8N04nWAQZcd/JL2rE0b7lmkuhiOTZJfPjTIimu1U/kNn1
AA+TzAPzovvmkAD6kgXSIL+sWjwYSTQHjmXFHvg4C5P7gi1toNdBSkVdI8J6fMDS
o9XTeQ9Y9TM=
=tlh3
View all headers

Archive-name: de-admin/einrichtung
Posting-frequency: weekly
Last-modified: 2021-12-13
URL: https://www.kirchwitz.de/~amk/dai/einrichtung
URL: https://th-h.de/archives/faqs/einrichtung.txt

Regeln für die Einrichtung, Änderung und Entfernung von Usenet-Gruppen

Inhalt:
~~~~~~~

Teil 1: Überblick
Teil 2: Zusammenfassung
Teil 3: Moderation
Teil 4: RfD
Teil 5: Die Diskussion
Teil 6: CfV
Teil 6a: CfV mit persönlichem Wahlschein
Teil 7: Die Wahl(-regeln)
Teil 8: Nach der Wahl
Teil 9: Kombinierte Votings
Teil 10: Vereinfachtes Verfahren
Anhang A: Sonderregel für de.alt.*

1. Überblick:
~~~~~~~~~~~~~

Das Einrichten und Entfernen von Newsgroups ist von technischer
Seite gesehen ausgesprochen einfach. In der Tat reicht ein einziger
Artikel, der einem bestimmten Format entspricht, dazu aus. Damit
aber nicht vollständig chaotische Zustände herrschen, in der jeder,
der glaubt, das Netz mit seiner neuen Gruppe beglücken zu müssen,
eine newgroup-message abschickt, haben sich gewisse Spielregeln zur
Einrichtung einer Gruppe eingebürgert. Auf den meisten Systemen wird
auch technisch das hier beschriebene Procedere bevorzugt.

Diese Spielregeln gelten für die Einrichtung oder Entfernung einer
Gruppe sowie Änderung ihrer Attribute. Die Attribute einer Gruppe
sind: Gruppenname, Kurzbeschreibung, Charta und Status (moderiert/
unmoderiert) sowie bei moderierten Gruppen die Moderatoren.

Es spricht nichts dagegen, auch andere hierarchieweit wirkende
Entscheidungen nach analogen, nur im Detail abweichenden, Regeln
herbeizuführen.

Zur Moderatoren-Nachfolge in bestehenden moderierten Gruppen sind
diese Spielregeln weder zwingend noch die einzigen Regeln.

Der folgende Text beschreibt die Spielregeln zur Einrichtung von
Newsgruppen, wie sie innerhalb der deutschsprachigen News-Hierarchie
"de.*" -- mit Ausnahme von de.alt.*, dazu siehe Anhang A -- gelten.

Werden diese Regeln ohne hinreichenden Grund nicht beachtet, so ist
es nahezu ausgeschlossen, daß die Entscheidung akzeptiert wird.

An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, daß kein Netzteilnehmer
oder Sysadmin in irgend einer Weise an die "Beschlüsse" des Netzes
gebunden ist: ob eine Gruppe lokal eingerichtet wird oder nicht, ob
eine Gruppe lokal entfernt wird oder nicht, ob eine Gruppe bezogen
wird oder nicht, das ist alles Entscheidung des lokalen Newsadmins
bzw. dessen Vorgesetzten. Es besteht auf nichts und gegen niemanden
irgend eine Art von Rechtsanspruch, und das Usenet hat keine, oder
besser verzichtet freiwillig auf jegliche, Exekutive.

Dies ist aber nicht als Freibrief für jedweden Unsinn zu verstehen:
Das Netz hat eine Abneigung sowohl gegen net.sheriffs wie gegen
net.terrorists! Es wäre doch schade, wenn wegen letzterer die
Freiheit dieses Netzes eingeschränkt werden müßte ...

2. Zusammenfassung:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Eine Entscheidung wird herbeigeführt, indem man ein Thema durch
einen förmlichen RfD (s.u.) zur Diskussion stellt, der Diskussion
genügend Zeit läßt, und dann, falls noch Bedarf und hinreichend
Aussicht auf Erfolg besteht, durch einen förmlichen CfV (s.u.)
darüber abstimmen läßt.

Nach angenommener Wahl veranlaßt die Moderation die notwendigen
Schritte zur "Durchsetzung" der Entscheidung, indem sie die
zugehörigen Steuernachrichten verschickt.

Damit alle Administratoren und alle interessierten Netznutzer
mitbekommen, welche Entscheidungen anstehen, müssen alle
Ankündigungen und Einrichtungen über die Newsgruppe
de.admin.news.announce laufen.

3. Moderation:
~~~~~~~~~~~~~~

Die Gruppe de.admin.news.announce ist moderiert. Sie dient
ausschließlich dem Veröffentlichen von Diskussionsaufrufen (RfD
s.u.), Wahlaufrufen (CfV s.u.), Zwischen- und Endergebnissen,
administrativen Dingen dieser Gruppe (wie Listen laufender Votings)
sowie dazu analogen Postings. Wünscht man eine solche
Veröffentlichung, so muß man seinen Artikel per E-Mail an die
Moderation schicken.

Die momentane Adresse der Moderation lautet:
moderator@dana.de

Die Moderation prüft, ob der gewünschte Artikel den Bestimmungen der
Gruppe entspricht. Findet sie Unstimmigkeiten oder Regelverstöße, so
schickt sie entweder eine Liste der strittigen Punkte an den
Initiator zurück oder (bei lediglich kleinen Fehlern) korrigiert
diese. Ist der Artikel akzeptabel, so wird sie diesen in
de.admin.news.announce sowie jeder weiteren gewünschten Gruppe oder
Mailing-Liste veröffentlichen. Das bedeutet insbesondere, daß
RfD/CfV *ausschließlich* per E-Mail an die Moderation gehen. Ein
Posten "auf eigene Faust" hat zu unterbleiben. Ausnahmen regeln
allein die Moderatorenwahlregeln für de.admin.news.announce.

Moderations"eid": Bei allen Entscheidungen als Moderation werden wir
uns bemühen, uns nicht an die Buchstaben, sondern an den Geist
einer Regel zu halten. Wenn man uns also _überzeugen_ kann, werden
Regelabweichungen im Einzelfall akzeptiert. Auf das Überzeugen
legen wir in einem solchen Fall allerdings Wert!

4. RfD:
~~~~~~~

Wünscht man einen förmlichen "Aufruf zur Diskussion" -- engl.
"Request for Discussion" oder kurz RfD --, so muß dieser an die
Moderation geschickt werden. Diese wird ihn, wenn er den Regeln
entspricht, in de.admin.news.announce posten, ansonsten wird sie
Rücksprache mit dem Initiator halten.

Für einen förmlichen RfD ist folgendes notwendig:

o Es muß deutlich hervorgehen, über was überhaupt diskutiert werden
soll; bei einer Einrichtung einer neuen Gruppe sollte insbesondere
der angestrebte Status (moderiert oder unmoderiert), und der Name
der Gruppe erwähnt sein. Sollte eines von beidem (oder beides)
noch unklar sein, so sollte darauf explizit hingewiesen werden.

o Zur Erläuterung der Gruppe müssen eine Charta und eine
Kurzbeschreibung angegeben werden. Die Charta gibt an, worum es in
dieser Newsgroup überhaupt geht; sie ist normalerweise ein bis
zwei Absätze lang. Die Kurzbeschreibung (mit Gruppennamen und
8er-Tabulator möglichst weniger als 80 Zeichen, am Ende ein Punkt
oder ein anderes Satzendzeichen) wird in den regelmäßigen Postings
verwendet, die den Systemadministratoren helfen, festzustellen,
welche Newsgroups sie vergessen haben zu abonnieren. Manche
Newsprogramme zeigen diese Information auch an.

5. Die Diskussion:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die auf den RfD folgende Diskussion wird mittels "Followup-To:" auf
de.admin.news.groups gerichtet, eine Diskussion an (ausschließlich)
anderer Stelle sollte unterbleiben. Der Diskussion sollte genügend
Zeit gelassen werden, um das Thema sorgfältig überdenken zu können,
also mindestens zwei Wochen, jedoch länger, wenn sich noch kein
Konsens eingestellt hat.

Wenn sich aus der Diskussion Veränderungen ergeben, soll ein
weiterer RfD eingebracht werden.

6. CfV:
~~~~~~~

Nach der Diskussionsperiode kann ein Abstimmungsaufruf -- engl.
"Call for Votes" oder kurz CfV -- bei der Moderation eingereicht
werden. Dieser muß mit dem letzten RfD im wesentlichen
übereinstimmen.

Der CfV muß explizit enthalten:

o An wen (welchen Account) eine Stimme zu richten ist.

Die Abgabe einer Stimme für die Einrichtung der Gruppe muß genauso
klar erklärt und genauso einfach sein wie eine Stimme gegen die
Einrichtung und umgekehrt.

Es ist ebenfalls erlaubt, eine andere Adresse als die, von der aus
der Artikel gepostet wurde, anzugeben oder nur "Replies" auf den
"Call for Votes"-Artikel anzunehmen, solange in dem "Call for
Votes"-Artikel klar und explizit erklärt wird, wie die Stimmen
abgegeben werden können.

o Den genauen Zeitraum, in dem Stimmen akzeptiert werden.

Die Abstimmung beginnt mit der Veröffentlichung des CfV. Das Ende
der Abstimmungsperiode muß genau angegeben sein. Der Zeitraum
sollte mindestens drei Wochen, jedoch höchstens einen Monat
betragen.

o Er sollte nur in Ausnahmefällen weitere Regelungen enthalten.
Sofern nicht anders erwähnt, gelten die üblichen Regeln (s.u.).

o Empfohlen werden Beispiele, wie die Stimme für jede (!)
Wahlmöglichkeit auszusehen hat.

Ein RfD/CfV kann eine Sammelabstimmung über mehrere Gruppen
enthalten, wenn für jede Gruppe jeweils eine Charta und eine
Kurzbeschreibung vorhanden ist. Sie sollte im allgemeinen aber
vermieden werden, da hier leicht durch eine zugkräftige Gruppe die
Wahlbeteiligungsklausel (s.u.) der anderen Gruppen ausgehebelt
werden kann.

Ein CfV kann nicht veröffentlicht werden, wenn einer der folgenden
Punkte noch unklar ist:

o Name der Gruppe
o Kurzbeschreibung der Gruppe
o Charta der Gruppe
o Status der Gruppe (moderiert oder unmoderiert)
o der Name des Moderators im Falle einer moderierten Gruppe

Zur Auswahl einer von mehreren Alternativen, die trotz intensiver
Diskussion nicht im Rahmen des RfD konsensfähig geklärt werden
konnten, können die Regeln für "kombinierte Votings" (Teil 9)
eingesetzt werden.


Click here to read the complete article

rocksolid / de.admin.infos / <2021-12-13> Einrichtung, Aenderung und Entfernung von Usenet-Gruppen in de.*

1
server_pubkey.txt

rocksolid light 0.9.12
clearnet tor